HUAWEI Header

HUAWEI 2020 – Der HUAWEI.blog Jahresrückblick

Zugegeben, nicht jeder hat bei dem Jahr 2020 große Lust nochmal darauf zurückzublicken…
Wir tun es – im Hinblick auf HUAWEI – in guter alter Tradition natürlich trotzdem. Was haben uns die vergangenen 12 Monate so alles beschert? Welche Themen waren heiß diskutiert und haben bewegt? Und was davon haben wir vielleicht schon längst wieder vergessen?!

Wie immer garniert mit der ein oder anderen ganz persönlichen Meinung, Erfahrung oder Erinnerung – soll ja schließlich unterhaltsam sein hier! 😉

GMS-Anleitungen

Im Dezember 2019 erhielt ich das Mate 30 Pro. Und Dank eines „kleinen Ausflugs“ nach China auch gleich noch das Mate 30 Pro 5G. Und damit ihr alle auch was davon hattet, gab es ab diesem Moment eine Anleitung zum Thema Google Mobildienste nachinstallieren, nach der anderen.

Hier könnte Ihre Werbung stehen! :)

Es gab einfachste Anleitungen, Workarounds, Hintertüren, Erklärungen zur Sicherheit dieser Anleitungen, heiße Diskussionen und letztlich blieb das Thema bis vor einigen Wochen aktuell, als die Kollegen die (derzeit) letzte funktionierende Anleitung für euch hier schrieben.
Bei Weitem nicht mehr so komfortabel und möglicherweise auch die letzte Anleitung.

Huawei Google Alternative

Allerdings zeigt (M)Ein Leben ohne Google auch, dass es durchaus ohne Google geht. Nicht so bequem, (noch) nicht so gut, (noch) nicht so vernetzt zwischen den verschiedenen Anwendungen, aber Stand heute immer besser.
So gut, dass Rainer und ich auf unserem jeweiligen Hauptgerät („Daily driver“) inzwischen ohne GMS gut leben. Wobei wir dort Pokemon Go schon arg vermissen. 😉

Wie sich das inzwischen bei mir im Alltag ohne Google verhält, das werde ich dann nochmal ausführlich im Teil 3 von „(M)Ein Leben ohne Google“ aufschreiben. Und damit auch gaaaaanz viele Fragen zu diesem Thema beantworten, die uns immer wieder in unserer HUAWEI Community erreichen.

CES 2020

Die einzige Messe, die 2020 noch in gewohnter Manier stattfand, war die CES. Der Rest fiel bekanntlich der Corona-Pandemie zum Opfer.

Und eigentlich gibt es auch von der CES 2020 nichts im Bezug auf HUAWEI zu berichten. Denn bekanntlich gibt es da diesen Handelskrieg. Doch im Rückblick finde ich die Dynamik erstaunlich, die sich seit der CES 2019 abgespielt hat. Damals platzte extrem kurzfristig der Deal mit AT&T, der HUAWEI den Einstieg auf den US-Markt im großen Stil erlaubt hätte. 4 Monate später begann der „kalte (Handels-)Krieg“ und heute – knapp 2 Jahre später – ist vieles nicht mehr, wie es war…

MWC 2020 – Berlin statt Barcelona

Deshalb gehen wir auch gleich weiter zum Mobile World Congress. Mensch, was hab ich mich darauf gefreut. Vor allem, weil ich zum ersten Mal ein Hotel hatte. Keine Couch, kein Doppelstockbett – ja, auch das ist Blogger-Leben – sondern ein echtes Hotelzimmer. Und dann kommt dieser Virus und alles ändert sich.

Jahresrückblick 2020

Die Alternative gab es dann in Berlin, wo wir gemeinsam in einem Kino die Keynote von Richard Yu anschauten. Das war schon komisch. Und gleichzeitig der letzte gemeinsame Austausch in der „realen“ Welt. Denn alle weiteren Termine fanden dann virtuell statt.

Ach ja, Geräte wurden natürlich auch präsentiert!
Schon traditionell für den MWC gab es neue Matebooks von HUAWEI. Angefangen beim Flaggschiff dem 2020er Matebook X Pro, über Matebook 13 und 14, bis hin zu den AMD Ryzen 5-Modellen. Und mit dem MatePad Pro auch ein neues Tablet.
Alle Matebooks und auch das MatePad Pro haben wir für euch getestet und ihr findet die Testberichte hier am Blog.

Und dann war da natürlich noch ein – zumindest für mich – absolutes Highlight: das HUAWEI Mate Xs.
Ein Jahr nachdem mit dem Mate X im Grunde der „Prototyp“ ebenfalls am MWC gezeigt wurde und für einen echten Hype gesorgt hatte, kam das erste Foldable von HUAWEI auf den Markt. Für mich endlich mal wieder echte Innovation auf dem Smartphone-Markt. Und nachdem Samsung als großer Mitbewerber hier inzwischen – richtig gut(!) – nachgelegt hat, hoffe ich, dass auch HUAWEI hier die Entwicklung weiter betreibt!

HUAWEI Store(s)

Ebenfalls im März öffnete der neue HUAWEI Experience Store in Düsseldorf seine Pforten. Im Gegensatz zum Service Store in Berlin kann man hier nicht nur Service & Reparaturen in Anspruch nehmen, sondern auch die Geräte begutachten, Ausprobieren und kaufen.

HUAWEI Experience Store Düsseldorf - Front

Und auch hier wird HUAWEI nachlegen. Auch wenn es – bedingt durch den aktuellen Lockdown – nicht mehr für die Eröffnung des neuen Flagship Stores in Berlin reichte, so wird dieser dann Anfang 2021 eröffnet.

Und die ein oder andere auf einschlägigen Netzwerken entdeckte Stellenausschreibung legt nahe, dass es das auch noch nicht gewesen sein soll. Wir gehen davon aus, dass zukünftig auch die Besucher im Centro Oberhausen in einem HUAWEI Store vorbeischauen können.

HUAWEI hat hier also durchaus weiterhin Pläne auf dem deutschen und europäischen Markt!

Das neue Fotowunder & mehr

Kaum hatte ich dann Mitte März endlich das Mate Xs in den Fingern und konnte fleißig testen, da stand auch schon das nächste Highlight vor der Tür. Denn bekanntlich stellt HUAWEI im Frühjahr seine neue P-Serie vor.

Kurz gefasst: Google hin oder Google her – das HUAWEI P40 Pro begeistert!

HUAWEI P40 Pro

Ich erinnere mich noch an die Begeisterung, die ein P20 Pro und P30 Pro ausgelöst hatten hinsichtlich der Kameraleistung in einem Smartphone. Doch das P40 Pro und das P40 Pro+ wussten das nochmals zu übertreffen (Kameravergleich P30 Pro vs. P40 Pro vs. P40 Pro+).

Und weil man ja immer dieses „one more thing“ (in Memory an Steve Jobs) bei so einem Event hat, fand Rainer in der ebenfalls vorgestellten HUAWEI Watch GT2e seinen neuen Zeitmesser. Naja, zumindest bis zum Ende des Jahres, aber dazu später mehr.

HUAWEI ist die Nummer 1

Klingt verrückt, war aber tatsächlich so. Trotz des Handelskrieges und den damit verbundenen immensen Schwierigkeiten, schaffte es HUAWEI im April 2020 tatsächlich die Nummer 1 der Smartphone-Hersteller zu werden. Wohlgemerkt, das bezog sich auf den globalen Markt. Und auch wenn es natürlich nur ein kurzes Verweilen war, so zeigt es doch eindrucksvoll, was man bei HUAWEI in den Jahren zuvor alles vollbracht hat.

Und diesen Trend konnte man auch noch im gesamten 2. Quartal 2020 mitnehmen und die „Pole Position“ für sich behaupten.

Sound X – weitere Koop mit renommiertem Partner

Im zweiten Halbjahr 2020 sollten wir von HUAWEI ordentlich was auf die Ohren bekommen. Den Start machte der HUAWEI Sound X. Und wieder war es HUAWEI gelungen mit einem renommierten Partner ausgezeichnete Hardware zu produzieren. Diesmal waren es die Lautsprecher-Experten von Devialet, die dafür sorgten, dass der erste „richtige“ Lautsprecher von HUAWEI – die ganzen „Bluetooth-Mini-Speaker“ lasse ich jetzt mal außen vor – richtig (Richtig!) gut klingt.

Doch irgendwie begleitet auch hier das Bild „Wo Licht ist, ist auch Schatten“ den Eindruck von HUAWEI 2020. Denn ein „Smart Speaker“ ist der Sound X keineswegs. Er bringt zwar die softwaretechnischen Voraussetzungen mit, aber UPnP funktioniert nur in der Theorie. In der Praxis sind gewohnte Verbindungen wie Spotify Connect nicht möglich. Letztlich bleibt es aktuell dabei, dass der Sound X ein Bluetooth-Speaker mit geilem Sound ist – aber leider eben noch kein bisschen smart!

#HDC2020 – Hausmesse statt IFA

Ende August, bzw. Anfang September ist für mich eigentlich immer ein schönes Highlight mit der IFA. 6 Tage voller Stress, Eindrücke, Termine, aber auch den Treffen und dem Austausch mit so vielen Kollegen, Freunden, Partnern, Herstellern…..
Aber auch das fiel 2020 der Pandemie zum Opfer!

Stattdessen lieferte dann HUAWEI mit der HUAWEI Developer Conference 2020 (HDC2020) den adäquaten Ersatz.

HUAWEI Freebuds Pro

EMUI 11, HarmonyOS, Matebook 14 AMD, Watch GT 2 Pro, Watch Fit, Freebuds Pro & Freelace Pro. Man hatte einiges zu zeigen.
Ich hatte die große Freude (und Ehre) EMUI 11 schon vorab testen zu dürfen. So konnten wir euch gleich mit den ersten Eindrücken und den neuen EMUI 11 Funktionen vertraut machen.

Mit den Freebuds Pro und den Freelace Pro brachte man zwei weitere Produkte aus dem Bereich HUAWEI Audio. Und zeigte damit wieder, dass man sich in den neuen Segmenten, in den man sich seit einiger Zeit tummelt, konsequent weiter entwickelt.

Die HUAWEI Watch GT 2 Pro brachte eine Besonderheit mit, die kaum einer wirklich entdeckte. Denn – wenn auch noch nicht vollwertig – läuft sie mit HarmonyOS. Und bietet damit auch schon Zugriff auf einige Apps der AppGallery. Ein Anfang – dem sicher noch einiges folgen wird!

HMS, AppGallery & Co.

Rund 1,5 Jahre nach Beginn des Handelskrieges und der daraus resultierenden Konsequenzen, entwickelt sich auch das HUAWEI Ökosystem in Form von HMS (Huawei Mobile Services) immer weiter. Nein, natürlich ist das alles noch kein Vergleich mit Google. Das wäre wohl vermessen zu denken, man könne in einem Jahr das erreichen, woran Google seit über einer Dekade erfolgreich arbeitet.

Huawei Mobile Services Header

Aber neben der AppGallery, die sich immer weiter füllt, haben sich auch Dienste wie HUAWEI Video oder HUAWEI Music ordentlich entwickelt und kommen bei mir zumindest regelmäßig zum Einsatz. Zuletzt startete man nun einen eigenen Maps Dienst und natürlich kommt mit EMUI 11 auch der Sprachassistent Celia. Hier gilt es jetzt natürlich zügig weiterzuentwickeln.

Doch apropos AppGallery; da gab es in diesem Jahr 2 Apps, die uns besonders beschäftigten.

Zum einen war das die Corona Warn App. Mitte des Jahres versicherte man, dass die neue offizielle Corona Warn App auch alle HUAWEI Geräte unterstützen würde. Also auch solche ohne Google Mobildienste.
Es folgten diverse kleine Systempatches und HMS-Updates seitens HUAWEI um dies auch zu gewährleisten. Doch die App kam und kam nicht in die AppGallery.
Nachdem man im Juni noch so tat, als ob das eine Sache von 2-3 Wochen wäre, wurde irgendwie schnell klar, dass sich da gar nix bewegt. Das RKI antwortete offiziell auch Nachfragen, dass man nicht an einer Unterstützung arbeitet.
Wofür SAP, Telekom (als Entwicklern der App) und allen anderen die Ressourcen fehlten, das schafften dann freie Softwareentwickler. Sie lieferten Anfang Dezember eine vollständig funktionierende Corona Tracing App, die ganz ohne proprietäre Google-Schnittstelle auskommt.

Kleiner Exkurs:
Wir sind und bleiben ein Tech-Blog, der rund um HUAWEI berichtet. Aber wir haben auch unsere eigene klare Meinung zu bestimmten Themen. Und ebenso wie wir jeden Kommentar und jede (andere) Meinung hier akzeptieren, erwarten wir auch, dass man unsere persönliche Meinung akzeptiert.
Bei diesem Thema musste ich das – auch wenn es immens viel Zeit und Kraft gekostet hat – doch nochmal deutlich machen!

Neben der Corona App beschäftigte uns aber auch unsere eigene App über das gesamte Jahr 2020. Unzählige Mails und Chats gab es hierzu. Und auch seitens HUAWEI Deutschland hat man uns unterstützt. Doch letztlich gab es kein Okay für unsere App von den Verantwortlichen in China. Das liegt vor allem an dem geschützten Markennamen, den wir ja verwenden. Letztlich ziemlich schade, aber nach über einem Jahr „Kampf“ sollte dann endlich auch ein Ergebnis her.

Das sieht so aus, dass die App ein Re-Design bekommen hat, jetzt für alle werbefrei und kostenlos ist und auf allen gängigen Kanälen (außer eben der AppGallery) verfügbar ist.

Oktober ist und bleibt Highlight Zeit

Denn für mich als alten Mate-Fan(boy) ist im Oktober schon Weihnachten. Jedes Mate durfte ich nutzen – mal kürzer, mal länger – und seit dem Mate 7 ist es bekanntlich Liebe!

HUAWEI Mate 40 Pro Test Silver Frost

Und auch wenn natürlich auch das Mate 40 Event nur virtuell stattfand, so war ich begeistert dabei und durfte das Mate 40 Pro von der ersten Stunde an nutzen.
Doch so sehr ich von dem technischen Fortschritt auch begeistert bin, so musste ich ehrlicherweise im Fazit zum Mate 40 Pro Test allerdings auch eingestehen:

Die Frage, die ja immer im Kontext der neuen Modelle aufkommt, ist die Frage „lohnt es sich von einem bisherigen Topmodell zu wechseln“.
Hier muss ich – und ich habe mich da lange gequält mit den Abwägungen – doch eher mit „Nein“ antworten.(…)
Nur um das klarzustellen, das liegt nicht daran, dass das Mate 40 Pro „schlecht“ ist. Es liegt einfach daran, dass ich nicht den Mehrwert in besonderem Maße für die Alltagsnutzung sehe.

HUAWEI Mate 40 Pro Testbericht

Nichtsdestotrotz habt ihr das Mate 40 Pro zu eurem HUAWEI Gerät des Jahres gewählt. Denn Rainer fühlte sich wohl nostalgisch und hat dieses Jahr unseren „HUA“ wieder aufleben lassen.

Und da das Voting nun durch ist und meine Meinung nicht mehr beeinflussen kann, darf ich endlich auch mein HUAWEI Gerät des Jahres 2020 vorstellen – die HUAWEI Freebuds Studio.

Die ersten Over-Ear-Kopfhörer wurden ebenfalls beim Mate 40 Launch Event präsentiert. Und für mich sind sie das eigentliche Highlight des Jahres.

Schon oft habe ich – auch in diesem Artikel – beschrieben, wie HUAWEI sich auf neues Terrain begibt und sich dann dort schnell entwickelt und zu überzeugen weiß. Doch hier hat man ein Erstlings-Werk abgeliefert, das bereits auf ganz hohem Niveau mitspielt. Und wenn ich hier jetzt mal die typische Entwicklung unterstelle, dann „WOW“.

Den Rainer konnte ich gleich auch überzeugen und er hat sich die Freebuds Studio dann direkt in schwarz gekauft. Wo doch jeder weiß „Gold is best“. 😉
Zusammen haben wir dann unsere Eindrücke für euch ausführlich aufgeschrieben.

Und da auch in 2020 die Kooperation mit Porsche nicht fehlen darf, hat man nicht nur ein Mate 40 RS gebracht, sondern die Watch GT 2 Pro auch noch direkt als Porsche Design. Und wie es sich für den Chef gehört, hat Rainer seiner GT2e dann auch gleich mal ein Update verpasst.

Man muss ja wissen (und nutzen) worüber man hier so tagtäglich schreibt! 😉

Updates, Updates….Updates

„Bei HUAWEI gibt es keine Updates“.

Ne, diesen Spruch kann man so nicht einfach stehen lassen. Satte 173 Update-Artikel gab es in 2020 hier auf HUAWEI.Blog. Und da wir inzwischen zu einigen Geräten Sammel-Artikel haben, damit ihr besser den Überblick behaltet, dürften es insgesamt über 200 Update-Beiträge gewesen sein.

Aber….ja, liebe Kritiker, lasst mich erst mal ausreden ….es gibt neben dieser positiven Zahl durchaus auch Kritik.

Da sind zum einen die Sicherheitspatches, die immer „hinterherhängen“. Wirklich sicherheitsrelevant ist das zwar nicht (man beweise mir das Gegenteil!), aber für einen Premium-Hersteller kann es auch nicht der eigene Anspruch sein.

Und so ein bisschen gipfelte das ganze, als es um die offizielle Bekanntgabe der Geräte ging, die EMUI 11 erhalten sollen. Die beliebten P30 Lite und P40 Lite gehen hier komplett leer aus. Und irgendwie hatten wir – da ja EMUI 11 weiter auf Android 10 basiert – auch darauf gehofft, dass mehr Geräte in den Genuss kommen. Sehr (SEHR) schade HUAWEI!!!

Clickbait-Bullsh!t, #HuaweiblogErklärt & #MarcoMotzt

Etwas, was sich bei uns noch durch das ganze Jahr gezogen hat, war diverse „Aufklärungsarbeit“.

Der Handelsstreit zwischen den USA und China mit HUAWEI als Spielball hat natürlich enorme Auswirkungen. Die Einschränkungen der USA wurden immer weiter angezogen. Ein Jahr nach dem Beginn der Handelseinschränkungen wurde HUAWEI Nummer 1 (siehe oben).

Wer aber noch nachlegte, waren die Medien mit einer teilweise unvorstellbar schlechten und zeitweise auch falschen Berichterstattung. Medien sollen Fakten recherchieren und diese dann liefern. Was wir hier aber manches Mal erlebten, das grenzte eben schon an (bewusste) Falschmeldungen. HUAWEI zieht aktuell eben dann, wenn es im Kontext schlechter Nachrichten steht. Solche Überschriften bleiben im Kopf. Oder laden – wenn denn der Artikel dazu überhaupt noch gelesen wird – zum Klicken ein.

Wir sind weiterhin Leute, die diesen Blog als Freizeit-Projekt betreiben. Keiner von uns würde sich als Journalist bezeichnen. Und wenn man so manchen „journalistischen Beitrag“ in 2020 zum Thema HUAWEI nimmt, dann will das auch ehrlich gesagt keiner von uns.

Manches Mal mussten wir aufklären, was es mit einem bestimmten Thema wirklich auf sich hat. Manches Mal mussten wir Clickbait-Bullsh!t klarstellen.
Und auch für 2021 versprechen wir euch, dass wir hier weitermachen und Fakten statt Clickbait liefern!

Dazu gehört allerdings auch manches mal, dass man nicht nur über andere Medien meckert, sondern auch über HUAWEI. Bloß weil wir Fans sind, heißt das noch lange nicht, dass wir alles gutheißen, schönreden oder in den Himmel loben! Auch wenn manch einer uns das manchmal gerne unterstellen möchte. Die Fakten(!) sagen das Gegenteil.

Und aus manchem internem Chat wurde dann ein kritischer Artikel. Und als ich irgendwann mal wieder meine Gedanken im Chat dazu rausgelassen habe, verpasste Rainer dem ganzen auch gleich den passenden Hashtag:

#MarcoMotzt

Und auch hier kann ich euch versprechen, dass wir weiterhin Dinge ansprechen, die uns nicht gefallen. Denn Kritik ist wichtig; wichtig um sich weiterzuentwickeln, um besser zu werden. Und wir hoffen mal, dass man das auch bei HUAWEI so sieht!

Ein Blick auf HUAWEI.blog 2020

Zum Jahresrückblick gehört auch immer ein Blick auf uns selbst. Natürlich verändert man sich auch selbst mit der Zeit. Deshalb sind wir auch für jeden kritischen Blick auf uns dankbar. Und freuen uns weiterhin über jede – auch und gerade kritische – Diskussion. Besonders natürlich in unserer HUAWEI Community auf Facebook. Über 31.000 Mitglieder sind dort vertreten, von denen laut Facebook jeden Monat rund 18.500 auch aktiv in der Gruppe unterwegs sind.
Wenn ihr also mal Hilfe sucht oder euch einfach mit anderen Nutzern austauschen wollt, dann schaut doch vorbei.

Gleiche Empfehlung gilt natürlich für unsere Kaufberatung oder unserer HUAWEI Foto Galerie, wo ihr eure schönsten HUAWEI Fotos mit anderen teilen oder euch Anregungen holen könnt!

8 Jahre gibt es unser kleines Freizeit-Projekt jetzt schon. Und wie sich das alles entwickelt hat, das hätten wir uns damals sicher auch so nicht gedacht (erträumt).
Zum Geburtstag haben wir uns dann auch nochmal selber – und natürlich auch euch – beschenkt. Vor allem mit einem Re-Design vom Blog. Optisch moderner, aber vor allem an vielen Stellen deutlich mehr Performance. Und das scheint euch zu gefallen.

Und da ich schon diverse Male die Fakten betont habe, dazu auch gleich ein paar Zahlen zu unserem Blog, den so manch einer im Zuge des Handelsstreites auch schon für „erledigt“ erklärt hat.
Aber bekanntlich gilt ja: „Totgesagte leben länger“!

201820192020
Facebook (Gefällt mir)

7.7038.8809.417
Facebook Gruppe (Mitglieder)

24.56830.07031.270
Twitter4.6456.5996.873
Instagram13.72514.23113.837
YouTube (Abonennten)

3.3924.8706.090
Seitenaufrufe~2.9 Mio*~3,9 Mio*~7,1 Mio
* ohne AMP-Daten

Danke, Ciao und weiter geht’s….

Das achte Jahr HUAWEI.blog ist Geschichte, das neunte ist längst in vollem Gange.

Wir möchten uns bei euch allen bedanken! Danke an jeden, der bei uns vorbeischaut. Danke an jeden, der unserer Artikel liest oder Teil unserer Community ist. Und Danke auch an alle, die uns auch schon mal kritisch beäugen und uns damit Feedback geben.

Ohne euch alle wäre das alles so nicht möglich!

Und auch 2021 könnt ihr bei uns wieder all das erwarten. Berichterstattung rund um die Marke HUAWEI. Testberichte zu Smartphones, Tablets, Laptops, Audio und was auch immer HUAWEI noch so alles für die Zukunft plant. Wir warten ja noch gespannt auf den SmartTV hierzulande!

Und auch bei HUAWEI & deren Agentur Grayling möchten wir uns an dieser Stelle ganz herzlich bedanken! Und das ist beileibe nicht nur irgendeine Floskel. Denn ihr könnt mir glauben, dass die es nun wirklich nicht immer leicht mit uns und unseren Nachfragen haben. Wir bohren da schon manches mal echt tief nach. Und das ist im Ergebnis nicht immer angenehm für HUAWEI.

Ganz besonders gilt der Dank hier Kathrin, Frank, Robert und Daniil!

Hier könnte Ihre Werbung stehen! :)

4 Kommentare

  1. Wolfgang D. 2. Januar 2021
  2. Joachim 2. Januar 2021
    • Marco 4. Januar 2021
  3. Matthias 3. Januar 2021

Schreibe einen Kommentar

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.