HUAWEI Freebuds Pro

HUAWEI Freebuds Pro Test – deutliches Upgrade zu Vorgängern

Es hat wieder etwas gedauert mit dem Freebuds Pro Test, sorry. Aber jetzt habe ich wirklich reichlich Alltags-Situationen mit den neuen Kopfhörern von HUAWEI durch, so dass ich wirklich ein Fazit – und nicht nur erste Eindrücke – über meine Erfahrungen abgeben kann.

Dabei verrät der Titel ja schon einiges. Worauf ich dann im Freebuds Pro Test auch eingehen werden. Insbesondere auch im Vergleich zu den Freebuds 3i und den Freebuds 3.

Technische Daten & Unboxing

Fangen wir wie immer mit den nackten Zahlen & Fakten an.

HUAWEI Freebuds Pro
GewichtFreebuds Pro: je ca. 6,1 g
Ladebox: ca. 60 g (ohne Freebuds Pro)
AkkuFreebuds Pro: 55 mAh
Ladebox: 580 mAh
Typ: Lithium Ionen Polymer
Frequenzbereich20 Hz bis 20.000 Hz
Lautsprecher & Mikrofon11 mm dynamischer Treiber
3-fach Mikrofon
SensorenKnochensensor zur Stimmerfassung
VerbindungBluetooth 5.2
A2DP DecodierungAAC, SBC
FarbenCeramic White, Carbon Black, Silver Frost

Nachdem wir die technischen Spezifikationen geklärt haben, nun noch dazu, was ihr für euer Geld bekommt.

HUAWEI Freebuds Pro Test Unboxing

Lieferumfang

  • 1 Paar Freebuds Pro
  • Ladebox
  • 3 Paar Ohrstöpsel (Größen: S, M, L)
  • Schnellstartanleitung / Garantiekarte
  • USB-C Ladekabel

Wie gewohnt ist kein Ladeadapter dabei – und das ist gut so! Warum? Weil jeder von uns irgendwo diese Dinger zu Hause herumfliegen hat. Mindestens vom aktuellen Smartphone. Und wenn man nicht zu jedem Zubehör einen Ladeadapter packt, dann schont das doch gewaltig die Umwelt.

Neues Design

Beim Design geht man gleich mehrfach neue Wege. Im Gegensatz zu den Freebuds 3, die ich hier am ehesten als Vorgänger ansehe, sind die Freebuds Pro echte In-Ear Kopfhörer. Dass heißt, dass die Kopfhörer, bzw. die Silikon-Ohrstöpsel, in den Gehörgang eingeführt werden.
Bei den Freebuds 3 hatte man sich für ein On-Ear Design entschieden. Dabei lagen die Kopfhörer in der Ohrmuschel.

Warum ist das ganze wichtig? Vor allem für das Thema Noice Cancellation. Denn das ließ bei den Freebuds 3 doch noch zu wünschen übrig.

Ganz ehrlich, am Anfang (also vor den Firmware Updates) hatte ich das ANC immer aus. Es wurde besser, aber da besteht noch viel Luft nach oben. An einen over-ear Kopfhörer, wie z.B. den QC 35 II von Bose oder den aktuell von mir genutzten Sony WH-1000XM3 kommen die FreeBuds 3 nicht ran. Für kabellose Ohrhörer ohne optimale Abdichtung mangels „Gummipfropfen“ funktioniert die erste ANC Generation im Open Fit Design aber schon recht ordentlich.

Freebuds 3 Testbericht (Rainer, Januar 2020)

Genau diese „Gummipfropfen“ und ein In-Ear Design sollen Active Noice Cancellation (oder Cancelling), kurz ANC, deutlich verbessern. Hierzu später mehr.

Weiterhin mussten die langen, runden „Stielen“ weichen, die dafür sorgten, dass viele bei Kopfhörern dieser Art an Zahnbürstenaufsätze denken mussten.
Stattdessen fallen diese nun eckig und deutlich kürzer aus. Damit sind die Freebuds Pro dann auch erstmal beim Tragen nicht mehr so der Hingucker unter dem Aspekt „Zahnbürste“. Es wirkt deutlich dezenter.

Zu guter letzt hat man auch die Ladebox verändert. Aus dem „Babybell“ wurde nun ein „liegendes Ei“. Etwas technischer ausgedrückt, ist die Box nicht mehr rund. Das was man natürlich bei den „Stielen“ eingespart hat, kann man folglich auch in der Größe der Ladebox einsparen.
Faktisch ist diese (weiterhin) klein und handlich. Sie passt in jede Hosentasche und genau diese Handlichkeit habe ich bei bei den Freebuds – egal ob 3 oder Pro – zu schätzen gelernt.

Einrichtung & Bedienung

Zum Verbinden der Freebuds Pro mit dem Smartphone gibt es mehrere Möglichkeiten.

Die Ersteinrichtung mit aktuellen HUAWEI Smartphones mit EMUI 10 und höher ist kinderleicht.

Ladebox öffnen und schon werden die Freebuds Pro als zu verbindendes Gerät auf dem Smartphone angezeigt – Bluetooth müsst ihr natürlich aktiviert haben.
Wollt ihr weitere/neue Geräte koppeln, dann einfach nach dem Öffnen der Box den seitlichen Button drücken. Die LED im Inneren leuchtet dann weiß. Damit wird die Bluetooth-Suche signalisiert. Auf dem neuen/weiteren Smartphone werden dann ebenfalls die Freebuds Pro zur Kopplung angezeigt.

Ihr könnt diesen Kopplungsprozess auch über die AI Life App von HUAWEI auf dem Smartphone anstossen.
Dafür einfach die App öffnen, über das „+“ ein neues Gerät hinzufügen, dann auf „Manuell hinzufügen“ und aus der Liste die Freebuds Pro auswählen.
Alles weitere ist dann so wie schon zuvor beschrieben.

WICHTIG:
Ihr müsst für die Freebuds Pro die AI Life App in Version 11.0.1.310 oder höher installiert haben!

AI Life App (Download AppGallery)

Und natürlich könnt ihr die Freebuds Pro auch ganz klassisch über das Bluetooth-Menü hinzufügen. Auch hier einfach wieder die Bluetooth-Suche über den Button an der Ladebox aktivieren und sobald euch die Freebuds im Bluetooth-Menü angezeigt werden, den Verbindungsprozess vornehmen.
Das funktioniert dann natürlich nicht nur unter Android, sondern auch mit anderen Geräten, wie PC, Laptop, etc. .

Bedienung

HUAWEI Freebuds Pro Test Musiksteuerung

Auch hier hat man gegenüber den Freebuds 3 ordentlich nachgelegt. Direkt über die Freebuds Pro kann man durch Zusammendrücken oder Streich-Geste Anrufe, Musik-Wiedergabe, Rauschunterdrückung (ANC), Sprachassistent und Lautstärke steuern.

Nutzt man die Freebuds Pro regelmäßig im Alltag und eben auch die Gesten, dann gehen diese schnell in Fleisch und Blut über.

Multi Point

Da das Thema auch schon in unserer HUAWEI Community aufkam und ich es auch schon beim letzten Freebuds Pro Firmwareupdate angesprochen hatte, noch einmal als ganz klare Info:

DIE FREEBUDS PRO SIND MULTIPOINT FÄHIG!

Multipoint ist eine Bluetooth-Funktion, bei der eine Verbindung von zwei Bluetooth-Geräten mit einem Bluetooth-Headset bzw. Bluetooth-Kopfhörer ermöglicht wird. Die Übergabe zwischen den Geräten kann dabei sowohl manuell, als auch automatisch erfolgen.

Ich habe z.B. mein Matebook und mein Smartphone mit den Freebuds gekoppelt. Während ich am Matebook arbeite, höre ich über die Freebuds Pro Musik. Kommt jetzt ein Anruf über das Smartphone rein, wird dies automatisch auch auf den Freebuds Pro signalisiert („es klingelt“). Wenn ich das Gespräch annehme, wird die Verbindung zum Matebook automatisch pausiert und ich telefoniere über die Freebuds Pro mit dem Smartphone. Nach Ende des Gesprächs wird dann die Verbindung wieder an das Matebook übergeben und die Musik läuft weiter.

Das ganze funktioniert natürlich mit allen Geräten, die via Bluetooth mit den Freebuds Pro gekoppelt werden können.
Praktisch ist das zum Beispiel auch, wenn man mit zwei Smartphones unterwegs ist – einmal privat, einmal dienstlich – und trotzdem immer über die Freebuds Pro telefonieren kann.

Der Sound

Kommen wir endlich zu dem, was einen Kopfhörer ausmacht: der Soundqualität!

WOW!

Mein erster Eindruck von den Freebuds Pro
HUAWEI Freebuds Pro Test Explosions Diagramm

Ich habe schon oft betont, dass ich jetzt nicht der audiophile Typ mit dem perfekten Gehör bin. Aber im Vergleich zu den Freebuds 3 liegen fast Welten zwischen den Kopfhörern.
Das „Pro“ im Namen haben sich die Freebuds Pro wirklich verdient. Egal welche Musikrichtung, die Freebuds Pro geben den Klang absolut ausgewogen wieder. Es ist nicht so, dass Höhen, Mitten oder Tiefen/Bässe irgendwie dominieren. Sicher werden „Klangphilosophen“ da heraushören, dass vielleicht nicht jede Frequenz 100%ig wiedergegeben wird. Gerade bei den tiefen Frequenzen dürfte der 11 mm Treiber da an seine Grenzen stoßen.
Aber seien wir doch mal ehrlich, an solche Leute richten sich diese Kopfhörer auch nicht!

HUAWEI Freebuds Pro
Hörempfehlung: HUAWEI Sonic Escapes – 360° Sound

Besonders gut haben mir die Freebuds Pro im Zusammenspiel mit der HUAWEI Music App gefallen. Das liegt nicht am – übrigens erstaunlich guten und umfangreichen – Musikangebot, sondern an den umfangreichen Soundeffekt-Einstellungen.
Die sind vielfältig und man kann das bevorzugte Hörerlebnis wirklich gut anpassen, wenn man sich durch die ganzen Einstellungen einmal durchprobiert hat.

So super diese Sound-Einstellungen auch sind, umso mehr fragt man sich natürlich, warum diese nicht direkt über die Lautsprecher-Einstellungen zur Verfügung stehen. Oder noch besser, gleich systemweit.
Schon oft wurde nach einem Equalizer gefragt. Hier hätte man die Möglichkeit nutzen können.
Das man es wirklich gut kann, zeigt man ja in der Music-App. Ob man dies aber alleine der eigenen App – als Alleinstellungsmerkmal – vorbehalten muss, stelle ich aber mal in Frage. Die Einstellungen würden ganz sicher genauso gut ankommen, wenn man sie mit Spotify, Amazon-Music o.ä. nutzen könnte.

Active Noise Cancellation (ANC)

Hier hat man ordentlich entwickelt bei HUAWEI – und man liefert ab! Die Rauschunterdrückung ist um Welten besser als bei den Vorgängern. Wählen kann man hier – wie auch bei vielen anderen Herstellern – zwischen unterschiedlichen Modi

  • Dynamisch
  • Gemütlich
  • Ausgeglichen
  • Ultra

Im Alltag unterwegs hat sich dynamisch sehr gut bewährt. Hier passt sich das ANC der jeweiligen Umgebung an. Das geht nicht sprunghaft – was den Hörgenuss extrem stören würde – sondern die Anpassung geschieht erst nach einer Weile in anderer Geräuschkulisse.

Wenn es mal wirklich laut ist, dann funktioniert das „Welt aus – Musik an“ ebenfalls super. 15 Minuten neben der vielbefahrenen Bundesstraße werden mit den Freebuds Pro deutlich angenehmer. Musik ja, 40-Tonner nein!
Sollte man natürlich als aktiver Teilnehmer im öffentlichen verkehr nicht übertreiben.

Eine weitere praktische Sache ist der Modus Aufmerksamkeit. Dabei werden grundsätzlich Umgebungsgeräusche auch reduziert; Stimmen jedoch nicht. Man kann Stimmen sogar extra noch hervorheben.

Das ist vor allem in Situationen wie Flughafen oder Bahnverkehr interessant, um Ansagen nicht zu verpassen. Wie oft saß ich schon mit meinen Bose QC 35 II irgendwo und habe wegen dem (zu) guten ANC schlichtweg solche Infos verpasst.
Oder auch wenn man die Freebuds Pro wie ich zuletzt im Home Office nutzt. Man muss die Kopfhörer für ein kurzes „reales“ Gespräch nicht herausnehmen um den Gesprächspartner vis-a-vis zu verstehen, sondern wählt einfach den Aufmerksamkeits-Modus.

Anmerkung:
Auf der offiziellen Produktseite der Freebuds Pro bezeichnet HUAWEI aktuell die verschiedenen Modi teilweise anders als in der AI Life App. Lasst euch hier nicht verwirren.

Telefonie

Die fand ich schon bei den Freebuds 3 ganz ok. Selbst im lauten Umfeld. So hatten Rainer und ich die mal getestet, als ich am Bahnhof stand. Trotz Durchsagen, Menschenmenge und Zugverkehr war alles klar verständlich. Aber es gab auch so Telefonate, da hallten die Freebuds beim Gesprächspartner deutlich und es war irgendwie unangenehm.

Die Freebuds Pro bringen als In-Ear Kopfhörer hier natürlich den weiteren Vorteil, dass sie durch die Ohrstöpsel das Gehör vor äußeren Einflüssen noch besser abschirmen. Das bietet dann nochmal ein angenehmeres Hören.
Für die Stimmerfassung kommt ja wieder der Knochensenor zum Einsatz. Dieser überträgt Sprache wirklich sehr gut. Ich habe die Freebuds Pro konsequent im Home Office genutzt. Unzählige Telefonate und diverse Zoom, Webex, Skype-Meetings darüber geführt. Immer, wirklich immer, war die Verständigung sehr gut. Unabhängig ob über Smartphone oder Laptop oder ob mobile Daten oder WLAN genutzt wurde.

Tragekomfort & Reichweite

Genau dieser Home Office Einsatz war dann auch ein geeigneter „Stress-Test“ für den Tragekomfort und die Reichweite.

Maximaler Dauereinsatz – also ohne die Freebuds Pro mal (kurz) rauszunehmen – lag bei rund 100 Minuten. Nach einer Weile vergisst man die Kopfhörer schlichtweg. Höchstens wenn einer mal etwas herausrutscht (hier hatte ich die für mich beste Größe der Ohrstöpsel noch nicht gefunden) wurde mir bewusst, dass ich die Freebuds Pro ja nutzte. Das geringe Gewicht und die verkleinerten „Stiele“ sorgen wirklich dafür, dass man sie kaum wahrnimmt. Hat man dann die beste Größe bei den Ohrstöpseln gefunden, dann sind die Freebuds Pro wirklich angenehm zu tragen.

Wenn keine geplanten Telefonate/Videokonferenzen anstehen, habe ich die Freebuds Pro in der Ladebox am Schreibtisch liegen und setze die dann bei Gesprächen schnell ein. Und auch wenn es hier – gerade diese Woche – zu wirklich vielen (VIELEN) Telefonaten kam, haben sich die Freebuds Pro nie negativ bemerkbar gemacht. Im Gegenteil! Wie angenehm auch gerade das Telefonieren damit ist habe ich dann gemerkt, wenn ich mal so ans Telefon gegangen bin.

Und auch die Reichweite konnte mich überzeugen. Mein Büro liegt im (Stahlbeton-)Keller. Während des Telefonats mal schnell in die Küche – im Erdgeschoss – was zu trinken holen? Kein Problem. Selbst über zwei Stockwerke blieb die Verbindung erhalten. Aber hier wurde die Gesprächsqualität dann schon merklich schlechter.

Akkulaufzeit

Bei den von den Herstellern angegebenen Akkulaufzeiten ist man ja meist immer erst einmal skeptisch. Labortest vs. Realität geht hier oft auseinander.
Bei den HUAWEI Freebuds Pro ist es fast umgekehrt!

3,5 Stunden Telefonieren ohne Zwischenaufladung gibt HUAWEI an. Bei dem oben genannten rund 100-minütigen Dauereinsatz hatten die Freebuds anschließend noch 52% Akku. Und ich bin der Meinung, dass die vorher auch nicht ganz auf 100% waren. Aber selbst wenn, hochgerechnet komme ich dann mindestens auf die angegebenen 3,5 Stunden.
Mit zwischenzeitlichem Aufladen in der Ladebox kann ich die Nutzung dann auf bis zu 16 Stunden ausdehnen.

EDIT:
Inzwischen habe ich in meinem Chaos auch meine Notizen zu der Laufzeit gefunden.
Nach 70 Minuten mit voll aufgeladenen Freebuds Pro hatte anschließend der linke Freebud noch 74%, der rechte Freebud noch 78%.
Rechne ich das jetzt hoch, dann komme ich insgesamt sogar auf über 4,5 Stunden Telefonie!

(Update 13.10.2020)

Wenn ich nicht telefoniere, sondern lediglich Musik über die Freebuds Pro höre, dann beträgt die offizielle Akkulaufzeit sogar bis zu 4,5 Stunden. Beziehungsweise mit Ladebox bis zu 20 Stunden.
In der gesamten Zeit hatte ich nie Probleme mit den Freebuds Pro durch den Tag zu kommen. Nicht einmal annähernd. Die Akkulaufzeit ist wirklich top.

HUAWEI Freebuds Pro Reverse Wireless Charging

Und wer doch mal knapp unterwegs ist, der kann Dank Wireless Charging die Freebuds Pro in der Ladebox einfach z.B. mit dem P40 Pro oder Mate 30 Pro via Reverse Wireless Charging laden. Hier ergibt diese Funktion wirklich mal Sinn, da wir über überschaubare Ladekapazitäten (580 mAh bei der Box) sprechen.

Bei all dem Lob muss ich (leider) aber auch noch einen negativen Aspekt ansprechen. Wie schon bei den Freebuds 3 „verliert“ die Ladebox doch recht zügig Strom. Wer die Freebuds Pro einige Tage in der Ladebox herumliegen lässt, sollte vor der erneuten Nutzung dann mal einen Blick auf den Akkustand werfen, da dieser wahrscheinlich deutlich gesunken ist.

Preis

HUAWEI setzt für die Freebuds Pro eine UVP von 179 Euro. Die haben bislang auch Bestand. Dürfte aber auch daran liegen, dass der Marktstart offiziell erst vor wenigen Tagen war, am 02. Oktober.
Persönlich tippe ich, dass hier in den nächsten Wochen der Preis noch etwas nachgibt und dann bei etwa 160 Euro landet. Ebenso dürfte es im Kontext Black Friday & Co., sowie in Richtung Weihnachtsgeschäft sicher auch noch die ein oder andere Aktion geben.

Bezüglich der Frage „Ist der Preis zu hoch?“ fiel mir sofort ein recht aktueller Artikel der Kollegen von connect ein.

Die besten In-Ear-Kopfhörer mit Bluetooth [Bestenliste]

Und wenn ich mir da die mit den Freebuds Pro vergleichbaren In-Ears von Sony, Apple, Sennheiser, Libratone, Jabra und Bang & Olufsen anschaue, dann liegen die (fast) alle im gleichen Preissegment (~160 – 280 Euro).
Ich sehe hier also – ganz objektiv – keine überteuernden Preisvorstellungen.

HUAWEI FreeBuds Pro, True Wireless Bluetooth Kopfhörer mit intelligenter Geräuschunterdrückung (Dynamic Noise Cancellation), 3-Mikrofon-System, Kabellose Schnellladung, Silver Frost
HUAWEI FreeBuds Pro, True Wireless Bluetooth Kopfhörer mit intelligenter Geräuschunterdrückung (Dynamic Noise Cancellation), 3-Mikrofon-System, Kabellose Schnellladung, Ceramic White
HUAWEI FreeBuds Pro, True Wireless Bluetooth Kopfhörer mit intelligenter Geräuschunterdrückung (Dynamic Noise Cancellation), 3-Mikrofon-System, Kabellose Schnellladung, Carbon Black
HUAWEI FreeBuds Pro, True Wireless Bluetooth Kopfhörer mit intelligenter Geräuschunterdrückung (Dynamic Noise Cancellation), 3-Mikrofon-System, Kabellose Schnellladung, Silver Frost
HUAWEI FreeBuds Pro, True Wireless Bluetooth Kopfhörer mit intelligenter Geräuschunterdrückung (Dynamic Noise Cancellation), 3-Mikrofon-System, Kabellose Schnellladung, Ceramic White
HUAWEI FreeBuds Pro, True Wireless Bluetooth Kopfhörer mit intelligenter Geräuschunterdrückung (Dynamic Noise Cancellation), 3-Mikrofon-System, Kabellose Schnellladung, Carbon Black
179,00 EUR
179,00 EUR
179,00 EUR
HUAWEI FreeBuds Pro, True Wireless Bluetooth Kopfhörer mit intelligenter Geräuschunterdrückung (Dynamic Noise Cancellation), 3-Mikrofon-System, Kabellose Schnellladung, Silver Frost
HUAWEI FreeBuds Pro, True Wireless Bluetooth Kopfhörer mit intelligenter Geräuschunterdrückung (Dynamic Noise Cancellation), 3-Mikrofon-System, Kabellose Schnellladung, Silver Frost
179,00 EUR
HUAWEI FreeBuds Pro, True Wireless Bluetooth Kopfhörer mit intelligenter Geräuschunterdrückung (Dynamic Noise Cancellation), 3-Mikrofon-System, Kabellose Schnellladung, Ceramic White
HUAWEI FreeBuds Pro, True Wireless Bluetooth Kopfhörer mit intelligenter Geräuschunterdrückung (Dynamic Noise Cancellation), 3-Mikrofon-System, Kabellose Schnellladung, Ceramic White
179,00 EUR
HUAWEI FreeBuds Pro, True Wireless Bluetooth Kopfhörer mit intelligenter Geräuschunterdrückung (Dynamic Noise Cancellation), 3-Mikrofon-System, Kabellose Schnellladung, Carbon Black
HUAWEI FreeBuds Pro, True Wireless Bluetooth Kopfhörer mit intelligenter Geräuschunterdrückung (Dynamic Noise Cancellation), 3-Mikrofon-System, Kabellose Schnellladung, Carbon Black
179,00 EUR

Aber letztlich sind diese ganzen Preis-Diskussionen auch vollkommen subjektiv. Wer die Dinger haben will, der gibt auch die 180 Euro aus. Wer bei Kopfhörern die EInstellung hat, dass solche nicht mehr als 80 Euro kosten dürfen, der wird sich die Freebuds Pro eben nicht kaufen.

Fazit

Huawei Freebuds Pro Test

Das Fazit von Rainer’s Freebuds 3 Test „da besteht noch viel Luft nach oben“ hat man offenbar bei HUAWEI gelesen oder zumindest ebenso gesehen. Und hat es mit den Freebuds Pro deutlich besser gemacht.

Egal ob für Medien-Wiedergabe, mobilen Musik Genuss oder (Video-)Telefonie. Die Freebuds Pro konnten mich überzeugen. Und hier vor allem auch die wirklich deutlich verbesserte Active Noise Cancellation.

Für mich sind die Freebuds Pro echt ein Highlight im HUAWEI Portfolio!

Guter Sound - gutes ANC - gute Kopfhörer!
  • 9/10
    Klang - 9/10
  • 9/10
    Noice Cancellation - 9/10
  • 8.5/10
    Funktionsumfang - 8.5/10
  • 9/10
    Bedienung - 9/10
  • 10/10
    Akku - 10/10
  • 9/10
    Preis/Leistung - 9/10
9.1/10

6 Kommentare

  1. DarkAngel (Android-Hilfe) 9. Oktober 2020
    • Marco 10. Oktober 2020
  2. Lars 9. Oktober 2020
    • Marco 10. Oktober 2020
  3. Lars 10. Oktober 2020
    • Marco 12. Oktober 2020

Schreibe einen Kommentar

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.