Inhaltsverzeichnis

  1. Unboxing & technische Daten
  2. Design & Verarbeitung
  3. Hardware
  4. Software / EMUI
  5. Kamera
  6. Konnektivität
  7. Akku / Laufzeit
  8. Alltagsgebrauch (inkl. Fragen der Community)
  9. Preis & Verfügbarkeit (aktueller Stand)
  10. Fazit

Vor gut einem Monat wurde durch HUAWEI der Angriff auf die DSLR Kameras auf den Markt gebracht. Ok vielleicht etwas zu blasphemisch, doch im Kern könnte man diese Aussage für wahre Münze nehmen. Das P30 Pro revolutioniert die allseits bekannte Fotografie und hievt sie auf ein anderes Level. Nicht nur ISO Werte von über 400.000 sondern auch viel bessere Bewegt Bilder sind mit der neuen Kamera machbar. HUAWEI spricht hier von einer Quad-Cam, welche in Wirklichkeit eine Tripple-Cam mit zusätzlichen ToF (Time of Flight) Sensor ist. Da aber auch die Konkurrenz bei der ToF Linse von einer Kamera spricht, belassen wir die Aussage hier einmal unberührt.

Doch neben der Fotografie hat das P30 Pro auch noch gewisse andere Vorzüge, welche wir Euch natürlich auch nicht vorenthalten wollen. Doch starten wir zunächst einfach mal mit dem Unboxing, welches ich für Euch in Paris noch nach dem Event gemacht habe, sowie den technischen Daten.

Unboxing & technische Daten

Wie schon erwähnt fand das Unboxing in guter Tradition des HUAWEI.Blog direkt live nach dem Event statt. Hierbei begeben wir uns in eine ruhige Ecke oder ins Hotel und packen das neue Gerät für euch aus. Diesmal habe ich mich für das Hotelzimmer entschieden, wo ich genug Licht, aber leider nicht genug Platz hatte – sorry dafür.

Video des Unpack in Paris

Wir haben für euch natürlich auch noch einmal die ganzen Fakten hier aufgeschrieben, weiter unten im Artikel sind dann übrigens auch noch die Infos zur Verfügbarkeit und der aktuelle Preis, einen Monat nach Release.

ModellP30 Pro
BetriebssystemAndroid 9 / EMUI 9.1
Display6,47 Zoll, OLED, 2340 x 1080
ProzessorHUAWEI Kirin 980 Octa-Core, 2 x 2,6, 2 x 1,92, 4 x 1,8 GHz
7nm Strukturbreite, Dual-NPU, ARM Mali-G76-GPU
Arbeitsspeicher8 GB
Festspeicher128 GB / 256 GB / 512 GB
HauptkameraLeica Quad-Cam
40MP Super Spectrum mit OIS (f/1.6)
20MP Ultraweitwinkel (f/2.2)
8MP 5x Periscope Zoom (f/3.4)
10-fach Hybrid Zoom, ToF
Frontkamera32 Megapixel
BesonderheitenNanoMemory Card, Single-/Dual-Sim, NFC,
Super Charge, USB Typ C, IP68, Dolby-Atmos
Dual-Curved Display
FarbenMidnight Black (Schwarz), Breathing Crystal (Hellblau),
Aurora (Grün), Amber Sunrise (Orange), Pearl White (nicht in DE)
Akku4200 mAh / 40 Watt Supercharge & Wireless Charge
VerbindungCat21 1.5Gbps, Bluetooth 5.0, NFC
WiFi 802.11 a/b/g/n/ac

Anders als beim Mate 20 Pro (hier geht’s zu Marco’s Testbericht) liegt beim P30 Pro eine Schutzhülle bei. Diese ist qualitativ allerdings nicht die Beste, reicht aber, bis die richtige Hülle eintrifft. Auf dem Curved Display ist dabei leider keine Folie „vorinstalliert“. Wenn ihr aber Zubehör suchen solltet, dass findet ihr im Handel. Aktuell haben wir das Glas und das Case von PanzerGlass sowie die Folie von Crocfol im Test bei uns.

Design & Verarbeitung

Vorab kann ich schon einmal sagen, es wird bunt. Neben Midnight Black (Schwarz), Breathing Crystal (Hellblau/Farbe unseres Testgerätes), Aurora (Grün), Amber Sunrise (Orange) gibt es auch noch Pearl White, welches allerdings nicht nach Deutschland kommen wird. Ebenso warten wir immer noch auf das Release von Amber Sunrise, welches sich wegen der aufwendigen Produktion der Farbe etwas verspätet – so HUAWEI.

Beim P30 Pro wurde ebenfalls auf Glas gesetzt. Dieses Material bietet einige Vorteile, einer von Ihnen ist, dass wir nun auch in der P-Serie induktiv laden können. Das P30 Pro unterstützt als erstes Smartphone der P-Serie das induktive (also kabellose) laden, welches wir zuvor ja schon beim Mate 20 Pro gesehen haben. Eines fällt auf, die beliebte Farbe Twilight, welche wir aus dem letzten Jahr kennen, existiert nicht mehr. Dafür haben mit mir Amber Sunrise einen wunderschönen und orangenen Sonnenaufgang im Sortiment.

Notch, oder doch nicht?

Marco sprach in seinem Test ja schon die paradoxe Diskussion über die Notch an. Beim Thema Design ist sie ehr hinderlich und andere Modelle, wie beim aktuellen Flaggschiff aus Südkorea nutzen sogenannte „Einschusslöcher“. HUAWEI entschied sich für eine sehr minimalisierte Notch, wo gerade einmal die 32MP Frontkamera Platz hat. Beim P30 (ohne Pro) soll es hingegen aber auch noch eine Benachrichtigungs LED geben. Allerdings wurde in der Notch auch der „front speaker“, also die Ohrmuschel zum telefonieren verbaut. Die hatte beim P30 Pro natürlich keinen Platz und HUAWEI griff dabei auf eine neue Technologie zurück. Der Sound für die Telefonate kommt über Schallwellen und wird über das Display in das Ohr transportiert. HUAWEI bewirbt diese Technologie als „abhörsicher“, da es nicht so einfach ist, den Schall ohne direkten Kontakt klar und verständlich wahrzunehmen.

Durch die minimalisierte Notch haben wir natürlich mehr Platz für die Benachrichtigungen in der Statusleiste. Ob das Streitthema nun also vom „Tisch“ ist, bleibt dabei denke ich subjektiv jedem selbst überlassen.

Kameraanordnung

Vom Mate 20 Pro würden wir ein Viereck erwarten, die P-Serie war schon immer bekannt für ihren „Streifen“, den HUAWEI auch weiterhin genau so hält. Selbst die Größe der Kameraspalte ist nahezu die des P20 Pro, allerdings nun gefüllt mit etwas größeren Kameras, so dass der LED Blitz und die ToF Linse zur Seite hinausrücken mussten. Baubedingt stehen allerdings auch hier die Kameras heraus, was auch durch die beigelegte Hülle nicht zu 100% ausgeglichen werden kann. Andere Hüllen bieten hier allerdings besseren und extra Schutz und untermauern die Positionswahl der Kameras durch HUAWEI.

huawei_p30_pro_12
P30 Pro

Hinzu kommt, dass beim Fotografieren durch die Anordnung nahezu kein Finger auf den Linsen ist.

Details

Zu den Details zählt für mich definitiv das AoD (Allways on Display), welches im ersten Blick an das vom P20 Pro erinnert, doch definitiv mehr im Kern mit sich bringt. Somit gibt es nun die Möglichkeit, dass bis zu 4 Drittanbieter Apps gleichzeitig auf dem AoD zu sehen sind, welche dann z.B. als Benachrichtigungs LED agieren.

Ein anderes Detail ist die rot hervorgehobene „On &Off“ Taste, welche typisch für HUAWEI ist und nicht nur bei P-Serie so zu sehen ist. Ebenso der Punkt, dass das P30 Pro nun über IP68 Zertifizierung verfügt ist durchaus ein kleines aber sehr feines Detail. Wenn ihr genau hinschaut, werdet ihr bestimmt auch weitere kleine Details erkennen. Ein kleiner Tipp noch, die Unterstützung der NM-Card ist für mich ebenfalls ein kleines Detail.

Hardware

Kirin 980 & Mali G76

Wie auch schon bei der Mate 20 Serie kommt der Kirin 980 zum Einsatz, welche durch die Mali G76 GPU Unterstützt wird. Beim Arbeitsspeicher fährt HUAWEI hier die gleiche Strategie und gibt wie auch schon beim Smartphone, welches kurz nach der Ifa in London präsentiert wurde, 6GB.

Die damals wirklich neue Dual-NPU Funktion wurde verbessert und inklusive aller Verbesserungen in die P30-Serie eingebaut. Akkumanagement, Speichermanagement, Objekterkennung (Kamera). Alles das wird als selbstverständlich wahrgenommen, doch es steckt viel Rechenleistung dahinter, damit eine Kamera einen Hund als Hund wahrnehmen kann. Bezüglich der Verbesserungen im Akkumanagement und der Kamera werde ich in den jeweiligen Punkten genauer darauf eingehen.

Da ich selber aber nicht viel von Zahlen halte erspare ich euch diese hier, wer sie allerdings trotzdem sehen will, der kann bei bekannten Benchmarking Webseiten wie AnTuTu vorbeischauen. Wichtig ist hier die Performance, welche man selbst erkennen kann. In dem Testzeitraum, den ich bisher hatte habe ich keinerlei Punkte, wo ich mich beschweren müsste. Selbst bei wirklich größeren Rechenoperationen (Stapelverarbeitung von Bildern) lief das P30 Pro flüssig und problemlos.

Bezüglich der Leistung beim Gaming wird es noch einen gesonderten Artikel geben. Spiele wie Real Racing, Infinity Ops und PUBG stehen auf dem Plan und werden mit 60 fps getestet. Da das Setup der Hardware allerdings gleich dem des Mate 20 Pro ist, und es da kein Problem war, gehe ich hier davon aus, dass es auch laufen wird. Dazu allerdings dann in einem späteren Test mehr.

Display

Das Bild ist super, also ohne Reue, dass Bild ist wirklich gut. Es ist nicht ganz klar, wer nun die Bildschirme herstellt. Im Gespräch sind neben BOE und LG auch Samsung, welche ja bekannt sind für OLED Displays.

Damit kommen wir auch schon auf den Punkt, welche Art Display verbaut ist. Wir haben ein OLED Display, welches mit 2340 x 1080 Pixel auflöst und dabei 6,47 Zoll misst. Wie ihr schon sehen könnt, erreichen wir keine 2K, wie beim Mate 20 Pro. Allerdings handelt es sich auch hier um ein curved/edged Design Display. Das bedeutet, dass die Ecken und auch die Seiten abgerundet sind. Curved Displays werden immer zu kontrovers diskutiert, doch ich selber mag sie, auch wenn sie nicht so einfach zu schützen sind. Wir testen gerade Display Schutzmechanismen von PanzerGlass und Crocfol. Wer aber schon einmal eine kleine Übersicht haben will, kann sich diese auch gerne hier aus der Auflistung holen.

PanzerGlass Displayschutz für Huawei P30 Pro, Black*
Crocfol Displayschutz für Huawei P30 Pro: 2X DIEFOLIE Schutzfolie, 1x DASFLÜSSIGGLAS flüssiges Glas - Fullcover Folie zur Verwendung ohne Schutzhülle*
PanzerGlass Displayschutz für Huawei P30 Pro, Black*
Crocfol Displayschutz für Huawei P30 Pro: 2X DIEFOLIE Schutzfolie, 1x DASFLÜSSIGGLAS flüssiges Glas - Fullcover Folie zur Verwendung ohne Schutzhülle*
4 Bewertungen
43 Bewertungen
23,48 EUR
19,99 EUR
PanzerGlass Displayschutz für Huawei P30 Pro, Black*
PanzerGlass Displayschutz für Huawei P30 Pro, Black*
4 Bewertungen
23,48 EUR
Crocfol Displayschutz für Huawei P30 Pro: 2X DIEFOLIE Schutzfolie, 1x DASFLÜSSIGGLAS flüssiges Glas - Fullcover Folie zur Verwendung ohne Schutzhülle*
Crocfol Displayschutz für Huawei P30 Pro: 2X DIEFOLIE Schutzfolie, 1x DASFLÜSSIGGLAS flüssiges Glas - Fullcover Folie zur Verwendung ohne Schutzhülle*
43 Bewertungen
19,99 EUR

Letzte Aktualisierung am 16.09.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Etwas gewöhnungsbedürftig ist allerdings die Bedienung via Gesten Steuerung. Ich meine hiermit das Streichen über das Display aus verschiedenen Ecken oder Winkeln. Streichen von der Seite wäre der Schritt zurück, und von unten ist der Hauptbildschirm. Im Zuge dessen kam es bei mir auch in den Anfängen sehr oft zu Fehlbedienungen, wo sich z.B. eine App einfach geschlossen hat. Selbst heute passiert mir das noch ca. 2-3 Mal die Woche. Die Bedienung sonst war problemlos und funktionierte reibungslos.

In-Screen Fingerprint & Face Unlock

Schon vor einer Weite in das Mate RS integriert wird es nun immer öfter eingebaut und erfreut sich immer mehr Beliebtheit. Die Rede hier ist vom „In-Screen Fingerprint“. Nach den ersten Versionen und dem Vorgänger im Mate 20 Pro ist der Fingerprint für das P30 Pro noch einmal verbessert worden. Die Reaktion ist wirklich gut und funktioniert meiner Meinung nach ähnlich gut, wie der Fingerprint vom Vorgänger. Der Vorteil durch die Integration in das Display liegt dabei auf der Hand – Mehr Display.

P30 Pro In-Screen Fingerprint

Anders als beim Mate 20 Pro reiht sich der Fingerprint wieder etwas mehr unterhalb im Display an, so ist es einfacher für den Daumen das Gerät zu entsperren und wir müssen keinen komplizierten Sprung machen. Für die unter euch die sich das fragen, der Fingerprint Scanner kann auch für die Apps genutzt werden, welche den Fingerprint unterstützen.

Der Face Unlock ist etwas schlechter geworden als der vom Mate 20 Pro. Grund hierfür scheint der Platz zu sein, die Notch ist kleiner und somit gibt es keinen Platz für den 3D Scan, welcher von der Community ja sehr geliebt wurde, da er eindeutig sicherer ist.

Das P30 Pro bietet daher nur einen einfachen „Flat-Scan“ des Gesichts. Dieser funktioniert auch tadellos, die Gefahr diesen Mechanismus zu knacken ist aber weitaus größer als die beim 3D Scan, wie es das Mate 20 Pro besitzt.

Speicher

Das P30 Pro gibt es in 3 verschiedenen Größen, wobei nur zwei auch in Deutschland angeboten werden. Somit hat man die Auswahl zwischen 128GB oder 256 GB. Wem dies natürlich nicht genug sein sollte, der kann mit Hilfe der NM-Memory Card (einer NanoMemory Card aus dem Hause HUAWEI) noch einmal nachschieben. Aktuell ist die maximalste Größe 128GB, welche man sich zusätzlich in das Smartphone integrieren kann.

Huawei Backup Nano Memory Card

Wirklich notwendig ist dies allerdings nicht, bedenken sollte man in dem Fall allerdings, dass Videos in 4K, sowie RAW Foto-Aufnahmen den Speicher natürlich stark belasten.

Sound

Der Sound ist eine ganz spezielle Sache beim P30 Pro. Ehrlich gesagt muss ich sagen, dass dieser etwas schlechter geworden ist, wenn man den direkten Vergleich mit dem Vorgänger eingeht. Die Lautstärke ist subjektiv gesehen etwas geringer geworden, definitiv aber büßte das P30 Pro den Stereo Modus vom P20 Pro ein, dort wurde noch die Hörmuschel als zweiter Lautsprecher genutzt, wenn man das Gerät drehte. Beim P30 Pro gibt es keine Hörmuschel im üblichen Sinne. Telefonate werden über eine Vibration des Displays an uns abgegeben. HUAWEI spricht von einer kleinen „Unabhörbarkeit“ bei Telefonaten. In unseren Tests läuft das Telefonieren mit dem Mechanismus gut und die Person am anderen Ende der Leitung ist gut zu verstehen.

Musik selbst kann natürlich weiterhin über das P30 Pro wiedergegeben werden, doch für einen vernünftigen Musik-Genuss empfehlen wir einen Bluetooth Lautsprecher oder ein Bluetooth Headset. Grund hierfür ist, dass es keinen 3,5mm Klinke Anschluss am P30 Pro gibt und auch der vom P20 Pro bekannte Adapter über USB-C ist nicht im Lieferumfang enthalten.

huawei_p30_pro_sound_in_screen
Huawei In-Screen Sound – Telefonie durch Vibration
(C) by HUAWEI

Wenn dann allerdings Musik gehört wird, dann mit Dolby Atmos! Dies bietet diverse Einstellungsmöglichkeiten, welche den Sound nicht nur in der Qualität noch verbessern können.

Testet den Sound am besten selbst einmal in einem Elektronik Markt.

Zwischenfazit Sound

Also zunächst muss ich sagen, dass ich ein Fan von guter Musik-Qualität und gutem Sound bin. Daher muss ich sagen, dass ich leider leicht enttäuscht vom Sound bin. Natürlich, die Integration von Dolby Atmos und der Möglichkeit wirklich gute Musik nach Bluetooth-Anbindung abspielen zu können ist gut, wenn nicht sogar sehr gut. Für den Alltag oder mit Freunden reicht die Musik aus, welche das P30 Pro liefert und ich bin etwas sehr zwie gespalten, denn ich bin ein Fan der kabelgebundenen Headsets, da die Qualität meiner Meinung nach immer noch besser ist.

Meine Meinung ist hierbei sehr hoch gegriffen und wirklich Meckern auf einem sehr hohen Level. Wo ich wirklich erstaunt und überrascht bin, die Qualität der Telefonie über den Vibrations-Ohrhörer. Die Funktion ist wirklich gut und ich bin gespannt, was da in den nächsten Updates vielleicht noch folgen wird.

Software / EMUI

Ich versuche hier in dem Test möglichst die Software bis zum aktuellen Stand (9.1.0.140) einzubeziehen. Allerdings fehlen selbst in der aktuellen Firmware (rund einen Monat nach Release) noch einige Funktionen, welche wir dann natürlich in einzelnen Tests nachliefern werden.

Aktuell läuft auf dem P30 Pro Android 9.1 Pie, mit dem es auch veröffentlicht wurde. Wie schon bekannt und erwartet haben wir neben Android auch HUAWEI’s eigene Oberfläche EMUI mit an Bord.

Always on Display

Fangen wir einmal mit einem im Vorfeld sehr aggressiv behandelten Thema an. Das AoD oder auch Always on Display ist eine Funktion, welche auch schon der Vorgänger, dass P20 Pro mit sich führte. Mit dem P30 Pro haben wir aber das erste P-Serien Smartphone, welches keine Benachrichtigungs-LED mehr besitzt. Für viele von euch war dies ja ein Problem und HUAWEI berichtete sehr schnell von einem Update, welches nach Release diese Funktion in das AoD Integrieren wird. Das Update mit der Version 9.1.0.124 folgte auch relativ schnell.

Nun ist es so, dass wir bis zu vier Benachrichtigungen auf dem AoD angezeigt bekommen, und als fünfte Element ist die Akku Anzeige, welche uns auch bei aktivem AoD immer informiert hält. Eine weitere Anpassung ist aktuelle noch nicht möglich, wird aber hoffentlich bei einem weiteren Update nachgeliefert.

Gestensteuerung

Mit Android 9 hat die Gestensteuerung Einzug erhalten, so auch beim P30 Pro. Wie eingangs beim Display schon erwähnt haben wir kein Systemtasten mehr und steuern alles über Wischgesten. Ich selber bin ein großer Fan von Gestensteuerung, wichtig ist es allerdings diese zu üben und zu verinnerlichen, sobald man nachdenken muss, machen sie keinen Sinn mehr.

Eine der Gesten, welche vielleicht nicht so oft genutzt wird, wenn man am Rand (links oder rechts) von unten nach oben wischt, so kommt man direkt in den Google Assistent. Mit Hilfe der Gesten wird ein Smartphone immer intuitiver und man bedient es mit einer einfacheren Systematik.

In der Geste des nach oben “Wischens” muss ich allerdings gestehen habe ich meinen Endgegner gefunden. Ich bin gespannt, wenn es nicht mehr passiert, dass ich Apps beim Tippen auf der Tastatur schließe :-D.

Kamera

Wenn das P20 Pro neue Maßstäbe in der Fotografie gesetzt hat, dann hat das P30 Pro diese noch einmal um Welten übertroffen. Von den Fachmedien wird die Kamera in den größten Zügen gelobt und auch wir finden sehr viel Lob für die Kamera. Wie schon in einem Artikel die Tage beschrieben „Die Kampfansage an die moderne Kamera“.

p30pro-camera-05
HUAWEI P30 Pro Kameras & Linsen

Wir erkennen insgesamt 4 Linsen/Kameras, neben einer 40 MP Super Spektrum Kamera, haben wir einen 20 MP Ultrawinkel, einen 5x 8MP Periskop Zoom und eine Time of Flight Linse. Dieses Set an Kameras und der Umbau des Bayer Filters ermöglichen wirklich gute Aufnahmen, die vielleicht nicht direkt mit einer DSLR vergleichbar sind, doch für den Social Media gebraucht genau selbige obsolet machen. Wenn man nun als professioneller Fotograf Fotos schießt, wird das P30 Pro ein wirklich guter alltäglicher Helfer sein, doch eine richtige Profi-Kamera löst es noch nicht ab.

Als keine zusätzliche Information, die Kamera des P30 Pro erreicht im DXO Mark Test einen Wert von 112, was bis zum Release des P30 Pro keine andere Kamera in einem Smartphone erreicht hat.

Fotos / Video

Bei DEM Smartphone, wo der englische Slogan „The P is for Photography“ betitelt wird, dem wollen wir natürlich einen eigenen Artikel für das Review der Fotos widmen. Wir waren mit einem Model von der HUAWEI Roadshow und dem HUAWEI P30 Pro am letzten Sonntag in Düsseldorf unterwegs und haben ein paar Fotos und Videos gemacht. Neben „normalen“ Fotos welche eher Schnappschüsse sind, haben wir auch den Bokeh-Effekt, Seidiges Wasser, aber auch Gegenlicht Fotografie ausgetestet. Hinzu kommt, dass wir eine große Menge RAW Bilder geschossen haben, damit wir ein wenig zeigen können, was die Kamera wirklich kann, und was über die Bearbeitung der Fotos alles möglich ist.

Was die Kameras auf der Rückseite gut machen, macht die 32MP auf der Vorderseite leider noch lange nicht gut. Die Kamera auf der Vorderseite ist für mich eine einfache “Front-Cam” und macht Fotos, gut. Im Vergleich mit denen auf der Rückseite ist sie aber einfach nur “gewöhnlich” und nichts spezielles.

Die Videos sind allerdings besser geworden, besonders bei der Bild-Stabilisierung sind einige wirklich gute Erfolge erzielt worden, welche ihr dann in dem Artikel zur Kamera bald sehen könnt. Leider brachte die neue Low-Light Technologie nicht ganz so viel für die Videos, was am Ende in ein paar Punkten Abzug resultierte.

Da wir euch aber nicht zu sehr auf den Artikel warten lassen wollen, gibt es hier einmal 3 Beispielaufnahmen, welche von dem Fotoshooting, sowie jeweils dem Event in Paris und einem Event im Classic Remise (Die HUAWEI P30 Pro Roadshow) sind.

Konnektivität

WLAN & Mobile Daten

Das P30 Pro ist das erste Smartphone mit dem verbesserten Cat. 21, welches uns eine Verbindungsgeschwindigkeit von 1.5 Gbps erlaubt. Doch diese Punkte bleiben Theorie, doch sie sind schön anzusehen. Was mir bei den Tests aufgefallen ist, dass der Uplink und der Downlink im Vergleich zum P20 Pro um einiges verbessert wurde. Die Geschwindigkeit ist hier also auch in der Zukunft bei euch sicher.

Was im Mobile Daten Netz zu sagen ist, es handelt sich noch nicht um ein 5G Modul, welches wir ja schon vom Mate 20 X 5G kennen. Die maximale verbaute Geschwindigkeit beim P30 Pro ist 4G (LTE). Aussetzer konnte ich nicht feststellen, und wenn sind sie wie auch schon bei vorherigen Tests anderer Geräte auf die Netzabdeckung der Anbieter zurückzuführen.

GPS

Beim GPS kann ich eine deutliche Verbesserung bei der Positionsbestimmung erkennen, wie auch beim Mate 20 Pro wurde Dual-Frequenz GPS verbaut und somit die Genauigkeit um bis zu 10 x verbessert. Die Vorteile liegen hier auf der Hand und in den Navigations-Apps. Die Streckenführung ist viel genauer und besser. Mit dem P20 Pro hatte ich z.B. an Ampeln noch große Sprünge in Google Maps, wenn ich gehalten habe.

Bluetooth

Bei der Bluetooth Verbindung gab es ja in der kürzeren Vergangenheit kleinere Unstimmigkeiten z.B. mit den beim P20 Pro mitgelieferten Bose QC 35II Headsets. Ich bin daher natürlich direkt auch darauf in den Tests eingegangen und habe dies intensiv getestet, was in der Firma dann natürlich teilweise echt lustig ausgesehen hat. Ich konnte hier keinerlei Probleme mehr feststellen.

Akku/Akkulaufzeit

Beim P30 Pro ist der gleiche 4200 mAh Akku verbaut, der auch im Mate 20 Pro ist. Bei der geringeren Display-Auflösung sollte sich hier der starke Akku natürlich vorteilhaft zeigen. Wenn ich mein P30 Pro den Tag über nutze, und ich habe ein Firmenhandy der Konkurrenz, dann kann ich locker den ganzen Tag und die Nacht das P30 Pro nutzen. Die Konkurrenz geht hier schon nach knapp 10-12 Stunden in die Knie, wenn man die direkte und gleiche Nutzung beachtet.

Ich denke ich kann mich, wie auch alle anderen hier im Blog als „Super Heavy User“ bezeichnen. Neben Facebook, Twitter, Instagram und E-Mail bin ich im Internet und Spiele natürlich auch am Smartphone.

huawei_p30_pro_akku
Akku des P30 Pro, 1 Tag im Leistungsmodus – 27h im Stromsparmodus

Als besondere Zugabe gibt es beim P30 Pro den schon vom Mate 20 Pro bekannten 40W Supercharger. So wird das Smartphone z.B. bei einer aktuellen Akku-Ladung von 30% in knapp 50 Minuten auf 100% aufgeladen. Und wenn ihr euch nun wundern solltet, ist das sicher, oder könnte es zu Problemen kommen? Das gesamte Verfahren ist natürlich TÜV Rheinland zertifiziert.

Wireless Charging

Wireless Charging, etwas was ich mir sehr für die P-Serie gewünscht habe, und was bisher leider noch nicht eingebaut wurde. Mit dem P30 Pro ändert sich dies und es ist das erste Smartphone der P-Serie, welches wir Wireless laden können. Getestet habe ich dies neben einigen Restaurants auch im Apple Store, und was will ich sagen, die Apple Genius haben gestaunt ;-).

Geladen wird hier mit 15W Leistung, was natürlich eine schnellere Ladeleistung und somit schnelleres Laden ermöglicht. Ein weiterer Punkt, der durch das Modul hinzugekommen ist – reverse Charging. Also das Aufladen eines anderen Gerätes via Induktivem Lademodul. Das hilft vielleicht den Kollegen, welche mit einem Samsung Galaxy S10 oder nem iPhone von Apple unterwegs sind, da könnt ihr dann als „Steckdose“ aushelfen (vielleicht ja auch ein Tip für einen Anmachspruch?).

Alltagsgebrauch (inkl. Fragen der Community)

Im Alltagsgebrauch ist natürlich immer wichtig zu beachten, dass jeder Alltag anders ausfallen kann. Bei mir ist es natürlich sehr digital angehaucht und somit bin ich oft auch am Smartphone. Ebenso haben wir einige Einsendungen durch unsere Community erhalten, welche ich hier in meinem Alltagstest natürlich auch eingebaut habe.

Eine der Einsendungen handelte von einem Problem, welches wir sonst von MicroSD Karten kennen. Beim Speichern der Fotos auf die externe Karte (in dem Fall ja eine NM-Card) werden die Fotos nicht richtig abgespeichert und wir haben einen kleinen Farbenbrei. Lars (@LemmysTechKiste auf Twitter) hat das Problem z.B. gehabt. Kurz darauf habe ich mir das einmal genauer angesehen, die NM-Card eingelegt und natürlich sofort als Hauptspeicher aktiviert. Das Problem trat in Verbindung mit Fotos auf, welche ich dann über Tage oft genutzt habe. Nicht nur normale, sondern auch RAW Aufnahmen und die Fotos vom Fotowalk am letzten Sonntag. Den Fehler selbst konnte ich hier nicht mehr feststellen, das liegt allerdings daran, das in meiner Testphase der Fehler bereits durch HUAWEI bestätigt und mit einem Update als Bugfix ausgerollt wurde. Laut unseren Informationen soll es das Update 9.1.0.140 gewesen sein.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Für den Test haben wir hierbei eine NM-Card kostenfrei von HUAWEI zugeschickt bekommen. Somit sind natürlich auch da weiterhin Tests möglich – Danke an HUAWEI dafür.

Weitergehend muss ich sagen, ich dachte nicht, dass ich so oft die Kamera im Alltag nutzen würde, doch ich habe mich geirrt. Ich ertappe mich immer wieder, wenn ich etwas nicht erkenne, dass ich die Kamera des P30 Pro nutze und heran zoom. So z.B. auch, als ich einem Kollegen mein neues Kennzeichen zeigen wollte, ich gehe nicht näher, nein ich zeige es Ihm, nachdem ich es via 50x Zoom auf dem P30 Pro fotografiert habe.

Im Alltag ist das Smartphone sehr elegant, und liegt gut in der Hand. In den ersten Wochen war es sogar sehr interessant, ebenfalls für andere und auch für Menschen, wo man es nicht gedacht hätte. Das P30 Pro beim Induktiv-Laden habe ich ja in einem Apple Store getestet. Ich war beruflich dort und beim Warten kamen wir ins Gespräch, da er mit fragte, ob es das neue P30 sei. Am Ende haben wir (3 Genius von Apple und ich) über das HUAWEI P30 Pro gefachsimpelt und darüber gesprochen um wie viel Längen die Kamera besser sei, als die des aktuellen iPhones :-D.

Preis & Verfügbarkeit

Das P30 Pro bekommt ihr in der kleineren Variante für den UVP Preis, welcher bei 999€ liegt. Wer sich den doppelten Speicher einbauen möchte, der muss hier natürlich etwas tiefer in die Tasche langen und 1099€ zahlen. Dies ist ebenfalls UVP. Bei einer Bestellung über Amazon gibt es aktuell sogar einen USB Adapter zusätzlich.

HUAWEI P30 Pro Dual-SIM Smartphone Bundle (6,47 Zoll, 128 GB ROM, 8 GB RAM, Android 9.0) Aurora + USB-Adapter [Exklusiv bei Amazon] - DE Version*
HUAWEI P30 Pro Dual-SIM Smartphone Bundle (6,47 Zoll, 128 GB ROM, 8 GB RAM, Android 9.0) Schwarz + USB-Adapter [Exklusiv bei Amazon] - DE Version*
HUAWEI P30 Pro Dual-SIM Smartphone Bundle (6,47 Zoll, 128 GB ROM, 8 GB RAM, Android 9.0) Breathing Crystal + USB-Adapter [Exklusiv bei Amazon] - DE Version*
HUAWEI P30 Pro Dual-SIM Smartphone Bundle (6,47 Zoll, 256 GB ROM, 8 GB RAM, Android 9.0) Aurora + USB-Adapter [Exklusiv bei Amazon] - DE Version*
HUAWEI P30 Pro Dual-SIM Smartphone Bundle (6,47 Zoll, 256 GB ROM, 8 GB RAM, Android 9.0) Schwarz + USB-Adapter [Exklusiv bei Amazon] - DE Version*
HUAWEI P30 Pro Dual-SIM Smartphone Bundle (6,47 Zoll, 256 GB ROM, 8 GB RAM, Android 9.0) Breathing Crystal + USB-Adapter [Exklusiv bei Amazon] - DE Version*
HUAWEI P30 Pro Dual-SIM Smartphone Bundle (6,47 Zoll, 128 GB ROM, 8 GB RAM, Android 9.0) Aurora + USB-Adapter [Exklusiv bei Amazon] - DE Version*
HUAWEI P30 Pro Dual-SIM Smartphone Bundle (6,47 Zoll, 128 GB ROM, 8 GB RAM, Android 9.0) Schwarz + USB-Adapter [Exklusiv bei Amazon] - DE Version*
HUAWEI P30 Pro Dual-SIM Smartphone Bundle (6,47 Zoll, 128 GB ROM, 8 GB RAM, Android 9.0) Breathing Crystal + USB-Adapter [Exklusiv bei Amazon] - DE Version*
HUAWEI P30 Pro Dual-SIM Smartphone Bundle (6,47 Zoll, 256 GB ROM, 8 GB RAM, Android 9.0) Aurora + USB-Adapter [Exklusiv bei Amazon] - DE Version*
HUAWEI P30 Pro Dual-SIM Smartphone Bundle (6,47 Zoll, 256 GB ROM, 8 GB RAM, Android 9.0) Schwarz + USB-Adapter [Exklusiv bei Amazon] - DE Version*
HUAWEI P30 Pro Dual-SIM Smartphone Bundle (6,47 Zoll, 256 GB ROM, 8 GB RAM, Android 9.0) Breathing Crystal + USB-Adapter [Exklusiv bei Amazon] - DE Version*
125 Bewertungen
125 Bewertungen
125 Bewertungen
125 Bewertungen
125 Bewertungen
125 Bewertungen
ab 899,00 EUR
ab 899,00 EUR
ab 899,00 EUR
ab 789,00 EUR
ab 789,00 EUR
ab 789,00 EUR
HUAWEI P30 Pro Dual-SIM Smartphone Bundle (6,47 Zoll, 128 GB ROM, 8 GB RAM, Android 9.0) Aurora + USB-Adapter [Exklusiv bei Amazon] - DE Version*
HUAWEI P30 Pro Dual-SIM Smartphone Bundle (6,47 Zoll, 128 GB ROM, 8 GB RAM, Android 9.0) Aurora + USB-Adapter [Exklusiv bei Amazon] - DE Version*
125 Bewertungen
ab 899,00 EUR
HUAWEI P30 Pro Dual-SIM Smartphone Bundle (6,47 Zoll, 128 GB ROM, 8 GB RAM, Android 9.0) Schwarz + USB-Adapter [Exklusiv bei Amazon] - DE Version*
HUAWEI P30 Pro Dual-SIM Smartphone Bundle (6,47 Zoll, 128 GB ROM, 8 GB RAM, Android 9.0) Schwarz + USB-Adapter [Exklusiv bei Amazon] - DE Version*
125 Bewertungen
ab 899,00 EUR
HUAWEI P30 Pro Dual-SIM Smartphone Bundle (6,47 Zoll, 128 GB ROM, 8 GB RAM, Android 9.0) Breathing Crystal + USB-Adapter [Exklusiv bei Amazon] - DE Version*
HUAWEI P30 Pro Dual-SIM Smartphone Bundle (6,47 Zoll, 128 GB ROM, 8 GB RAM, Android 9.0) Breathing Crystal + USB-Adapter [Exklusiv bei Amazon] - DE Version*
125 Bewertungen
ab 899,00 EUR
HUAWEI P30 Pro Dual-SIM Smartphone Bundle (6,47 Zoll, 256 GB ROM, 8 GB RAM, Android 9.0) Aurora + USB-Adapter [Exklusiv bei Amazon] - DE Version*
HUAWEI P30 Pro Dual-SIM Smartphone Bundle (6,47 Zoll, 256 GB ROM, 8 GB RAM, Android 9.0) Aurora + USB-Adapter [Exklusiv bei Amazon] - DE Version*
125 Bewertungen
ab 789,00 EUR
HUAWEI P30 Pro Dual-SIM Smartphone Bundle (6,47 Zoll, 256 GB ROM, 8 GB RAM, Android 9.0) Schwarz + USB-Adapter [Exklusiv bei Amazon] - DE Version*
HUAWEI P30 Pro Dual-SIM Smartphone Bundle (6,47 Zoll, 256 GB ROM, 8 GB RAM, Android 9.0) Schwarz + USB-Adapter [Exklusiv bei Amazon] - DE Version*
125 Bewertungen
ab 789,00 EUR
HUAWEI P30 Pro Dual-SIM Smartphone Bundle (6,47 Zoll, 256 GB ROM, 8 GB RAM, Android 9.0) Breathing Crystal + USB-Adapter [Exklusiv bei Amazon] - DE Version*
HUAWEI P30 Pro Dual-SIM Smartphone Bundle (6,47 Zoll, 256 GB ROM, 8 GB RAM, Android 9.0) Breathing Crystal + USB-Adapter [Exklusiv bei Amazon] - DE Version*
125 Bewertungen
ab 789,00 EUR

Letzte Aktualisierung am 16.09.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Auf den ersten Blick wirkt der Preis sehr hoch, und auch die Entwicklung der letzten Geräte war nicht gerade klein. Im Schnitt kann man sagen, dass man im Jahr ca. 100€ mehr für das Gerät ausgeben muss. Doch beim P30 Pro gibt es diesmal definitiv Änderungen, welche einen Aufschlag rechtfertigen. Die wirklich verbesserte Kamera, der größere Akku, definitiv mehr Display und der Spaß, der durch all diese Verbesserungen größer wird.

Bezüglich der Verfügbarkeit ist allerdings bei einer Farbe immer noch Ernüchterung. Die Farbe Amber Sunrise ist immer noch nicht verfügbar, soll aber demnächst kommen. Erhältlich in Deutschland somit die Farben Black, Aurora und Breathing Crystal in der oben gezeigten Preisvariante.

Übrigens, wenn ihr schnell seid, bis zum 08.05 gibt es noch die Vorbesteller Aktion, bei welcher Ihr euch einen Sonos One sichern könnt.

Fazit

Ich bin ehrlich, ich liebe das P30 Pro. Seit der ersten großen Variante der P-Serie bin ich mit selbiger unterwegs. Mein Einstieg war das P9 Plus, gefolgt von P10 Plus, P20 Pro und nun P30 Pro. Ich kann euch sagen, es wird in gut einem Jahr auch das P40 Pro.

Ihr kennt das bestimmt schon von Marco, er ist ja der „Mate“-Fanboy, dabei ist es egal ob Matebook oder Mate-Serie im Smartphone Bereich. Für mich gilt das für die P-Serie, denn Fotografie ist etwas Besonderes, und das P30 Pro zeigt hier für mich defintiv neue Welten.

ICH BIN EIN P-Fanboy

Sascha Lewandowski – HUAWEI.Blog

Aber in einem Punkt muss ich sagen, dass auch ein Fanboy in meiner Position sich kritisch zu Fehlern im Gerät äußern muss. Mir fallen da nämlich einige Punkte auf, welche einen kritischen Blick notwendig machen.

Zunächst die Punkte, wieso ein Smartphone auf den Markt kommt, welches mit Services beworben wird, dies es allerdings nicht auf dem Smartphone gibt. Ich spreche hier vom AR-Ruler (nachgeliefert mit der aktuellen Firmware) oder von der Dual-View Kamera, welches immer noch aussteht und aktuell nur in China ausgerollt wird. Wir haben hier also nun ein Smartphone, welches etwas mehr als einen Monat alt ist, und immer noch nicht alle Services mit an Bord hat, welche beim Release beworben wurden. Hier würde ich mir wünschen, dass die Updates zu diesen Punkten entweder schneller kommen, oder es eine spätere Präsentation zu den Punkten gibt.

Hinzu kommt der Punkt mit dem Sound, ich selber finde es schade, dass kein Adapter für den Klinke-Stecker mehr beiliegt. Ich habe vor kurzem beruflich das Samsung Galaxy S10 als Firmenhandy bekommen, es lag zwar kein Klinke Adapter bei, da es einen Klinke Anschluss gibt, allerdings lagen Adapter für sämtliche USB Standards bei. Den Klinke-Adapter selbst vermisse ich ein bisschen, da ich den vom P20 Pro sehr aktiv nutze. Wie schon erwähnt, ich bin ein großer Fan von kabelgebundener Musik.

Aber auch bei berechtigter Kritik überwiegen natürlich die positiven Punkte. Die Kamera ist der Hammer, ich habe selber noch nie so gute Fotos mit einem Smartphone schießen können. Der Zoom ist so gut, vielleicht sollten Geheimdienstagenten das P30 Pro für Spionagezwecke nutzen :-D. Ok Spaß beiseite. Doch die Kamera ist wirklich gut, ihr könnt euch in meinem Test und Fotowalk Artikel dann selbst von der Qualität überzeugen.

Hinzu kommt der Akku, das P20 Pro war schon gut, nun mit dem P30 Pro ist es oftmals so, dass ich das Smartphone abends am Bett habe, und es hat definitiv mehr Energie als ich. Die letzten Tage war ich selbst abends noch bei 40-50% Akku, und ich bin morgens um 5 auf dem Weg zur Arbeit.

Ich finde ein skeptischer Blick auf das P30 Pro ist durchaus berechtigt, doch so sehr ich schaue, ich finde, dass es für das Jahr 2019 ein wirklich gutes Smartphone ist, und nicht ohne Grund den DxOMark anführt. Bezüglich der Updates, ich hoffe es geht weiter so, denn seit Release vor einem Monat hat das P30 Pro schon zwei Updates bekommen und eines der nächsten könnte ja dann „Dual-View“ sein.

Ich denke ich treffe hier nicht jeden Kritikpunkt von jedem der sich das Smartphone anschaut, doch ich hoffe ich habe euch einen wirklich guten Eindruck gewährt.

Ich kann mit Gewissheit sagen, ich liebe es und werde es definitiv weiter als mein Hauptgerät nutzen.

9.2 Atemberaubend

Das P30 Pro ist eine wirkliche Neuschöpfung der Smartphone-Fotografie, was nun einen Einfluss auf die richtige Fotografie hat. Ein schöner Meilenstein, allerdings kein Grund zum Ausruhen HUAWEI.

  • Leistung 10
  • Display 9.6
  • Kamera Foto (Back) 10
  • Kamera Foto (Front) 8
  • Kamera Video 8
  • Software 9.2
  • Design/Haptik 9
  • Techn. Ausstattung 9
  • Akku 10
  • Preis 9
  • Nutzerbewertungen (11 Stimmen) 7.5
Teilen:

Über den Autor

Sascha Lewandowski

Die Symbiose zwischen dem Menschen und der Technik treibt mich als Informatiker an, euch das Wissen nicht nur im Consumer-, sondern auch auch um Enterprise-Bereich zu eröffnen.

Hinterlasse einen Kommentar

Ich akzeptiere