Ich glaub es geht schon wieder los….das darf ja wohl nicht wahr sein…..

Doch, es ist wahr. Kaum ist das Mate 20 Pro knapp 2 Monate vorgestellt, gehen auch schon die ersten Leaks und Gerüchte zum kommenden Spitzenmodell der P-Serie wieder los, dem vermeintlichen Huawei P30 und Huawei P30 Pro.
Bekanntlich stellt Huawei im ersten Halbjahr die neuen Topmodelle der P-Serie vor – zuletzt im März 2018 das Huawei P20 und Huawei P20 Pro. Im zweiten Halbjahr ist dann die Mate-Serie an der Reihe. Das Jahr 2018 stand dabei – mal wieder – im Fokus der Smartphonefotografie. Allerdings hat man dieses Jahr einen verdammt großen Schritt in diesem Bereich gemacht und die Spitze im DXOMark-Ranking erklommen. Das P20 Pro hat hier einen echten Meilenstein hinsichtlich gesetzt.

Und nachdem man mit dem Mate 20 Pro dann auch noch den neuen Kirin 980 eingeführt hat, sind die Erwartungen sicher entsprechend hoch, was Huawei uns denn dann beim P30 und natürlich insbesondere beim P30 Pro zeigen wird.

Erste Leaks von Huawei P30 (Pro) Cases

Huawei P30 Pro & Huawei P30 Case Huawei P20 Pro + Huawei P30 Pro CaseEinen ersten Anhaltspunkt liefern nun Bilder von vermeintlichen Hüllen für das P30 und P30 Pro, die auf dem chinesischen Microblogging Dienst Weibo auftauchten.

Während das (vermeintliche) Case des P30 dem des P20 Pro deutlich ähnelt, fällt beim P30 Pro Case sofort der zweite Ausschnitt auf. Wir werden hier also wohl wieder die vertikale Anordnung des Kamera Arrays sehen, wie es Huawei mit dem P20 Pro dieses Jahr gezeigt hat. Und nicht die quadratische Anordnung der Kameralinsen wie zuletzt beim Mate 20 (Pro).

Beim P30 Pro Case ist der Ausschnitt zudem deutlich größer. Interessant, da man seitens Huawei vor kurzem verlautbaren ließ, dass die Triple Kamera noch nicht das Ende sei und man 2019 wohl 4 Kamera (Linsen) sehen würde. Ein Indiz, dass es beim P30 Pro dann schon soweit sein könnte?! Huawei P30 Pro CaseEntgegen der Technik beim Mate 20 Pro (Testbericht), wo der Sound aus der USB-C Buchse wiedergegeben wird, scheint man beim P30 Pro zudem wieder eine eigene Lautsprecheröffnung zu haben. Zumindest suggestieren dies die Löcher neben dem Auschnitt für den Typ-C Anschluss.

Ein interessantes Detail ist zudem auf der Seite sichtbar, auf der traditionell die Hardwaretasten – also Ein/Aus und Lautstärke – liegen. Denn am unteren Rand befindet sich dort scheinbar eine weitere Ausstanzung. Diese könnte auf eine dezidierte Kamerataste deuten. Huawei P30 Pro Case Die beiden Löcher am oberen Rand dürften kein Indiz für eine Rückkehr zum Kopfhöreranschluss sein. Hier vermute ich eher wieder einen Infrarotsensor und ein weiteres Mikrofon. Die zuätzlichen Mikrofone dienen zum Beispiel zur Geräuschunterdrückung von Umgebungsgeräuschen beim Telefonat.

Ebenfalls sichtbar – oder eben nicht sichtbar – geht aus den Cases hervor, dass man bei der P-Serie wohl weiter auf den frontseitigen Fingerprint setzt. Denn weder beim P30, noch beim P30 Pro ist eine entsprechende Aussparrung vorhanden. Ob dieser Fingerprintsensor dann weiterhin als Hardwaretaste unter dem Display sitzt oder aber wie zuletzt beim Mate 20 Pro im Display, bleibt vorerst offen.

Technische Daten

Hier muss man aktuell sicher noch ganz vorsichtig sein bei einigen Gerüchten. Unstrittig ist sicher, dass der Kirin 980 zum Einsatz kommt. Und das der interne Speicher mindestens 64GB, eher wieder 128GB beträgt, dürfte auch wenig überraschend sein. Ob wir aber mit 6, 8, 10 oder sogar 12 GB RAM rechnen können (und wofür wir den dann wirklich aktuell brauchen) gehört momentan eher in den Bereich der mystischen Wahrsagerei, als in ernstzunehmende Gerüchte – oder gar Fakten.

Ebenso ist das Thema Notch oder keine Notch noch offen. Mit dem nova 4 hat man jetzt ein “Display mit Kameraloch”. Ob das der Weisheit letzter Schluss ist, wage ich zu bezweifeln. Es ist hier durchaus möglich (wahrscheinlich), dass wir bei P30 und P30 Pro wieder unterschiedliche Philosophien sehen werden. Gut vorstellbar, dass das P30 mit einer Waterdrop-Notch kommt. Das P30 Pro dann eher mit einer richtigen Notch, welche dann die Sensoren für 3D Face Unlock wie beim Mate 20 Pro aufnimmt.

So oder so, mit diesen ersten Bildern ist der Startschuss gefallen für Spekulationen und Gerüchte. Und auch diesmal wird meine Hoffnung sicher unerfüllt bleiben, dass wir die Geräte erst zum Launch sehen und nicht vorher bereits alles geleakt wird….

Quelle: Gizmochina

Teilen:

Über den Autor

Marco

Blogger - Freelancer - Lebemann - Spaßkanone verheiratet, Familienvater, Sport-Fan, “Technik-Nööörd”, Social Media begeistert. (Fast) Immer gut drauf, witzig, nachdenklich, konstruktiv, neugierig, ironisch – gerne auch mal sarkastisch oder gar zynisch….!

19 Kommentare

  1. Martin veröffentlicht am

    Wenn man nach den hier gezeigten Cases geht, wird das P30 Pro noch einmal deutlich größer als sein Vorgänger. Was ich schade finden, denn einer der Gründe, aus denen ich von Apple zu Huawei gewechselt habe, die Tatsache ist, dass mir mein iPhone 8 Plus im Grunde immer etwas zu groß, zu klobig und zu schwer gewesen ist. Das etwas kleinere, schmalere und auch leichtere P20 Pro empfinde ich immer noch als ideal.

  2. Bettina veröffentlicht am

    Ok…. Alles gerafft…. Und was soll der Rotz
    (Huawei 30 Pro) nun wieder kosten?
    Davon steht hier irgendwie nix.
    Unerschwinglich oder wie????
    Braucht man wieder einen größeren Kredit?????

    • Rainer Fürst
      Rainer Fürst veröffentlicht am

      Eigentlich wollt ich irgendwas zu deinem Kommentar schreiben, aber mir fehlen die Worte. Sorry, so macht das keinen Spaß mehr.

    • Dirk veröffentlicht am

      Kannste auch “normal ” schreiben? Deine Ausdrucksweise ist …
      Und dann erwartest du noch eine Antwort, ehrlich???

    • Alex veröffentlicht am

      Was ergibt dieser Kommentar für einen Sinn??
      Hier sind der Community lediglich die ersten Gerüchte aufgezeigt. Woher sollen denn jetzt irgendwelche Preise kommen???

      Ich für meinen Teil freue mich über jedes Gerücht, immer wieder. Ich möchte hier auch nochmal zum Ausdruck bringen, dass ich Eure Arbeit wertschätze und gebe Euch gerne ein “weiter so” 😉

  3. HolgerZ veröffentlicht am

    1€ bei geeignetem Vertrag, wie immer.

    Allerdings neigt das Universum dazu, ihm unliebsame Personen teuer zahlen zu lassen ;o)

Hinterlasse einen Kommentar

Ich akzeptiere

you're currently offline