Huawei MediaPad M5 Lite Testbericht

Offenbar neues Tablet für 2019 geplant

Im April des letzten Jahres hat Huawei die MediaPad M5-Serie auf den Markt gebracht. Wenn man der Website www.xda-developers.com glauben schenkt, wird es auch in diesem Jahr wieder ein neues Modell geben. Angeblich fand man in Huaweis Firmware den Geräte-Code „CMR2“. Es ist vermutlich ein Hinweis auf ein neues Tablet, da das im letzten Jahr erschiene MediaPad M5 Pro den Geräte-Code „CMR“ besitzt. Jedoch geht xda-developers nur von einer verbesserten Version des MediaPad M5 aus. Im Quelltext des Geräte-Codes „CMR2“ fand man auch Informationen über die Hardware des Gerätes. Angetrieben soll das neue Tablet vom High-End Prozessor HiSilicon Kirin 970, welcher bis jetzt in noch keinem Tablet verbaut wurde. Wir können uns daher neben noch besserer Perfomance auf eine bessere Lebensdauer des Akkus freuen, da er im Vergleich zum Kirin 960 (MediaPad M5) in 10 nm anstatt 16 nm gefertigt ist. Aktuell ist dieser Prozessor nur in Geräten wie dem Mate 10 (Pro) sowie P20 (Pro) vorzufinden.

Huawei Tablet Kirin 970 Daten
Vorteile des Kirin 970

Außerdem soll das Tablet ein 10,7 Zoll großes LCD-Display mit einer Auflösung von 1600×2560 Pixeln bekommen. Das würde heißen, dass Huawei weiterhin auf ein Seitenverhältnis von 16:10 setzt. Für Fotos und Videos soll ein 13MP-Sensor von Sony oder OmniVision eingesetzt werden. Ich gehe aber davon aus, dass die Kamera für mehr als ein paar Schnappschüsse nicht zu gebrauchen sein wird. Über die Frontkamera ist aktuell leider noch nichts bekannt. Weitere Information über die Akku-Kapazität, Speicher, Verarbeitung, Farbvarianten sowie Preise werden wir höchstwahrscheinlich auf der IFA im September 2019 bekommen. Jedoch ist es wahrscheinlich, dass sich das Tablet im Preisbereich von 400€ einsiedeln wird. Es wird auch eine spannende Frage sein, ob Huawei wieder auf einen eigenen Stylus setzten wird. Denn laut Amazon gab es überwiegend negative Rezensionen über den Stylus.

2 Kommentare

  1. WEbr 6. März 2019
    • jank 6. März 2019

Schreibe einen Kommentar

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.