Ich wurde dankenswerterweise in einem Kommentar zu meinemm #Rainerwirdfit Artikel von Frank darauf hingewiesen, dass man mit der neuesten Huawei Health Version 8.0.1.139 nicht mehr den Umweg über die Huawei Wear App gehen muss, um sein Gerät zu koppeln, sondern dass man das jetzt direkt in der Health App machen kann.

Genau diese Funktion habe ich mir gewünscht und dies auch so in meinem oben verlinkten Artikel als Manko beschrieben. Huawei hat da eventuell mitgelesen und was Gutes daraus gemacht. Wer weiß. 😉

Solltest du mal wieder die Huawei Health App öffnen, warum auch immer, vielleicht sogar, um Sport zu machen. *hehe*, dann wird dir wahrscheinlich folgendes angezeigt:

Huawei_Health_Update_koppelbare_Geräte

Drückt man hier nun auf das erkannte Geräte (in meinem Falle das Huawei Band 2 pro), dann bekommt man folgenden Sicherheitshinweis:

Huawei_Health_Update_warnung

Diesen wiederum bestätigt, muss man auch auf dem zu koppelnden Gerät bestätigen und schon kann man sich den Umweg über Huawei Wear sparen.

Huawei_Health_Update_koppeln

Huawei Health Update

“Ihre Fitness- und Gesundheitsdaten, Kontakte und Standortinformationen werden über Huawei Health zwischen Ihrem tragbaren Gerät und Ihrem Telefon synchronisiert.”

Natürlich habe ich auch gleich den Gegencheck in Huawei Wear gemacht und es wurde mir das hier angezeigt:

Huawei_Wear_Hinweis

“Huawei Health besitzt jetzt die gesamte Funktionalität von Huawei Wear. Sie können es zum Koppeln Ihres Huawei Band 2 verwenden und alle Ihre Geräte und Daten an einem Ort verwalten. Zum Koppeln zu Huawei Health wechseln?” Natürlich habe ich den Vorgang abgebrochen, da ich ja schon direkt mit der Health App gekoppelt bin.

So schaut das dann in der Health App aus:

Huawei_Health_Update_Übersicht Huawei Health Update Funktionen

Im oberen Screenshot sieht man, dass Huawei tatsächlich alle Funktionalitäten (z.B. Firmware Aktualisierung, Benachrichtigungsverwaltung, Nicht stören, Wecker usw…) von Huawei Wear in die Health App implementiert hat und dass neben meiner Huawei-kompatiblen Picooc Waage eben auch das Band 2 Pro angezeigt wird.

Schön zu sehen, dass Huawei auf den Kunden hört und unsinnige Funktionen bzw. Apps in eine implementiert. Jetzt wünschen wir uns als nächstes Feature die Möglichkeit, die Huawei Health Daten auch online am PC oder MAC einzusehen und nicht nur am Handy.

Kleiner Wermutstropfen für die Huawei Watch (2) Besitzer: Hier braucht man nach wie vor die Huawei Wear App und kann nicht direkt mit Huawei Health koppeln.

Teilen:

Über den Autor

Rainer Fürst

Inhaber. Gründer. Blogger. technikaffin. fair. offen. kritisch. Vater von zwei wunderbaren Mädels. Kniekranker Läufer. Leidender 60er Fan. Unambitionierter Rennradfahrer. Früherer Fitness Boxer.

12 Kommentare

  1. Florian veröffentlicht am

    Die Huawei Watch Classic auch nicht.
    Schon bitter wenn nicht mal die Produkte aus dem eigene Haus unterstützt werden.

  2. marwin veröffentlicht am

    Hätte , Watch und Watch2 wird nicht unterstützt,, ganz oben gestanden dann wäre weniger Zeit für das durchlesen draufgegangen..

    • Marco
      Marco veröffentlicht am

      Ich hoffe bei einer geschätzten Lesezeit des Artiukels von 90 Sekunden haben wir mit damit nicht signifikante Lebenszeit verschwendet. 😉

  3. Svenja veröffentlicht am

    Kann man die Huawei Health App auch mit Geräten koppeln, die nicht aus dem Hause Huawei sind (z.B. Garmin)?

  4. Andreas veröffentlicht am

    Leider zählt die App meine Schritte doppelt einmal von der app und einmal von der uhr das ist sehr schade

  5. Carsten veröffentlicht am

    Ist es irgendwie möglich, die Laufdaten von Huawei Health nach Endomodo zu exportieren? Ich nutze auch eine Samsung Laufuhr und hätte gerne eine APP, in der die Ergebnisse von beiden Uhren angezeigt werden können. Ich kann auf dem Smartphone aber nirgendwo .gpx, .tcx oder .fit Dateien entdecken, die ich dann in Endomondo hochladen könnte. Ich habe versucht, die Daten von Huawei Healt nach google Fit zu exportieren und dann die Daten hochzuladen. Allerdings wird dann der Lauf in Einheiten zu je 1 Minute unterteilt, ich habe also für 60 Minuten 60 einzelne Dateien.
    Gibt es eine Möglichkeit, die Daten vernünftig zu exportieren?

Hinterlasse einen Kommentar

Ich akzeptiere