HUAWEIblog Gastbeitrag Titel

Warum die Google Problematik überbewertet wird

Es handelt sich hier um einen Gastbeitrag von unserem Leser Alex.

Ein Langzeitbericht ohne Google Dienste

Ich habe mich entschlossen meine Erfahrungen nach 6 Monaten mit dem Huawei P40 ohne Google Dienste zu teilen, weil meiner Meinung nach ein falsches Bild von der Thematik entstanden ist und viele Menschen gefährliches Halbwissen und / oder Vorurteile erlangt haben. Insbesondere von einigen Youtubern und Nachrichtenformaten wird gefühlt alles im Zusammenhang mit aktuellen Huawei Modellen auf die fehlenden Google Dienste reduziert. Dies verzerrt die Realität deutlich und beeinflusst viele Menschen zu Unrecht bei ihrer Kaufentscheidung.

Zudem merke ich immer wieder im Freundes- und Bekanntenkreis, dass ein falsches und dramatisiertes Bild über den Zustand von aktuellen Huawei Handys besteht. Ich versuche hiermit, dieses Problem etwas zu korrigieren.

HUAWEI Mate 40 Pro Header

Ich mache hierbei keine Werbung für Huawei und stehe auch in keiner Verbindung zu Huawei. Ich würde mich auch nicht als Fanboy bezeichnen. Ich interessiere mich einfach für die Welt der Smartphones und wechsele diese recht häufig. In den letzten 3 Jahren hatte ich mehrere Huawei / Honor Handys, aber auch Sony, Samsung und Xiaomi Geräte in Gebrauch. Ich bin jedoch immer wieder zu Huawei zurückgekehrt, weil mir die Modelle immer das ausgewogenste und für mich beste Benutzererlebnis geliefert haben. Beruflich nutze ich ein iPhone und kann meine Erfahrungen daher auch mit iOS vergleichen.

Um mein Resümee vorweg zu nehmen: Ich behaupte, dass weit mehr als die Hälfte aller Smartphone – Nutzer wahrscheinlich eher ¾ die fehlenden Google Dienste im täglichen Gebrauch nicht einmal bemerken würden. Ich rede hier von absoluten Durchschnittsnutzern (nicht despektierlich gemeint), die weder eine große Affinität zu Smartphones haben, noch über irgendwelche überdurchschnittlichen Kenntnisse verfügen. Aber gerade diese Nutzer sind es, die den größten Anteil am Markt darstellen.

Die meisten von uns hier – alleine schon, weil sie diesen Blog lesen – werden vermutlich mehr Interesse und Background zu dem Thema haben, als der 0815 Nutzer. Ich werde mein Bericht dennoch an den unerfahrenen Nutzer richten und alles so detailliert und einfach wie möglich beschreiben.

Zum Verständnis sei zunächst erwähnt, dass auch auf den aktuellen Huawei Handys Android läuft. Es ist jedoch die Android Open Source Variante (AOSP). Denn, zwar wird Android von Google entwickelt, das Grundkonstrukt, besser gesagt der Quellcode ist jedoch für Jedermann frei zugänglich und kostenlos nutzbar. Diese Open Source Version enthält jedoch keine Google Play Dienste.

Der erste Eindruck: Wenn man ein neues Huawei Handy auspackt und zum ersten Mal einschaltet, merkt man zunächst gar nicht, dass etwas fehlt oder anders ist – insbesondere wenn man bereits ein Huawei Handy mit der Benutzeroberfläche EMUI genutzt hat.

HUAWEI EMUI 11 Beta Titelbild

Nun will man auf einem neuen Handy zunächst Apps installieren und bemerkt, dass der Google Play Store fehlt. Das ist auch im Nachfolgenden für die meisten Nutzer wohl die größte “Einschränkung” bzw. Umstellung. Wie bekommt man jetzt also Apps auf das Handy? Zunächst einmal gibt es die Huawei eigene Alternative zum Google Play Store – die App Gallery. Dieser App Store wird wie auch der Google -eigene Store von Huawei verwaltet und die Apps werden auf Sicherheitsrisiken überprüft. Es ist wirklich beeindruckend zu sehen, wie schnell die App Gallery in den letzten Monaten gewachsen ist und wie viele Apps sie mittlerweile anbietet. Es ist mittlerweile leichter aufzuzählen, welche Apps vorhanden sind, als die fehlenden Apps.

Hier nur mal ein kleiner und bei weitem NICHT abschließender Auszug der beliebten Apps:

Amazon, Telegram, Here WeGo, PUBG, Fortnite, Avira, KATWARN, Rossmann, Check24, OfficeSuite, Microsoft Office, Otto, Mein Vodafone, CEWE, VIBER, Radio.de, Blitzer.de, Tinder, TikTok, Tagesschau, GMX Mail, Media Markt, Saturn, Deutschland Card, Wetter.com, Wetter Online, SkyGo, Chip, ZDF Heute, Deezer, Quoka, ProSieben, Regenradar, Stern, FInanzen.net, NTV, Focus Online, Booking.com, TeamViewer, Sport1, Shein, Taxfix, Finanzguru, Opera, Shpock, DAZN, mepdex, AliExpress, Lidl Connect, Aldi Talk, Kaspersky, VLC, bonprix, About You, Mehr tanken, Cam Scanner, Finanzblick und viele viele mehr.

Titelbild HUAWEI AppGallery App Preview
Die aktuelle HUAWEI.blog App ist NOCH nicht in der AppGallery (aber bald ;))

Jeder, der bereits ein Huawei Handy besitzt sollte mal spaßeshalber die App Gallery öffnen und dort mal herumstöbern. Man wird überrascht sein, wie viele Apps dort mittlerweile vorhanden sind. Und es kommen wirklich täglich neue Apps dazu.

Aber was ist mit Apps, die nicht in der App Gallery enthalten sind?

Nun, hierfür gibt es unzählige App Stores im Internet. Dabei gibt es große und bekannte Stores, die eine ziemlich hohe Sicherheit bieten und recht dubiose Stores. Damit es nicht zu verwirrend wird, kann man es an dieser Stelle kurzhalten. Huawei hat sich etwas einfallen lassen, um es jedem Nutzer sehr einfach und sicher zu machen, Apps aus diesen Stores herunterzuladen. Dafür gibt es die App “Petal Search”. Man muss sich also keine Gedanken darüber machen, in welchem App Store die gewünschte App vorhanden ist und ob dieser App Store seriös ist. Man öffnet einfach die App “Petal Search”, gibt den Namen der gesuchten App ein und kann diese dann aus einem der sicheren Drittanbieter – Stores herunterladen.

Die meisten Apps werden aus den App Stores “APK Pure”, “APK Center” oder “Uptodown” angeboten. Zusätzlich prüft die App “Petal Search”, ob die gesuchte App sich nicht bereits in der AppGallery befindet.

Man kann an dieser Stelle bereits zusammenfassen: Man muss keinerlei Anstrengungen oder Suchen unternehmen, um eine App zu installieren. Es reicht wirklich nur die App “Petal Search.

Petal Search HUAWEI Suchfunktion

Man sucht dort nach seiner geliebten App (z.B. Whatsapp, Facebook, Instagram), findet diese und installiert sie mit einem Knopfdruck. Kein Hokus Pokus. Es ist genau so einfach / schwer, wie aus dem gewohnten Google Play Store heraus zu installieren. Und wechselt man von einem bestehenden Android Handy (egal ob Huawei oder ein anderer Hersteller) auf ein Google –freies Huawei Handy, so kann man es noch leichter machen und mit der bereits vorinstallierten App “Phone Clone” seine Apps, Kontakte, Bilder usw. vom alten Handy aufs neue Handy übertragen.

Gibt es einen Unterschied, ob man eine App aus der Huawei eigenen App Gallery oder aus einem anderen App Store heruntergeladen hat?

Ja, der größte Unterschied besteht darin, dass man die Apps aus den Drittanbieter Stores (über “Petal Search” heruntergeladen) händisch aktualisieren muss. Die App “Petal Search” weist auf Updates hin. Man muss nur händisch auf herunterladen und installieren tippen. Die Apps aus der App Gallery hingegen werden automatisch aktualisiert. Insgesamt eine Einschränkung mit der man meiner Meinung nach gut leben kann. Um wieder auf den Durchschnittsnutzer zurück zu kommen, so wird er sich interessieren ob die beliebtesten Apps problemlos laufen werden. Die Antwort ist ein klares “JA!”. Whatsapp, Instagram, Facebook – sie alle laufen ohne Einschränkungen und ohne Probleme.

Was viele überraschen wird: Auch Google Maps oder der Google Chrome Browser laufen ohne Einschränkungen (auch über die App “Petal Search” erreichbar).

Ein Zwischenfazit: 

Man kann kinderleicht Apps installieren und muss sich im Grunde keine Gedanken machen, ob die App im Huawei eigenen App Store vorhanden ist. Und selbst einige Google Apps laufen ohne Probleme (sofern man denn Google Apps überhaupt nutzen möchte).

Was ist mit weiteren Google -eigenen Apps?

Der Kalender: Wenn man einen Kalender mit dem Google Konto verknüpft hat und zwischen mehreren Geräten und/oder Nutzern synchronisiert, so gibt es auch hierfür eine sehr einfache Lösung. Ich habe mit aus der “App Gallery” die App “Business Kalender 2” (übrigens eine deutsche App) heruntergeladen. Dort kann man sein Google Konto hinzufügen und der Kalender wird weiterhin wie gewohnt geräteübergeifend synchronisiert.

Und GMail?

Will man weiterhin seine Google Email Adresse nutzen, so ist auch dies kinderleicht. Es gibt unzählige Email Apps (z.B. Outlook), die man hierfür verwenden kann. Auf den Handys ist zudem die Huawei Eigene Email App “Email” vorinstalliert. Hier kann man ebenfalls seine Gmail Adresse hinzufügen und erhält weiterhin seine Emails, kann sie organisieren, synchronisieren usw. usf. Bisher haben wir also Google Dienste verlustfrei ersetzt oder konnten sie weiterhin nutzen.

Ab jetzt kommt es zu Einschränkungen:

Youtube. Die bekannte Youtube App kann man NICHT über die App “Petal Search” herunterladen. 

Es gibt nun zwei Lösungen. Entweder man schaut Youtube über den Browser oder man lädt sich die App “Youtube Vanced” herunter. Das ist hier der erste Zeitpunkt, wo ein wirklicher Durchschnittsnutzer vielleicht Probleme kriegen könnte. Auch dies ist kein Hexenwerk und dauert keine 5 Minuten. Übrigens würde ich wirklich jedem – egal ob Google Dienste vorhanden sind oder nicht – empfehlen die App Youtube vanced zu nutzen, denn sie bietet ggü. Der normalen App wesentlichen Vorteile wie z.B. Videowiedergabe im kleinen Fenster oder im Hintergrund bzw. Bei gesperrtem Bildschirm. Und egal ob nun per Browser oder Youtube Vanced – man kann sich auch hier mit seinem Google Konto anmelden und weiterhin auf seine Playlists, Favoriten, Abos etc. zugreifen. Zu weiteren Infos einfach mal nach Youtube Vanced im Netz suchen.

Huawei Pokemon Go

Und zuletzt die Google Apps “Google Pay”, “Fotos” und “Google Drive”. Nun diese Apps kriegt man ohne Google Dienste überhaupt nicht zum Laufen. Und erst zu diesem Zeitpunkt würde ich solchen Nutzern, die ohne diese drei Apps nicht leben können, von einem Google -freien Huawei Handy abraten.

Wobei Google Pay hier das geringste Problem sein dürfte, da Huawei nächstes Jahr “Huawei Pay” in Deutschland starten möchte. Dies soll auch mit Girokonten verknüpft werden können, was dann nicht zwangsläufig eine Kreditkarte erfordern und sogar mehr Nutzer ansprechen könnte.

Welche Apps laufen sonst nicht bzw. nur eingeschränkt?

Die eBay App läuft nicht ohne Google Dienste. Ebay Kleinanzeigen läuft hingegen problemlos. Zudem läuft die beliebte Trading App “Trade Republik” leider auch nicht. Was mich direkt zum Thema Online Banking führt. Ich bin bei der comdirect und alle comdirect Apps (comdirect, comdirect mobile, comdirect mobile tan und comdirect trading app) laufen problemlos. Ich weiß nicht, wie es bei anderen Banken aussieht, da ich diese ohne ein zugehöriges Konto nicht testen konnte. Im Internet liest man immer wieder, dass bestimmte Banking Apps nicht laufen oder Einschränkungen aufweisen. Bei mir wie gesagt laufen die comdirect Apps seit 6 Monaten problemlos. Zudem kann man hoffen, dass auch deutsche Banken zeitnah ihre Apps in der App Gallery anbieten werden. Schaut man nach Frankreich, so finden sich bereits zahlreiche französische Banking Apps in der App Gallery – dies stimmt mich optimistisch.

Ach dabei fällt mir ein: Das momentan sehr beliebte Spiel “Call of Duty Mobile” läuft ebenfalls problemlos 😉 Da ich – wie eingangs erwähnt – einfach großes Interesse an Smartphones und Technik im Allgemeinen habe, werde ich entsprechend manchmal nach meiner bescheidenen Meinung in Bezug auf Kaufempfehlungen gefragt. Und so habe ich mittlerweile insgesamt 4 Menschen aus der Familie bzw. dem Freundeskreis aktuelle Huawei Handys empfohlen und es gab durchweg nur positive Resonanzen. Es handelt sich dabei um die von mir erwähnten absoluten 0815 / Durchschnittsnutzer, die überwiegend die absoluten Standard Apps wie Whatsapp, Facebook, Instagram, Amazon usw. nutzen und tatsächlich keine Einschränkungen feststellen können.

Und damit komme ich zu meiner Kernaussage, nämlich dass diese ganze Google Problematik viel heißer gekocht, als gegessen wird. Manche Youtuber oder Medien scheinen sich offensichtlich nicht mit der Thematik beschäftigt zu haben und machen daraus eine Riesensache, die es nachweislich nicht ist. Und das wird mit der Zeit noch besser als schlechter, da Huawei mit enormer Kraft daran arbeitet, weitere Apps in die App Gallery zu holen und eigene Dienste bereit zu stellen.

Aber bevor der Shitstorm losgeht: Wie ich erwähnt habe, gibt es durchaus Nutzer, für die einige Google Dienste essentiell sind – keine Frage. Aber nochmals: Mir geht es hier um die Masse und den Durchschnittsnutzer! So hat Huawei jüngst eine eigene Google Maps Alternative veröffentlicht. Zwar ist diese noch in der Beta Phase, jedoch bereits jetzt sehr vielversprechend. Huawei ist eine Kooperation mit TomTom eingegangen, der auch die Kartengrundlage und augenscheinlich auch die Verkehrsdaten liefert. Bedenkt man die kurze Entwicklungszeit, so ist auch dies sehr beeindruckend, denn man kann bereits jetzt mit der App sehr zuverlässig navigieren.

Zudem hat Huawei einen eigenen Video- und Musikstreaming bzw. On-Demand Dienst aus dem Boden gestampft. Hinzu kommt ein eigener Cloud Service, ein eigener Browser (mit deutlich mehr Privatsphäre Einstellungen als Google Chrome). Auch soll noch dieses Jahr der Huawei –eigene Assistent “Celia” Einzug auf die Handys finden. Dieser ist im englisch- und französischsprachigen Raum bereits verfügbar.

Abschließende Gedanken:

Es gibt eine immer größere Nachfrage nach Google – freien Handys und es kommen immer mehr Hersteller auf den Markt, die solche Modelle anbieten (z.B. Ubuntu). In einer korrekt informierten Gesellschaft, müsste gerade das Fehlen der Google Dienste ein Kaufargument sein und die Verkaufszahlen von Huawei müssten durch die Decke gehen. Jeder, der sich auch nur Ansatzweise um den Schutz seiner Daten sorgt, sollte Google Dienste nur mit Bedacht einsetzen. Selbst die Washington Post hat kürzlich einige Google Apps – allen voran den Google Chrome Browser als “Spyware” bezeichnet.

Ein Google freies Handy sollte für jeden eine Chance sein, sein eigenes Nutzungsverhalten zu überdenken. Will man sich mit so vielen Diensten an einen einzigen Anbieter binden? Es ist im Leben niemals klug, alles auf eine Karte zu setzen, sondern sollte immer diversifizieren und das “Risiko” streuen. Je mehr Google Dienste man nutzt, desto genauer und präziser kann – ja gläserner – wird man für Google. Denn was die meisten wohl nicht wissen: ein durchschnittliches Android Handy mit Google Diensten sendet durchschnittlich 90 (!!!) Mal pro Stunde Daten an Google Server in den USA. Und schaut man in die USA, so wird einem erschreckend vor Augen geführt, was da noch auf uns zukommen könnte, denn mittlerweile wird die gigantische Masse an Nutzerdaten von Google dort auch benutzt (in Kooperation mit VISA), um zum Beispiel die Bonität von Nutzern zu bewerten.

Huawei Router Hack Angriff

Was ich damit sagen will: Noch können wir es alle gar nicht abschätzen, wie unsere Daten insbesondere von Google mittel- und langfristig verwendet und unser Leben beeinflussen werden. Und selbst wenn man (wie leider viel zu viele Menschen) die Aussage vertritt, man habe ja eh nichts zu verbergen und Google die Daten ruhig sammeln könne, so sollte man zumindest die Gefahr von Datenleaks nicht ganz außer Acht lassen. Es kommt immer wieder vor, dass auch die Tech Giganten wie Google, Facebook etc. gehackt werden (oder nur das eigene Benutzerkonto wird gehackt). Will man, dass ein Hacker Zugriff auf seine Fotos in der Cloud bekommt, den Browserverlauf (welche politische Einstellung, sexuelle Vorlieben etc), den Youtube Wiedergabeverlauf, Standortverlauf usw.?

Die ganze Thematik würde hier deutlich den Rahmen sprengen. Jeder das liest, weiß entweder um die Probleme Bescheid oder wird sich hoffentlich bei Interesse entsprechend einlesen. Ich kann es nur jedem ans Herz legen. Für mich jedenfalls ist ein Handy ohne Google Dienste ein absolutes Kaufargument. Dennoch habe ich das alles so objektiv und detailliert beschrieben wie es mir nur möglich war. Lediglich im letzten Absatz über Google und Privatsphäre wurde es etwas subjektiv – ich bitte um Nachsehen.

Ich danke allen, die bis hierher gelesen haben und kann sagen: Traut euch und probiert es aus! Ihr werdet nicht enttäuscht sein. Huawei baut immer noch einige der besten Smartphones und es ist einfach schade, aus Angst vor zu großen Einschränkungen diesen Geräten keine Chance geben zu wollen.

Beste Grüße

Alex

Anmerkung Rainer

HUAWEI.blog

Vielen lieben Dank an den Alex. Dieser Artikel öffnet meiner Meinung nach Augen und stellt sehr objektiv dar, dass ein Leben ohne Google möglich und ja sogar sinnvoll ist. Was ich noch anmerken möchte, es gibt leider doch noch ein paar mehr Apps (wie z.B. EnBW+, Bluelink, Pokemon Go, usw., die eben noch nicht laufen, aber für viele User essentiell sind. Natürlich ist HUAWEI auf einem guten Weg, das wird in dem Artikel sehr schön beschrieben, aber aktuell ist leider noch nicht alles Gold was glänzt. Ihr solltet es aber auf jeden Fall mal selbst ausprobieren. Wem jetzt, verständlicherweise der Kauf eines Mate 40 Pro nur zum Ausprobieren zu teuer ist, für den hab ich einen Tipp: Kauf dir doch aktuell das HUAWEI Y5P für ca. 80,- EUR im offiziellen HUAWEI Store (Gutscheincode: A5J9M2LP719S
Gültig bis 15.11.2020) und probier ein Geräte ohne GMS aus. Ich denke, so unterstützt man zum einen seinen „Lieblingshersteller“ und zum anderen weiß man dann, ob man ohne Google wirklich auskommt. Wenn zweiteres der Fall sein sollte, dann schenkt man das Handy einem seiner Liebsten, oder wie der Alex sagen würde: „einem 0815 User“ 😉

Wenn ihr auch mal einen Gastbeitrag bei uns veröffentlichen wollt, dann schreibt mir einfach eine Mail.

31 Kommentare

  1. Lars 11. November 2020
  2. Manuel 11. November 2020
  3. Sven 11. November 2020
  4. Ullemann 11. November 2020
  5. MARCEL P. 11. November 2020
  6. Appius_C 11. November 2020
  7. Dietmar Behrendt 11. November 2020
  8. Daniel_Becket 11. November 2020
  9. Reinhard 11. November 2020
    • Alex 11. November 2020
  10. Wandrer 11. November 2020
  11. Heiko 11. November 2020
    • Rainer 11. November 2020
  12. Melvin 11. November 2020
  13. Anzinger 11. November 2020
    • Alex 11. November 2020
  14. Bish 11. November 2020
  15. Anzinger 12. November 2020
  16. Matthias 12. November 2020
    • Alex 12. November 2020
  17. Alexx 12. November 2020
    • Rainer 12. November 2020
    • Alex 12. November 2020
  18. Andreas 12. November 2020
    • Patrik Krebs 12. November 2020
  19. Patrik Krebs 12. November 2020
  20. Tigra Watanabe 12. November 2020
  21. Konstantin 12. November 2020
  22. Ingo Hein 13. November 2020
  23. Armakuni 14. November 2020
  24. Manfred 20. November 2020

Schreibe einen Kommentar

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.