Es war kein leichtes Jahr für HUAWEI, wenn man sich die Komplikationen mit den USA anschaut, wo es bedingt durch die Amerikanische Regierung zu Problemen mit Google kam. Hinzu kam im Enterprise Segment natürlich der Punkt, dass HUAWEI zunehmend aus den Kernnetzen der Netzanbieter verbannt wurde, und sogar in einigen Ländern ein kompletter Ausschluss im Raum stand. Der Geschäftsbericht schien nicht wirklich gut auszufallen.

Quelle: HUAWEI Jahresbericht 2019

Trotz all dieser Ungereimtheiten legte HUAWEI ein erstaunliches Jahr 2019 hin. Der Jahresumsatz lag bei 858,8 Mrd. CNY (123 Mrd. US-Dollar) was ein Anstieg von 19,1% zum Vorjahr entspricht. Das entspricht einem Nettogewinn von 62,7 Mrd. CNY (9 Mrd. US-Dollar). HUAWEI investierte im Zuge der Innovation und Forschung 15,3 % des Jahresumsatzes von 2019 in die Entwicklung. In Zahlen reden wir hier über 131,7 Mrd. CNY (18,9 Mrd. US-Dollar). HUAWEI hat somit 2019 mehr als 600 Mrd. CNY (86 Mrd. US-Dollar) in Forschung investiert.

2019 war ein außergewöhnliches Jahr für Huawei. Trotz des enormen Drucks von außen hat unser Team mit einem einzigartigen Fokus auf die Wertschöpfung für unsere Kunden weitergemacht. Wir haben hart gearbeitet, um uns ihren Respekt und ihr Vertrauen sowie das unserer Partner auf der ganzen Welt zu verdienen. Unser Geschäft bleibt solide.

Eric Xu, rotierender Vorstandsvorsitzender von Huawei

Im Zentrum stand 2019 auf jeden Fall der Rollout der 5G Technologie, welche HUAWEI als eines der führenden Unternehmen natürlich anstrebte. So baute HUAWEI weltweit mit Netzbetreibern 5G-Joint-Innovation-Center auf, welche den kommerziellen Einsatz von 5G vorantreiben sollten.

Quelle: HUAWEI Jahresbericht 2019

Mit der RuralStar-Basisstationslösung konnte HUAWEI das Problem der Netzabdeckung erfolgreich angehen. Über 50 Länder und Regionen nutzen die Technologie schon und HUAWEI versorgt somit rund 40 Millionen Menschen in abgelegenen Gebieten. Der Umwachs im Bereich Carrier stieg zum Vorjahr um 3,8% auf 296,7 Mrd. CNY (42,5 Mrd. US-Dollar).

Die Enterprise sparte setzt sich weiterhin dafür ein die Unternehmen aller Branchen bei der digitalen transformation zu unterstützen. Mehr als 700 Städte sowie 228 der Fortune-Global-500-Unternehmen der Welt haben HUAWEI als strategischen Partner. 2019 erhielt hierbei künstliche Intelligenz (KI) Einzug in das Enterprise Segment. Startschuss war hier der Ascend 910 KI-Prozessor und das KI-Trainigscluster Atlas 900. Umgesetzt wurden 8,6% mehr als im Vorjahr, also 89,7 Mrd. CNY (12,8 Mrd. US-Dollar).

Der Geschäftsbericht ist besonders für Consumer erfreulich

Im HUAWEI Consumer Geschäft läuft es sehr gut. Im Jahr 2019 wurden 240 Millionen Geräte weltweit ausgeliefert. Ebenso gibt es weitere Fortschritte in der Seamless-AI-Life-Ökosystem Entwicklung, welche die Benutzung von Smartphones, Tablets, Wearables und anderen Produkten von HUAWEI vereinheitlichen sollen. Eine der größten Entwicklungen in dem Bereich sind die HUAWEI Mobile Services (HMS). Der Umsatz beläuft sich hier auf 467,3 Mrd. CNY (66,9 Mrd. US-Dollar) und somit ein Zuwachs von 34,0% zum Vorjahr.

Das äußere Umfeld wird in Zukunft nur noch komplizierter werden. Wir müssen die Wettbewerbsfähigkeit unserer Produkte und Dienstleistungen weiter verbessern, offene Innovation fördern und einen größeren Wert für unsere Kunden und die Gesellschaft als Ganzes schaffen. Nur so können wir die historischen Chancen nutzen, die sich durch die digitale und intelligente Transformation der Industrien ergeben, und langfristig ein robustes Wachstum aufrechterhalten.

Eric Xu, rotierender Vorstandsvorsitzender von Huawei

Wir können uns also über ein weiteres sehr gut entwickelndes Jahr bei HUAWEI freuen. Diese Informationen haben wir von der Presse übrigens über eine Videokonferenz mitgeteilt bekommen, denn auch für uns gilt #stayHOME.

Disclaimer: Die prozentualen Veränderungen gegenüber dem Vorjahr wurden in CNY berechnet. Die Beträge wurden mit dem Schlusskurs vom 31. Dezember 2019 von 1,00 USD = 6,9840 CNY in USD umgerechnet. Die Zahlen wurden auf die nächsten 0,1 Milliarden CNY/US-Dollar gerundet.

Quelle: HUAWEI Pressekonferenz zum Geschäftsbericht 2019

Teilen:

Über den Autor

Sascha Lewandowski

Die Symbiose zwischen dem Menschen und der Technik treibt mich als Informatiker an, euch das Wissen nicht nur im Consumer-, sondern auch auch um Enterprise-Bereich zu eröffnen.

3 Kommentare

  1. Avatar
    Gary veröffentlicht am

    Eric Xu beziffert den Verlust aufgrund der US Maßnahmen auf 12 milliarden Dollar. Dass hier keines Falls von einem positiven Geschäftsjahr zu reden ist, sollte spätestens dann klar sein.
    Quelle: CNBC.

    Gerne auch mal kritisch sein, wenn sich Zahlen zu gut anhören. Ich glaube das lernt die Welt gerade auch in einem anderen Fall.

    • Avatar
      Matthias veröffentlicht am

      Verlust in welchem Sinn.
      Weniger als die Prognose oder weniger Einnahmen.
      Das sind zwei verschiedene Dinge.

      • Avatar
        Gary veröffentlicht am

        Verlust ist im unternehmerischen Sprech definitiert als “fehlender finanzieller, materieller Ertrag”. In diesem Falle also weniger Einnahmen als prognostiziert, kausal zurückzuführen auf die Streitigkeiten.
        Beim Shareholder Value Ansatz sind beide deiner Unterscheidungen aber ähnlich tragisch.

Hinterlasse einen Kommentar