HUAWEI hat bis jetzt kein leichtes Jahr hinter sich und wir sind immer noch gespannt ob sich das noch bis zum Jahresende noch zum Guten wenden wird. Trotz dem Entzug von Google-Diensten bei der Mate 30 Reihe verzeichnet HUAWEI eine deutliche Absatzsteigerung bei Smartphones. Doch was bedeutet das für die Quartalszahlen für Q3 2019?

HUAWEI verkündet die Geschäftsergebnisse für das dritte Quartal 2019. In den ersten drei Quartalen dieses Jahres erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 610,8 Mrd. CNY (Chinesische Yuan) was umgerechnet ein Umsatz von 78,31 Mrd. Euro ist. Diese Umsatzsteigerung entspricht einem Zuwachs gegenüber dem Vorjahr von 24,4%. Die Nettogewinnmarge betrug in diesem Zeitraum 8,7%.

HUAWEI legt seinen Fokus weiterhin auf die Informations- und Kommunikationstechnik Infrastruktur sowie auf smarte Geräte und steigert die Effizienz und Qualität seiner Prozesse weiter. Dies resultiert in einer erhöhten operativen und organisatorischen Stabilität, was sich in der Performance des Unternehmens in den ersten drei Quartalen 2019 widerspiegelt.

Mehr Smartphones verkauft

Im HUAWEI Consumer Business ist allen voran das Smartphone-Geschäft von HUAWEI stetig gewachsen. Ungeachtet dessen, dass der Smartphone-Markt generell etwas Rückläufig ist, konnte HUAWEI mehr Handys verkaufen. In den ersten drei Quartalen 2019 wurden mehr als 185 Millionen Smartphones ausgeliefert, was einer Steigerung von 26% gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Das Unternehmen konnte darüber hinaus ein schnelles Wachstum in Geschäftsfeldern wie PCs, Tablets, Wearables und smarte Audio-Produkte verzeichnen.

Im dritten Quartal stellte HUAWEI auch seinen HUAWEI Vision Smart Screen vor. Zudem entwickelte sich das HUAWEI Mobile Services Ökosystem rasant weiter: Es deckt bereits 170 Länder ab und verzeichnet über 1,07 Millionen registrierte Entwickler.

Carrier und Enterprise Business

Beim HUAWEI Carrier Business hat sich die kommerzielle Auslieferung von 5G-Netzen weltweit beschleunigt. HUAWEI entwickelt in diesem Bereich innovative Lösungen gemeinsam mit führenden Partnern – wie die 5G Super Uplink Technologie zusammen mit China Telecom. Das Unternehmen kooperiert auch mit Industriepartnern, um ein branchenweites Netzwerk zur Zusammenarbeit und Entwicklung von Innovationen für die 5G-Infrastruktur zu schaffen und das Wachstum von Carriern zu ermöglichen.

Bis heute hat HUAWEI weltweit mehr als 60 Verträge für 5G mit führenden Carriern unterzeichnet und mehr als 400.000 5G Massive MIMO (Multiple Input Multiple Output) aktive Antenneneinheiten (AAUs) ausgeliefert. Die Nachfrage an optischen Übertragungs-, Datenkommunikations- und IT-Produkten von HUAWEI wächst stetig.

Im HUAWEI Enterprise Business hat das Unternehmen die HUAWEI Horizon Digital Plattform eingeführt. Diese konvergente, offene und effiziente Plattform unterstützt verschiedene Sektoren (unter anderem Regierungen, Energieversorger, Banken, Transport- und Elektrizitätswesen) bei der Beschleunigung ihrer digitalen Transformation. So entsteht ein Fundament für eine digitale Transformationsindustrie im Wert von Billionen US-Dollar.

Mehr als 700 Städte, 228 Fortune Global 500-Unternehmen und 58 Fortune Global 100-Unternehmen wählten bis zum Ende des dritten Quartals HUAWEI als Partner für die digitale Transformation.

Was bedeutet das für die Zukunft?

Die Situation im Handelsstreik zwischen den USA und China ist noch immer aktuellen, jedoch werden baldige Besserungen erhofft. Wenn sich die beiden dann endlich einigen und HUAWEI seine neuen Smartphones mit den beliebten Google-Diensten ausstatten darf, könnte es vielleicht doch noch ein Happy End geben. Denn das Weihnachtsgeschäft kommt langsam in Fahrt und da wäre es für HUAWEI sehr vom Vorteil, wenn sie ihre High-End Smartphones unter das Volk zu bringen können. Ich bin noch zuversichtlich und hoffe, dass wir um die gleiche Zeit in einem Jahr immer noch schreiben dürfen, dass HUAWEI ein stetiges Wachstum verzeichnet.

Teilen:

Über den Autor

Avatar

Hinterlasse einen Kommentar

Ich akzeptiere