huawei_freebuds_2_pro_hands_ersteinrichtung_on_unboxing_titel

HUAWEI Freebuds 2 pro – Erster Eindruck (inkl. Einrichtung)

Gestern hab ich sie endlich ausgepackt, die Freebuds 2 pro von HUAWEI. Zur Verfügung gestellt wurden sie mir kostenlos von unserem Partner CECT-Shop.com. Soviel Transparenz muss sein. 😉

Ich hatte ja schon die Freebuds der ersten Generation im Einsatz und war im großen und ganzen zufrieden mit ihnen. Im Testurteil spiegelte sich das dann mit einem „GUT & PRAKTISCH“ mit einer Bewertungszahl von 7,8 von 10 wider:

Heute soll es dann um die Nachfolger gehen, die soviel muss gesagt sein, leider nie in Deutschland offiziell verfügbar waren bzw. immer noch nicht sind. Deshalb kommt auch unser Partnershop in Shenzhen ins Spiel, weil man sich die Freebuds 2 Pro nur aus China importieren kann, aktuell kosten die da ca. 129,- EUR. Wie das abläuft und welches Prozedere bzw. Kosten da noch auf euch zukommen können, erfahrt ihr dann in meinem großen HUAWEI Freebuds 2 pro Test in ungefähr zwei Wochen. Weil ich will die Dinger ja anständig testen und so habt auch ihr noch die Möglichkeit mir Fragen zu stellen, auf die ich dann im Test eingehen kann. Gerne auch zum Thema Import und Ablauf.

Jetzt aber zu meinem ersten Eindruck. Schaut euch dazu am besten erst mal mein HandsON / Unboxing Video an. Wer Jessi vermissen sollte, der schreibt am Besten einen _netten_ Kommentar. Sie wird es lesen und sich vielleicht beim nächsten Video wieder trauen. 😉 Aktuell waren ihr die nicht ganz so netten Kommentare beim letzten #Jessipacktaus Video too much, weshalb wir die Serie jetzt erst mal ohne Jessi machen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ehrlicherweise hatte ich noch nie Airpods von Apple in der Hand. Ich weiß, dass es sie gibt, ich hab schonmal n Foto gesehen und ich hab diese „elektrischen Zahnbürstenköpfe“ natürlich auch schon live an anderen bewundern dürfen. Die Freebuds 2 Pro schauen ja schon verdammt wie die Airpods aus, das kann man nicht abstreiten. Das könnte eventuell auch der Grund dafür sein, dass die Teile „China only“ sind. Eine weitere Grund, der mir „zugeflüstert“ wurde, könnte sein, dass es wohl angeblich Bluetooth Probleme mit den FB 2 pro gäbe. Das werde ich auf jeden Fall herausfinden und dann darüber berichten.

Die kabellosen Kopfhörer schauen auf jeden Fall mal gut aus und soviel kann ich auch gleich verraten, sie fallen nicht sofort wieder aus dem Ohr. Eine Verbindung zum HUAWEI P10, Mate 20 pro und auch zum MacBook Pro funktionierte tadellos und einwandfrei.

Im Video hab ich ja was von BoneID gelabert. Ich hab mich da noch ein wenig schlau gemacht und die Einstellungen dazu, kann man wohl über die Freebuds 2 Pro App machen, die leider weder im Play Store, noch in der HUAWEI eigenen App Gallery für mein Land verfügbar ist.

Aber da der Rainer nicht so doof ist, wie er vielleicht ausschaut, hat er da im Internet schon nen Workaround gefunden. Bei den Kollegen von XDA sich eine .apk zum Download, mit der man dann tatsächlich auch auf deutsch die HUAWEI Freebuds 2 Companion App nutzen kann.

DOWNLOAD HUAWEI Freebuds 2 Pro .apk App – translated by mirageblader (XDA)

Natürlich hab ich zuerst mal gleich nach nem Update gesucht und bin auch sofort fündig geworden. Hallelujah!

Die Firmware der Freebuds 2 Pro wurde auf die Version 1.0.0.131 upgedated. Läuft im Prinzip auch, wie bei den 1er FreeBuds. Man öffnet die App, koppelt (sofern noch nicht geschehen), die Kopfhörer, klickt auf „Update“, bekommt eines angezeigt und schließt dann den Ladebehälter der Freebuds. So wird das Update in Gang gesetzt. Dann bekommt man den Hinweis (nach ca. 5 Minuten), dass die Aktualisierung abgeschlossen ist und man nach dem Update noch bitte min. 10 Sek. warten soll, bevor man die Ladebox wieder öffnet. Thats it. Achja, danach sollte man die Freebuds natürlich wieder koppeln.

Das funktioniert so: KOPPELN

Öffne die Ladebox, steck die Freebuds rein. Drücke auf der Rückseite der Ladebox auf den eingelassenen Knopf, bis die LED zwischen den Kopfhörern zu blinken beginnt. Öffne deine Bluetooth Verbindungs Einstellungen am Handy / Tablet / Laptop und suche nach einem neuen Gerät. Die Freebuds 2 Pro werden gefunden / angezeigt. Klicke drauf und zack sind sie mit deinem Gerät verbunden.

GEILE Funktionen

Ich bin ja gerade am Rumspielen mit den Teilen und durch die oben schon erwähnte Funktion der „BoneID Stimmmuster Erkennung“ kann ich die Teile auch mit meiner Stimme steuern. Wie geil ist das denn? Ich hab in den „Headset Voice-Assistant Settings“ von chinesisch auf englisch umgestellt und mal den Sprachbefehl „Play Music“ ausprobiert und mich hats fast vom Stuhl gerissen, als „Fuaßboiplotz von Turbobier“ via Spotify zum Spielen angefangen hat. Nice. Nice. Nice.

TEST – Was wollt ihr?

Ihr seht schon, es gibt viel zu entdecken und zu testen. Stört mich jetzt nicht mehr, ich muss weiter Musik hören… Bis demnächst, bis bald, zum ausführlichen Test! Schreibt mir in die Kommentare, was ich euch testen soll! Hach, ich bin ganz entzückt! 😉

28 Kommentare

  1. Daniel_Becket 13. März 2019
    • Rainer 13. März 2019
  2. Michel89 13. März 2019
  3. Floh 13. März 2019
    • Martin 13. März 2019
      • Marlon 15. März 2019
      • Holger 11. Mai 2019
  4. mymomo 13. März 2019
    • Rainer 14. März 2019
  5. Alex C. 13. März 2019
    • Rainer 14. März 2019
  6. Alexander 14. März 2019
    • Rainer 14. März 2019
    • Martin 15. März 2019
  7. Tobias 15. März 2019
  8. webbybln 18. März 2019
  9. Martin 19. März 2019
  10. Toni 20. März 2019
    • Martin 21. März 2019
  11. Anonymous 20. März 2019
    • Android user 21. März 2019
  12. Markus 22. März 2019
    • Rainer 23. März 2019
  13. Dima 25. März 2019
    • Rainer 29. März 2019
    • Thilo 4. Mai 2019
  14. Dominik 10. Juli 2019

Schreibe einen Kommentar

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.