Die International Data Corporation (IDC) – ein international tätiges Marktforschungs- und Beratungsunternehmen auf dem Gebiet der Informationstechnologie und der Telekommunikation – hat die aktuellen Zahlen für den Smartphone-Markt für das 3. Quartal 2018 veröffentlich. Und wie schon im 2. Quartal, als Huawei Apple erstmals überholte und Platz 2 hinter Samsung auf dem globalen Markt einnahm, sieht es weiter gut aus für das Unternehmen aus Shenzhen.

Was hatten wir für Kommentare und Reaktionen, nachdem Huawei im 2. Quartal wieder an Apple vorbeigezogen war. Da war von Momentaufnahme die Rede. Wartet das iPhone ab. Das ist nur der Hype um das P20 Pro.
Doch die “Momentaufnahme” hält nun auch im 3. Quartal an und Huawei festigt seine Position vor Apple. Und damit ist das mittelfristige Ziel von Huawei erreicht. Man hat Apple erfolgreich hinter sich gelassen. Nicht nur für ein Quartal,  sondern offenbar beständig.

Dabei setzt sich der bereits im ersten und zweiten Quartal abgezeichnete Trend fort, dass die Smartphone Verkäufe insgesamt rückläufig sind.
Und wie schon in den ersten beiden Quartalen muss man in diesem Kontext hervorheben, dass vor allem Huawei seine Verkaufszahlen steigern konnte. Während Samsung weiter einen Rückgang verzeichnet und Apple im Vergleich zum Vorjahr stagniert.

Fakten bei denen Huawei ganz aktuell keine Kopfschmerzen bekommen muss. Denn das vor knapp 3 Wochen vorgestellte Huawei Mate 20 Pro findet reißenden Absatz. Laut eigenen Angaben, verkauft sich das Huawei Mate 20 Pro so gut wie kein anderes Smartphone zuvor.
Selbst gegenüber dem Huawei P20 Pro, welches erst im Frühjahr den Unternehmens-internen Rekord aufgestellt hatte, liegen die Vorbestellungen um 40% höher.

Diese Zahlen werden sich dann sicherlich auch im nächsten Quartalsbericht wiederfinden. Und damit ein weiteres Mal – trotz neuer iPhones – die Marktposition von Huawei und damit den 2. Platz im Ranking der Smartphone-Hersteller festigen.

Beachtlich dabei bleibt natürlich auch weiterhin, dass der US-Markt hier faktisch komplett außen vor bleibt. Nachdem Huawei hier zu Beginn des Jahres einen neuen großen Anlauf nehmen wollte, war es offenbar staatlicher Druck der dieses Vorhaben komplett verhinderte. Man kann sich durchaus ausmalen, was es bedeuten würde, wenn Huawei hier ebenfalls einen Markt hätte.

Belächelt, verspottet und sicher nicht für Ernst genommen wurden unsere ersten Berichte zu den Quartalszahlen. Wir spekulierten hier was passieren muss, damit Huawei Apple überholt oder eben die Nummer 1 wird. Schau ich mir aktuell die Berichte von Wirtschaftsportalen oder anderen Blogs an, dürfte der Spott wohl gewichen sein.

Quelle: IDC

Teilen:

Über den Autor

Marco

Blogger - Freelancer - Lebemann - Spaßkanone verheiratet, Familienvater, Sport-Fan, “Technik-Nööörd”, Social Media begeistert. (Fast) Immer gut drauf, witzig, nachdenklich, konstruktiv, neugierig, ironisch – gerne auch mal sarkastisch oder gar zynisch….!

Hinterlasse einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere