Diese Woche konnten wir zum frühen Vogel werden, der den Wurm namens “HUAWEI Assistant fängt. Ich war auch gleich wach, als der Marco das in unserer HUAWEI.blog Whatsapp Gruppe postete und nachdem ich seinen Artikel gelesen hatte, hab ich mir den smarten Assistenten auch gleich heruntergeladen. Jetzt nicht, weil ich unbedingt eines von den 10 P30 Pro gewinnen will, sondern weil ich gerne Neues teste.

Stillstand ist Rückschritt und mit “früher war alles besser” kann ich auch so gar nix anfangen, außer vielleicht wenn es um Erziehung und soziales Verhalten geht, aber das ist ein anderes Thema, obwohl es auch hier in den Blog passen würde. Aber da werd ich wohl zu anderer Zeit mal einen Rant darüber schreiben, was aktuell in sozialen Medien so abgeht und das mich auch persönlich betrifft geht gar nicht. Ihr seht bzw. lest schon, dass das hier kein objektiver Artikel ist, den ihr sonst so von uns gewohnt seid. Nein, das ist ein persönlicher Kommentar von mir. Das hier ist ja auch immer noch n Blog und da kann man auch mal ab und an back to the Roots und einfach nur bloggen.

Jetzt aber zurück zum HUAWEI Assistant. HUAWEI braucht Alternativen und so natürlich auch zum Google Assistant. Aktuell setzt man voll auf HUAWEI Mobile Services, um sich von Google, respektive den USA, unabhängiger zu machen. Finde ich gut, wird aber noch ein wenig länger dauern, weil vieles fühlt sich einfach noch so unausgereift und so schnell schnell mal gemacht an. Der Druck aus den USA wächst, das ist klar und man will Europa nicht einfach so aufgeben. Europa tickt da aber ein wenig anders, wenn es um Neues geht. Erstmal ist man skeptisch (Was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht!) und zum anderen kann diese Skepsis nur durch bessere Argumente, was in diesem konkreten Fall: günstiger und technisch überragend heißt, ausgeräumt werden. Klasse vor Masse und keine Schnellschüsse.

Würde HUAWEI nun auf allen seinen Smartphones diesen HUAWEI Assistant präsentieren, quasi als Zwangsupdate, dann schadet man sich viel mehr, als wie es dem Unternehmen nutzen würde.

Aktuell hat jeder den Google Assistent von Haus aus installiert und HUAWEI unterstützt dies ja auch. Was sollte man also tun? Genau, man muss einfach den besseren Google Assistenten bauen. Der HUAWEI Assistent braucht einen WOW Effekt, so wie man es schon mit den Smartphones macht. Geile Technik, für erschwingliches Geld. Die beste Kamera in einem Smartphone. So wird man Marktführer und nicht durch hektisches Handeln, wie man es in letzter Zeit auch bei Apple gesehen hat. So gewinnst du keinen Blumentopf.

Der HUAWEI Assistent – so schaut er aus

So schaute das aus, nachdem ich ihn installiert hatte und somit den Google Assistant ersetzt habe:

Okay, ich muss zugeben, auf den ersten Blick hat er mir sehr gut gefallen. Alles übersichtlich und mit den runden Buttons kann man bestimmt auch viel einstellen. Dachte ich mir.

Datenschutz

Am Anfang schauten die News auch gut aus. Also auf den ersten Blick, bei näherer Betrachtung waren allerdings viele Themen dabei, die mich gar nicht interessieren und ich mir auch nicht erklären konnte, wie sie dahin kamen. Okay, dachte ich mir, dann stellst du halt deine Favoriten ein. Tja, geht leider auch nicht. Kurz nachgedacht und schon kam mir die meiner Meinung nach grandiose Idee, doch den neuen HUAWEI Browser mit Suchanfragen zu füttern, mit denen dann die KI meine Lieblingsthemen speichern konnte. Um das zu verifizieren wollte ich Datenschutzeinstellungen lesen, da in denen ja irgendwo stehen muss, wie der Assistent seine Daten ran holt.

Unter Einstellungen -> Apps -> HUAWEI Assistent fand ich leider nix. Also habe ich den HUAWEI Assistent wieder deinstalliert (funzt übrigens auch im vorherig beschriebenen Pfad), um ihn dann wieder via .apk zu installieren und dann nochmals genau die Datenschutzbestimmungen zu lesen, bzw. auf diesen Link ganz unten rechts zu klicken “hier tippen”:

Aspiegel Limited, eine Tochterfirma von HUAWEI in Irland, ist verantwortlich für die Daten. Um Ihnen News bereitzustellen, geben wir Informationen über Ihr Gerät an unsere Inhaltspartner weiter. Diese Informationen sind mit einer Kennung verknüpft, die jeden Tag nach dem Zufallsprinzip generiert wird. Weitere Informationen zu unseren Partnern und Ihren Rechten (einschließlich Ihres Wiederspruchrechts) sowie darüber, wie wir Ihre Daten verarbeiten, finden Sie hier tippen.

Datenschutzhinweis HUAWEI Assistant

Tja, und leider passiert halt nix, wenn ich auf diesen Link klicke. Ich komme nicht auf die Seite, auf der ich ggfs. Widerspruch einlegen könnte, oder sehen könnte, wie meine Daten verarbeitet werden.

Grundsätzlich ist es mir ja egal, dass ich meine Daten hergebe, aber das tue ich in dem Bewusstsein, dass ich die Daten unter Kontrolle habe. Datenschutz bedeutet das Recht auf informationelle Selbstbestimmung. Hier als Early Bird, bin ich allerdings total fremdbestimmt und das stimmt mich wiederum ein wenig unbehaglich, deswegen habe ich den HUAWEI Assistant auch wieder deinstalliert.

Im HMS Europe Forum auf Facebook kam es im Übrigen heute zu einer Ankündigung, dass aufgrund von italienischen Datenschutzbestimmungen Italien nicht mehr an der Early Bird Aktion teilnehmen kann. Das ist doch peinlich.

Ich glaube, dass HUAWEI da einfach mal wieder viel zu schnell geschossen hat. In Shenzhen ist man wohl ein wenig in Panik, aber das muss doch gar nicht sein. Entweder gescheit, oder gar nicht.

Update: Die Italiener dürfen inzwischen auch wieder mitspielen, das Datenschutzproblem in Italien (das wohl nur das Gewinnspiel betraf) wurde offensichtlich gelöst.

HUAWEI Assistant – was sonst noch fehlt

Das war aber nicht der einzige Grund, sondern der ausschlaggebende. Nur schön Aussehen reicht halt nicht, es kommt auch auf die inneren Werte an. 😉 Ich kann meinen Newsfeed nicht konfigurieren, Wetter zeigte es mir nicht an und eine globale Suche hab ich auch auf dem Homescreen. Es fehlt halt einfach noch einiges. Meiner Meinung wäre durch die Nutzung von Künstlicher Intelligenz noch viel mehr möglich.

Sollte HUAWEI und ich glaube aufgrund dessen haben sie auch diese “Early Bird” Aktion gestartet, nach dem ganzen Feedback nachbessern, dann gebe ich dem Assistenten wieder die Chance. Ich bin nämlich auch gerne Early Adopter, aber das erwähnte ich bereits.

Habt ihr den HUAWEI Assistent installiert und seid ihr damit zufrieden? Was kann eurer Meinung nach noch verbessert werden?

Teilen:

Über den Autor

Rainer

Inhaber. Gründer. technikaffin. fair. offen. kritisch. Vater. Ex-Mann. Blogger. Bayer. Biertrinker. Prokrastinator. Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert. πάντα ῥεῖ - alles fließt

11 Kommentare

  1. Avatar
    Ralf veröffentlicht am

    Ich knabbere an den gleichen Gründen.
    Im Grunde genommen kann man nichts wirklich einstellen, die Shortcuts mal ausgenommen.
    Es werden News angezeigt, die mich ebenfalls nicht interessieren und alleine damit geht für mich ein ganz großer Teil “Mehrwert” verloren!

    Ansonsten finde ich das Dingen optisch recht ansprechend, aber eben wirklich nicht ausgereift.
    Aber, wenn die angesprochenen Dinge behoben sind bin ich jederzeit bereit, den HUAWEI Assistant neu zu installieren!

  2. Avatar
    Markus veröffentlicht am

    Hi, habe ihn auch im Test, komme aber auf ein ähnliches Ergebnis. Ich finde optisch ok, inhaltlich sehr mau. Ich kann einstellen, dass ich Wetter sehen will, sehe es dann nicht. Die auswählbar shortcuts machen wenig Sinn und der Datenschutz führt zu Fragen.. Demnach: wieder runter, schade.

  3. Avatar
    Mark veröffentlicht am

    Es zeigt mir nicht an was uch benötige. Termine lassen sich nur für den selben Tag eingeben. Wohl keine Konnektivität mit dem Kalender. Wetter l fehlt und man kann sich keine Themen Auswahl aussuchen was zumindest schonmal ein großer Schritt wäre. Da zeigt Google mir zurzeit einfach mehr interessantes an was auf mich zugeschnitten ist. Sollte das aber noch kommen installier ich gern wieder denn vom Design her find ichs besser.

    • Avatar
      Wilfried veröffentlicht am

      Also ich habe alles, was mich nicht interessiert weg geixt und glaube das hat geholfen. Je mehr man den Assistenten nutzt, um so besser wird er, habe ich den Eindruck. Aber ich werde das noch beobachten.
      Was mir richtig fehlt sind alternative Medien, wie Kern fm, die Nachdenkseiten usw.. Da bin ich jetzt dran, um nicht nur Spiegel, Bunte und Stern zu sehen.

  4. Avatar
    Wolfgang Schwalm veröffentlicht am

    Moin auch,
    da hat Huawei einen mächtigen Anlauf hingelegt [das können sie ja sehr gut, wie wir alle wissen]… nur dann ist man aber leider viel zu kurz gesprungen 🙁 Da muss ordentlich nachgebessert werden. Schließe mich der hier herschenden Meinung uneingeschränkt an!

  5. Avatar
    DolfinDevil veröffentlicht am

    Installiert, und ja, wo personalisiere ich die Nachrichtenanzeige. Was interessiert mich der Keks der gerade bei x vom Tisch gefallen ist. Schade.

  6. Avatar
    DolfinDevil veröffentlicht am

    So, sry ich bin raus. Habe vieles weg ge xt und hoffte die feeds werden besser. Nichts, aktuell bring es mich immer egal wo ich bin und gerade lese wieder zum Anfang zurück.

  7. Avatar
    Enrico veröffentlicht am

    Mich stört am Huawei Assistant massiv, dass die KI anscheinend gar nicht darauf reagiert, welche News ich wegklicken. Trotz der Ankündigung, ähnliche Inhalte weniger anzuzeigen, ändert sich nichts. Auch nach Tagen erhalte ich mässig Fussballnews.

    Das zweite was mich massiv stört ist, dass bei vielen Postings die Zusammenfassung so kurz ist, dass man sich gar keine Meinung bilden kann, ob es interessant ist. Scheint, als ob einfach nach x Zeichen der Text abgeschnitten wird.

  8. Avatar
    MarcoK veröffentlicht am

    Die Veröffentlichung des Assistants ist lediglich ein erster Ausblick auf kommende Funktionalitäten. Das Marketing ist darauf aus, erste Meinungen zu bekommen einerseits, andererseits möchte man den Mitbewerbern zeigen: Hey, wir lassen uns nicht unterkriegen!

    Dass eine Personalisierung der Newsrubriken noch nicht funktioniert, ist kein Beinbruch. Wie gesagt will man zunächstmal in einer frühen Phase der Entwicklung schauen, wie der Assitant angenommen wird…

  9. Avatar
    MarcoK veröffentlicht am

    Die Verknüpfung zum News-Dienst Squid im Hintergrund ist bisher lediglich rudimentär. Auch ist die Wetter- und Terminintegrität noch nicht vorhanden. Mit den kommenden Updates wird der Assistant sicher ordentlich ausgebaut!

Hinterlasse einen Kommentar

Ich akzeptiere