Huawei P9 Verkaufszahlen

Verkaufszahlen P9 – 10 Millionen – Ansage Nummer 1

Zehn Millionen verkaufte Huawei P9 sind schon eine Ansage, denn genau soviel hat der Klassenprimus aus Shenzhen dieses Jahr schon von den P9 bzw. P9 Plus Modellen verkaufen können. Dass sich das P9 wie geschnitten Brot verkaufen wird, hatten wir schon im Juni berichtet. Im November gingen die Mitteilungen durchs Netz, dass das P9 bereits 9 Millionen Male ausgeliefert wurde. Jetzt eben nochmal ne Mille bzw. Schippe drauf. We like it!

Die Ansage Nummer 1 ist aber, dass Huawei in Form eines Statements von Richard Yu das „Saisonziel“ von ursprünglich 100 Millionen zu verkaufenden Geräten mal eben auf 140 Millionen angehoben hat. Respekt Mr. Yu! Letztes Jahr waren es auch gute 108 Millionen, wenn es dieses Jahr also 140 werden, dann hat mal mal eben innerhalb eines Jahres die Verkäufe um knapp 30 % gesteigert. Apple und Samsung Geräte mögen vielleicht am meisten unter den Weihnachtsbäumen gelegen haben, aber bei der Wachstumsrate können sich beide noch eine gewaltige Scheibe abschneiden. Die bleibt nämlich konstant hoch, wie die Zahlen aus 2014 belegen. In diesem Jahr konnte Huawei über 75 Millionen Geräte an den Mann bzw. die Frau bringen. Wenn man gut im Kopfrechnen ist, dann kommt man relativ simpel drauf, dass das auch eine Steigerung von 44 Prozent war. Ok, das mit dem Kopfrechnen war ein Scherz, ich hab auch meinen Taschenrechner benutzt.

Huawei Richard sagte in der Pressemitteilung noch, dass man im Vergleich zum dritten Quartal 2015 23 Prozent mehr Devices verkauft hat, als im selben Quartal 2016, was summa summarum 33,59 Millionen ausgelieferten Smartphones entsprach. Auch interessant ist das Detail, dass bei den ausgelieferten Smartphones der Anteil von Mittel- bzw. Oberklasse Geräten bei 44 Prozent liegt.

Hier könnte Ihre Werbung stehen! :)

In diesem Zusammenhang möchte ich aber auch noch erwähnen, dass Huawei zwar massive Wachstumsraten außerhalb von China verzeichnet, jedoch die meisten Geräte und da gehört auch die Tochterfirma honor dazu, in China verkauft. Huawei muss es also vor allem in den Märkten Europa und USA schaffen sich zu etablieren, um das „finale Ziel“, die weltweite Nummer 1 zu werden, realisieren zu können.

In Deutschland ist  noch verdammt viel Potential nach oben. Mit dem Mate 9, dass ja auch von renommierten Fachzeitschriften, wie der connect zur Nummer 1 erkoren wurde, hat Huawei  auch hier in Deutschland ein heißes Eisen im Feuer,. Dieses beliebte Phablet ist auf jeden Fall ein wichtiges Puzzleteil auf dem Weg zur Nummer 1.

Quellen: GSMArena | Gizmochina

Hier könnte Ihre Werbung stehen! :)

6 Kommentare

  1. Thomas 30. Dezember 2016
    • Rainer Fürst 30. Dezember 2016
  2. mrr 30. Dezember 2016
    • Garrus 30. Dezember 2016
      • mrr 31. Dezember 2016
        • Garrus 31. Dezember 2016

Schreibe einen Kommentar

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.