HUAWEI Jahresbericht 2020

HUAWEI 2020 in Zahlen – HMS drittgrößtes Mobile-App-Ökosystem weltweit

HUAWEI hat Zahlen veröffentlicht. Die schauen auf den ersten Blick gar nicht mal so schlecht aus, wenn man den US-Bann und die Corona Krise bedenkt.

Hier erstmal die nackten Zahlen:

Einnahmen: 891.4 Millarden CNY (Chinesische Yuan), was eine Steigerung von 3.8% gegenüber dem Vorjahr entspricht und umgerechnet ca. 116 Mrd. EUR sind.

Hier könnte Ihre Werbung stehen! :)

Der Netto Profit (Gewinn) steigerte sich um 3,2 Prozent und entsprach 64,5 Mrd. CNY, umgerechnet knapp 8,5 Mrd. Euro.

Der Cash-Flow aus laufender Geschäftstätigkeit verminderte sich um satte 61,5 % und betrug nur noch 35.2 Mrd. chinesiche Yuan, oder ca. 4,5 Mrd. Euro.

Die untenstehende Grafik zeigt links die Einnahmen (in Mrd. CNY) nach Geschäftsfeld und rechts nach Region.

Was hier auffällt, dass die Einnahmen vor allem im geschäftlichen Bereich gewachsen sind, Consumer Business aber immer noch das größte Stück vom Kuchen ausmacht, hier allerdings nur eine Steigerung von 3,3 % zu verzeichnen war. Das Netzwerk-Geschäft stagniert.

Im regionalen Vergleich wird der US-Bann dann nochmals deutlicher sichtbar. In Amerika verliert man 24,5 Prozent. Insgesamt sieht man auch, dass der Kernmarkt mit 65,5 Prozent der Einnahmen China ist und bleibt. Was ich ein bisschen schade finde, dass man Europa nicht extra aufschlüsselt, sondern EMEA (Europa, Naher Osten und Afrika) als Wirtschaftsraum in die Grafik bzw. Berechnung einbaut. Mich hätte es schon interessiert, wieviel Europa ausmacht, weil man sich ja auch offen für Europa und die weitere Versorgung mit Hard- und Software ausgesprochen hatte.

Ich hab natürlich auch unseren Artikel zu den Zahlen aus dem Jahre 2019 herausgekramt (könnt ihr *hier* nachlesen) und euch zwei kleine Vergleichstabellen gebaut:

Einnahmen nach Geschäftsfeld in Mrd. CNY 20192020Veränderung
Consumer Business467,3482,9+3,3 %
Enterprise Business89,7100,3+23 %
Carrier Business296,7302,6+0,2 %
Einnahmen nach Region in Mrd. CNY 20192020Veränderung
Amerika52,539,6-24,5 %
EMEA206180,8-12,2 %
China506,7584,9+15,4 %
Asien Pazifik70,564,6-8,7 %

Dass man 2020 in China zugelegt hat, liegt mMn zum einen am Konjunktur Programm, inkl. der Notwendigkeit durch Covid19 neue Infrastrukturen (Home Schooling, Krankenhäuser, usw.) zu schaffen und zum anderen daran, dass sich die Chinesen hinsichtlich des US-Banns patriotisch gezeigt haben und anstatt dem auch in China sehr beliebten iPhone von Apple lieber zu einem Gerät aus dem Hause HUAWEI gegriffen haben.

Ihr habt bestimmt auch die News verfolgt, dass inzwischen Oppo (bzw. der BBK Konzern) die meisten Geräte in China verkauft und HUAWEI hinter Xiaomi und Apple auf den vierten Platz bei den Smartphoneverkäufen zurückgefallen ist. Das ist wohl aber nicht der Überlegenheit der vorgenannten Marken geschuldet, sondern wiederum diesem vermaledeiten US-Bann, da man seitens HUAWEI einfach nicht mehr die notwendigen Chips für seine Smartphones kaufen konnte und somit das Angebot nach unten rauschte. Die Nachfrage wäre meines Erachtens definitiv da gewesen. Auch hier nur am Rande, laut einem Bericht von IT-Home (via HC), darf ARM seine kommende ARMv9-Architektur wieder an HUAWEI lizenzieren und somit sollte einer neue Generation an Hi-Silicon (KIRIN) Prozessoren nix mehr im Wege stehen. Hier hat man sich wohl juristisch abgesichert und fällt nicht mehr unter das US Handelsembargo.

Ebenfalls im Bericht wird erwähnt, dass man mit HMS (HUAWEI Mobile Services) das drittgrößte Mobile App Ökosystem geschaffen hat. Naja, ganz ehrlich, das ansich ist jetzt nicht der große Hammer, weil es gibt ja eigentlich nur Google und Apple. Da reiht man sich dann doch ziemlich leicht als Nr. 3 ein. Wichtiger und für mich bemerkenswerter ist, dass es HUAWEI eben mal so in wenigen Jahren geschafft hat, überhaupt sowas, wie ein Ökosystem auf die Beine zu stellen. Natürlich nicht ganz freiwillig, aber das kann dem Kunden am Ende des Tages ja egal sein. Konkurrenz belebt das Geschäft.

Video zur Pressekonferenz – Jahresbericht 2020 von HUAWEI

Quelle: Huawei.com

Im Jahr 2021 werden wir uns weiterhin in einem komplexen und unbeständigen globalen Umfeld befinden. COVID-19 und geopolitische Unsicherheiten werden anhaltende Herausforderungen für die Weltgemeinschaft sein. HUAWEI glaubt fest an die Kraft der digitalen Technologie, um neue Lösungen für die Probleme zu bieten, mit denen wir alle konfrontiert sind.

Hu Houkun
Rotating Chairman

Was haltet ihr von den Zahlen? Habt ihr das so erwartet, dass sie doch noch positiv nach all den Hürden und Querelen ausgefallen sind? Insgesamt schaut das ganz doch positiv aus, wenn man nicht nur den Jahresbericht, sondern auch die News „aussen rum“ betrachtet, oder?

Wer sich den kompletten Report (168 Seiten) anschauen will, der schaut hier vorbei: *link*

Hier könnte Ihre Werbung stehen! :)

3 Kommentare

  1. WolfgangD. 2. April 2021
    • Rainer 2. April 2021
      • WolfgangD. 2. April 2021

Schreibe einen Kommentar

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.