Huawei Ascend P7 - Test / Kurztest / Erster Eindruck des Huawei Flaggschiff

Huawei Ascend P7 – Test / Kurztest / Erster Eindruck des Huawei Flaggschiff

Wie Ihr ja schon wisst, war ich am 07.05.2014 beim Huawei Ascend P7 Global Launch in Paris und hatte nicht nur dort die Chance, das Ascend P7 mal kurz anzutesten sondern habe sogar sofort ein Testsample (Testgerät) mitbekommen.
IMAG0135
Das Huawei Ascend P7 weiß zu gefallen, man nimmt es in die Hand und hat, vergleichbar wie beim HTC One M8, dieses Haben-Wollen-Gefühl und dieses Gefühl löst nicht jedes Smartphone aus. Dies liegt sicherlich an der sehr hochwertigen Haptik, welche durch das Alu-Glas-Gehäuse zum Tragen kommt. Zusätzlich gefällt mir persönlich aber auch das Design sehr gut. Nun wird der eine oder andere sicherlich wie schon beim Huawei Ascend P6 sagen: „Voll das iPhone Plagiat“. Diese Meinung teile ich ehrlich gesagt aber immer noch nicht. Denn in der Design-Branche ist es ähnlich wie in der Musik-Branche und fast jedes Design gab es so oder so ähnlich schon einmal und sind wir ehrlich, müssen auch die Apple Fans zugeben, dass es schon vor dem iPhone 4 Geräte gab, welche vom Design her in diese Richtung gingen.
Lieferumfang

  • Huawei Ascend P7
  • Daten/Ladekabel
  • Netzteil
  • Anleitungen (fehlt bei uns wahrscheinlich noch eine art Vorserien Ausführung)
  • Headset

Huawei Ascend P7
Anderen wird vielleicht das Design einfach so nicht gefallen und das ist ihr gutes Recht, denn Design hat etwas mit Geschmack zu tun und da hat nun einmal jeder einen Anderen. Das Huawei Ascend P7 liegt so wie schon sein Vorgänger gut in der Hand, was bei einer Gehäusetiefe von gerade einmal 6,5 Millimetern und einem Gewicht von 124 Gramm nicht unbedingt zu erwarten war. Reden wir nun über die Benutzeroberfläche, welche beiAscend P7 in der Version 2.3 vorliegt. Auch dieses weiß zu überzeugen, denn es läuft dank des 1,8 GHz getakteten Quadcore-Prozessors und des 2 GB großen Arbeitsspeichers ohne größere Ruckler. Unter der Emotion UI arbeitet Android in der Version 4.4.2 und ist somit auf einem sehr aktuellen Stand. Das Display in 5 Zoll überzeugt mit einer tollen FullHD-Auflösung und es bietet einen guten Kontrast, zudem spiegelt es nicht so stark wie manch anderer Mitbewerber. Das Huawei Ascend P7 kommt mit den üblichen 2 Kameras, eine vorne und eine hinten, wobei vorne mit 8 Megapixel ausgelöst wird und hinten mit 13 Megapixel. Beide produzieren recht ansehnliche Bilder, die für ein Smartphone meiner Meinung nach voll ausreichend sind.

YouTube

Hier könnte Ihre Werbung stehen! :)

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vorläufiges Fazit
Das Huawei Ascend P7 weiß zu gefallen, nicht zuletzt oder gerade wegen der wirklich auf Topniveau liegenden Haptik. Bei diesem Punkt muss sich das Ascend P7 nicht hinter einem Apple iPhone 5S oder einem HTC One M8 verstecken. Hier zeigt Huawei z.B. Samsung, wie man ein Smartphone mit einer hochwertigen Haptik baut, denn so hätte sich sicher viele die Haptik auch bei einem Samsung Galaxy S5 gewünscht. Aber das Huawei überzeugt nicht nur bei der Haptik, sondern auch bei der Performance. Alles läuft sehr flüssig und sauber und das obwohl wir hier wohl noch ein Vorserien-Modell vorliegen haben.

Hier könnte Ihre Werbung stehen! :)

13 Kommentare

  1. Roman Gies 14. Mai 2014
    • Torsten Dünnwald 15. Mai 2014
  2. daLexi 14. Mai 2014
    • Torsten Dünnwald 15. Mai 2014
  3. gugelugu 14. Mai 2014
    • Garrus 14. Mai 2014
    • Torsten Dünnwald 15. Mai 2014
      • dolomin 15. Mai 2014
        • Torsten Dünnwald 16. Mai 2014
  4. weltraumhund 14. Mai 2014
    • Torsten Dünnwald 14. Mai 2014
  5. gugelugu 23. Mai 2014
  6. Dora 6. Dezember 2014

Schreibe einen Kommentar

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.