Vor einigen Tagen ist auf dem bekannten Technik-Forum XDA Developers eine vollständige Firmware für das P9 Lite aufgetaucht, die auf Android 7.0 Nougat und EMUI 5 basiert! Die ROM mit der Bezeichnung VNS-L31C432B328 wurde von uns natürlich sofort installiert und getestet. Die Ernüchterung kam aber leider schon kurz nach der Installation – es gab einen großen Bug, durch den unterwegs die mobilen Daten immer wieder deaktiviert wurden und nur durch ein Neustart wieder aktiviert werden konnten.

Glücklicherweise gab es aber ganz kurz danach einen neuen Leak mit der Bezeichnung C432B329 (offiziell heißt sie ebenfalls C432B328, man spricht jedoch von der C432B329). Diese Firmware ist nun nicht mehr nur für das VNS-L31, sondern für alle hierzulande erhältlichen P9 Lite-Modelle geleakt worden. Zudem gibt es hier keinen Major-Bug, sodass wir uns dazu entschieden haben, ein kleines Review für euch zu verfassen.

Das Positive

Man fängt immer mit dem Positiven an, und so will ich es auch diesmal tun. Zunächst sei gesagt: ich habe die Firmware nun eine Woche im Alltag getestet und bin zurechtgekommen. Die ROM bootet also nicht nur erfolgreich, sondern man kann sie auch wirklich benutzen.

Design

Ich bin das erste Mal in den Genuss der neuen Designsprache von EMUI 5 gekommen, die mir fantastisch gefällt. Alles ist noch viel einfacherer und ‘flacher’ aufgebaut und größtenteils in blauer und weißer Farbe gehalten. Die Animationen haben sich leicht verändert und gefallen mir sehr gut.

Huawei P9 Lite EMUI 5 Screenshot

Alle system-eigenen Apps haben einen neuen Anstrich verpasst bekommen. Sie sehen nun noch einheitlicher aus und sind an die Designsprache von EMUI 5 angelehnt.

Funktionen

Aber auch einiges an neuen Funktionen hat Nougat für das P9 Lite zu bieten. Huawei setzt nun bei allen Geräten mit der neuen EMUI Version auf einen Zwei-Fenster-Modus, der es ermöglicht, sehr einfach durch längeres Drücken des Vorherige-Buttons zwei Apps in zwei in der Größe Anpassbaren Fenstern parallel auszuführen. Diese Funktion habe ich jetzt schon sehr häufig genutzt und finde sie großartig!

Das Benachrichtigungscenter wurde komplett umgebaut und ist nun deutlich näher an Samsungs TouchWiz orientiert. Das Gefällt mir aber sehr gut, denn dadurch ist es intuitiv. Die Art der Benachrichtigungen hat sich zudem ebenfalls geändert, sie nehmen nun deutlich mehr Platz weg. Dafür ist der Informationsgehalt aber auch höher geworden.

Es gibt noch eine Reihe an kleineren neuen Einstellungen, zusätzlichen Tweaks und ähnlichem. Diese wollen wir aber hier nicht so detailliert erwähnen, denn wie geschrieben: das hier soll ein kurzer Erfahrungsbericht werden. Nur als kleines Beispiel: es gibt beim Anstecken eines USB-Kabels nun ein Pop-Up, man muss also zum Aktivieren der MTP-Fähigkeit nicht mehr die Benachrichtgungsleiste herunterziehen.

Huawei P9 Lite EMUI 5 Screenshot

Das Negative

Doch leider hat die Firmware auch einige negative Seiten, die keinesfalls zu vernachlässigen sind und mich sehr beeinträchtigt haben.

Akku

Fangen wir mit dem Akku an: auch nach mehreren Ladezyklen hat sich meine Akkulaufzeit deutlich verschlechtert. Trotz dauerhaft aktiviertem Sehkomfort-Modus habe ich Probleme gehabt, einen Tag ohne Steckdose oder Powerbank zu überstehen – das ging vorher so gut wie immer. Dabei handelt es sich vor allem um den Akkuverbrauch, der bei ausgeschaltetem Display entsteht. Der Ruhezustand zieht deutlich mehr Batterie als es bei der stabilen B160 der Fall war, weshalb die massiv schlechtere Bedienungszeit zustande kommt. Zum Vergleich habe ich zwei Screenshots, den einen von EMUI 4.1.1 und der B160, den anderen von EMUI 5 und der B329.

Performance

Das Bedienen des Handys macht in meinen Augen nicht mehr so viel Spaß. Trotz gleicher Animationseinstellungen gibt es bei mir nun immer mal kleine Hakler und die Apps brauchen deutlich länger zum Öffnen. Außerdem habe ich mehrmals am Tag mit kompletten Freezes (das Display friert ein) zu kämpfen, wo oft nur ein Neustart hilft.

Erstaunlich finde ich, dass sich mein P9 Lite bei gleichen Bedienungen im Benchmarktest um gute 3000 Punkte steigern konnte. Das hätte ich angesichts der schlechten Performance beim Bedienen nicht erwartet. Das zeigt für mich aber, dass man unter der Haube gewerkelt hat und lässt mich frohen Mutes hoffen, dass es in der finalen Version ohne Leistungsprobleme zugeht.

Huawei P9 Lite EMUI 5 Screenshot

Kleinere Bugs

Überall treten kleinere Bugs auf. Der Timer zeigt nur in der Benachrichtigungsleiste die verbleibende Zeit an und steht beim Ablaufen über zehn Stunden im Minus. Der neue Zwei-Fenster-Modus funktioniert ab und zu nicht so wie gewünscht und es kommt ab und zu zu Darstellungsfehlern. Und so weiter, und so weiter.

Kamera

Mit der B329 hatte ich am Anfang auch Probleme mit der Kamera – es kam nämlich kein Bild heraus. Nach der Installation eines Kamera-Fixes von HTCMania funktioniert diese aber nun ohne Probleme.

Fazit

Mein Fazit ist sehr differenziert. Zum einen bin ich vom neuen Design begeistert und freue mich auf all die neuen Funktion, die uns P9 Lite-Besitzer erwarten werden. Doch zum anderen gibt es eben noch viele Einschränkungen. Und besonders die schlechte Akkulaufzeit und die stark gesunkene Performance sehe ich sehr kritisch. Aus diesem Grund empfehle ich die geleakte Pre-Beta an dieser Stelle auch nicht weiter.

Deshalb bieten wir euch keine umfangreiche Installationsanleitung an. Die Firmware ist bisher wirklich nur für Leute geeignet, die mit der Materie vertraut sind und denen demzufolge auch eine kurze Beschreibung bei XDA reicht. Denn vergessen werden darf auch nicht, dass die Installation nicht mal so eben vonstatten geht. Diese ist vergleichsweise sehr kompliziert und braucht Vorwissen.

Besonderen Dank an alle XDA- und HTCMania-Devs, die sich die Mühe gemacht haben und die Firmware geleakt und gravierende Bugs behoben haben!

Teilen:

Über den Autor

Avatar

16 Jahre alt, Schüler, Smartphone-begeistert

13 Kommentare

  1. Avatar
    Alexx veröffentlicht am

    Gibt essen irgendwelche Hinweise auf ein baldiges Nougat für das P9 Plus?
    Was treibt Huawei denn nur? Weshalb wird das Plus so stiefmütterlich behandelt?

    • Avatar

      Das P9 Plus wird genau so behandelt wie das P9. 😉 Es läuft bereits ein Betatest und das Update wird wie angekündigt in Q1/2017 erscheinen.

        • Avatar
          Talla veröffentlicht am

          Lite-Version? Entweder kaufe ich mir ein vollwertiges Gerät oder lasse es.

          Und, wieso muss ich jetzt jedes mal meinen Name und Email etc. bei einem neuen Eintrag angeben? Und noch Authentifizierung? Das ist mir zu viel…

          • Avatar
            Mario veröffentlicht am

            Die Lite Version ist vollwertig. Mal ehrlich, für das was die meisten Leute mit einem Smartphone machen, braucht es kein Highend Gerät. Das Lite ist ein vollwertiges Smartphone mit dem man alles übliche machen kann.

  2. Avatar
    Simon Etzlstorfer veröffentlicht am

    Gibt es auch schon Testberichte zur B336? Ach und ein Tippfehler ist mir auch aufgefallen die letzte stabile Version ist nicht die b360 sondern die b160/b161(und was ist eigentlich der Unterschied zwischen den beiden?).

  3. Avatar
    Andre S. veröffentlicht am

    Hoffe das es bald mal eine Beta gibt fürs P9 Lite, welche man über DLOAD installieren kann. Mein Bootloader ist noch Original.

  4. Avatar
    Michael veröffentlicht am

    Ich hoffe, das es für das Lite dann eine baldige offizielle Beta gibt.
    Bin gespannt. Lasse lieber aufgrund der Akkulaufzeit usw die Finger von. Wenn die Bugs behoben sind wie Kamera, Akku usw. werde ich mir das mal anschauen.

Hinterlasse einen Kommentar

Ich akzeptiere