Huawei P7 Update B853

Unverhofft kommt oft – Huawei P7 Update B853 [OTA]

Allen Unkenrufen zum Trotz hat Huawei am vergangenen Wochenende damit begonnen, für das Huawei Ascend P7 ein Update zu verteilen. Huawei Ascend Was? Ja, die Älteren mögen sich vielleicht erinnern, dass bis zum P7 zwischen Hersteller – Huawei – und Gerätebezeichnung – hier P7 – noch die Modelllinie gesondert bezeichnet wurde – hier eben Ascend.

Und ich will jetzt auch gar nicht wieder das Thema Huawei und Updates hier diskutieren. Aber Fakt ist, dass das Ascend P7 aus dem Jahr 2014 aktuell tatsächlich ein Update mit den aktuellen Google Sicherheitspatches erhält.

Huawei P7 Update: P7-L10C900B583

Auch bei der Firmwarebezeichnung dürfen sich die etwas jüngeren Huawei Fans bitte nicht wundern. An dieser Stelle ist die CUST C900 absolut korrekt und hat noch nichts mit der inzwischen geänderten Methode, mit der Huawei seine Firmware auf die jeweiligen Regionen abstimmt zu tun.

Hier könnte Ihre Werbung stehen! :)

Huawei P7 Update B853 InfoAktualisiert wurde mit dieser Firmware laut offiziellem Changelog auch ausschließlich die Android-Sicherheitspatch-Ebene durch die Integration der aktuellen Google-Sicherheitspatches von Juni 2017. Viel mehr war für das P7 – dass vor sage und schreibe 22 Monaten das Update auf Lollipop und EMUI 3.1 erhalten hat – nicht zu erwarten.

Aber – und jetzt muss ich doch das „Update-Fass“ nochmal aufmachen – das Update legt nahe, dass sich Huawei doch sehr gründlich mit den Google-Sicherheistpatches beschäftigt. Wie schon häufiger erwähnt, betrifft nicht jede aufgedeckte Sicherheitslücke auch jedes Gerät. Folglich ist auch nicht jeder monatliche Sicherheitspatch von Google relevant für jedes Gerät.
Die Tatsache, dass das P7 jetzt dieses Update mit dem Patch von Juni erhält, könnte darauf schließen lassen, dass Huawei die Patches nicht ignoriert, sondern vielmehr analysiert und lediglich die wirklich relevanten als Firmwareupdate verteilt.

Und bevor die ersten dies als vollkommen abwägig abtun, bitte nicht vergessen, dass Huawei seine eigenen Chipsätze verwendet. Eine Sicherheitslücke, die einen Qualcomm mit Broadcom Modul betrifft, muss eben einen HiSilicon Kirin SoC noch lange nicht betreffen.

Wie dem auch sei, alle Besitzer werden sich sicher über das Huawei P7 Update freuen – so wie ich. Oder bin ich der Einzige, der das gute alte P7 – mit dieser durchaus optisch gelungenen Glasrückseite – noch benutzt?

Hier könnte Ihre Werbung stehen! :)

9 Kommentare

  1. Peter.Punkt2 2. August 2017
  2. MATRX 2. August 2017
  3. MATRIX 2. August 2017
  4. MATRIX 2. August 2017
  5. Arthur 3. August 2017
  6. Matthias 3. August 2017
  7. Woelffchen 3. August 2017
  8. ddner 4. August 2017
  9. metalheader 28. Januar 2018

Schreibe einen Kommentar

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.