Seit einigen Wochen hat Huawei mit seinem P40 Lite 5G auch in der Mittelklasse ein 5G-fähiges Smartphone im Angebot. Wir hatten es euch bereits hier kurz vorgestellt. Zudem hatten wir es bereits die Möglichkeit es einige Zeit zu testen. Auch dieser Artikel ist bis auf ein letztes Korrekturlesen fertig und wird in den nächsten Tagen hier erscheinen.

Dazu passend erreicht uns heute über Twitter die Meldung über das erste uns bekannte Update für das P40 Lite 5G. Dieses beinhaltet das Maipatch 2020 und ein paar weitere Verbesserungen.

Das P40 Lite 5G Maipatch 2020 kommt OTA und ist 562 MB groß. Das ist schon nicht wenig. Ihr könnt das Update natürlich über euer Datenvolumen laden, habt ihr davon aber nur (noch) wenig, sollte ihr besser auf ein WLAN zurückgreifen.

Auch eine Datensicherung sollte ihr euch immer überlegen, natürlich passiert nur ganz selten was und lange Datensicherungen nerven, aber zumindest von euren wichtigsten Daten solltet ihr trotzdem ab und an Backups machen, denn manchmal passiert eben doch etwas und ihr müsst euer Gerät zurücksetzen.

Da das P40 Lite 5G bereits mit Android 10 und EMUI 10.1 auf den Markt kam, gibt es diesbezüglich natürlich keine Änderungen.

Das P40 Lite 5G Maipatch 2020 trägt die Bezeichnung:

CDY-N29A 10.1.1.146(C432E2R2P1)

P40 Lite 5G Maipatch 2020

CHANGELOG

Liste der Änderung

Diese Aktualisierung optimiert den Doppelbildmodus und ermöglicht Ihnen, gleichzeitig Videos mit der Front- und Rückkamera aufzunehmen.

[Kamera]
Ermöglicht Ihnen, gleichzeitig Videos mit der Front- und Rückkamera aufzunehmen. Optimiert die Kameraleistung in bestimmten Szenarien.

[System]

Fügt Petal-Suche für einfachere App-Suchen zu den Startbildschirm-Widgets hinzu. Verbessert die Systemstabilität in bestimmten Szenarien.

[Sicherheit]

Integriert im Mai 2020 veröffentlichte Android-Sicherheitspatches für eine verbesserte Systemsicherheit. Weitere Informationen zur Sicherheit der EMUI-System-Aktualisierungen von Huawei finden Sie auf der offiziellen Huawei-Website: https://consumer.huawei.com/de/support/bulletin/2020/5/

Sobald ein Update ausgerollt ist, werden in den ersten 24 bis 48 Stunden nur ein Prozent der aktivierten Geräte versorgt. Dies dient dazu, dass zunächst die Geräte Check-ins beobachtet und auf Fehler geprüft werden können. Planmäßig werden Updates innerhalb eines Zeitraumes von ein bis zwei Wochen vorgenommen.
Eine Komplettversorgung aller infrage kommenden Geräte wird in Schritten von 25 % über 50 % bis hin zu 100 % durchgeführt.

Das kann dann halt auch mal bis zu acht Wochen dauern.

Habt ihr das Update schon bekommen, habt ihr zu einem anderen Gerät ein Update bekommen? Ja!? Dann schickt uns doch bitte Screenshots, entweder per E-Mail, oder in unsere Facebook Community.

Achtet dabei bitte darauf, dass alle Details des Changelogs zu sehen sind. Dafür einfach mit dem kleinen Pfeil am rechten Rand den gesamten Text einblenden. Es dürfen, bei viel Text, auch gerne mehrere Bilder sein. Vielen lieben Dank! <3

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unserem Leser Lemmy für den Hinweise und die Screenshots.

« « %| % » »
Teilen:

Über den Autor

Avatar

Vielseitig interessierte Bloggerin, die auch gern mal über den Tellerrand schaut und Katzen in jeder Größe liebt.

3 Kommentare

  1. Avatar
    Christian Eichholz veröffentlicht am

    Wieso kann das P40 Pro keine Videos vorne und hinten parallel aufnehmen? Kommt das Feature noch?

    • Marco
      Marco veröffentlicht am

      Das liegt ja auch immer im Auge des Betrachters. Wir hatten schon häufiger die Frage, ob so etwas möglich sei. Ggfs. auch mit der App eines Drittanbieters. Es gibt also offensichtlich “einen Markt” für die Funktion. Auch wenn Du sie jetzt vielleicht eher weniger (gar nichtt) sinnvoll findest und nutzen wirst.

Hinterlasse einen Kommentar