HUAWEI Watch D Test - Health Knopf

HUAWEI Watch D Test – innovativ! und sonst?

Ich kann mich noch gut erinnern, wie Marco und mir die HUAWEI Watch D auf der IFA 22 in Berlin voller Stolz präsentiert wurde. Hier wurde uns ein feines Stück Technik auf den Servierteller gelegt und wir lechzten fortan dieses feine Stück Technik zu testen. Wir sind ja beide schon in einem Alter, in dem man auch an seinen Blutdruck ab und an denken sollte und wenn man das nicht selber macht, dann erinnert einem die Ärztin daran. So kam es, dass wir uns darauf geeinigt haben, dass ich mal wieder einen Test hier aufm Blog schreiben darf und das mach ich natürlich sehr gerne. Ich werde hier auf die Einrichtung, die Alltagsnutzung und auf die hauptsächlichen Funktionen eingehen. Natürlich hab ich in dem von HUAWEI vorgegebenen Testzeitraum von zwei Wochen soviel wie möglich getestet, aber bei Leibe nicht alles. Wenn euch also was auffällt, was nicht ganz passt, oder zu dem ihr Anmerkungen habt, schreibt es mir gerne in die Kommentare.

Auf der IFA war es am Tag der Präsentation, das war so ein Presseding unter Ausschluss der Öffentlichkeit, noch gar nicht sicher, ob die Watch D den Zertifizierungsprozess der deutschen Gesundheitsbehörden erfolgreich durchlaufen wird, da kam man seitens HUAWEI ganz schön ins Schwitzen, aber am Ende des Tages war alles gut und am ersten offiziellen Besuchertag der IFA hatte auch die Watch D ihre Zertifizierung, zumindest in Deutschland.

Sehr interessant und auch offiziell so nirgends vermerkt: Die HUAWEI Watch D hatte einen sechsjährigen Entwicklungsprozess und ist in ihrer Art (Manschette und integrierte Pumpe) auch einzigartig.

Hier könnte Ihre Werbung stehen! :)

So, jetzt fragt ihr euch bestimmt, wie sie denn im Alltagstest tatsächlich abgeschnitten hat. Das verrät euch mein HUAWEI Watch D Test, den ich übrigens mit einem iPhone 13 Pro durchgeführt habe. Wer jetzt wieder groß schreit, AbER DaS iSt dOCh ein HUAWEI Blog….. excuse me, aber wir haben 2023 😉 – hier nochmal zum nachlesen:

TECHNISCHE DATEN

Technische DatenHUAWEI Watch D
Größe51 × 38 × 13,6 mm
GewichtCa 40,9 g
BildschirmAMOLED-Farbdisplay
Auflösung: 456 × 280 Pixel
Größe: 1,64 Zoll 
PPI 326
UhrengehäuseGraphite Black Aluminium Smartwatch-Gehäuse
UhrenbänderSchwarzes Fluoroelastomer-Armband
AkkuWiederaufladbarer Lithium-Ionen-Polymer-Akku 
(Nennkapazität: 451 mAh/1,74 Wh; Nennspannung: 3,87 V) 
LadeanschlussKabelloses Laden
SensorenBeschleunigungssensor
Gyroskopsensor
Optischer Herzfrequenzsensor
Umgebungslichtsensor
Temperatursensor
Differentialdruck-Sensor
Hallsensor
SoftwareHarmonyOS 2
KonnektivitätGPS
NFC
Bluetooth 5.1
WasserdichtigkeitIP68
System-
voraussetzungen
Android 6.0, HarmonyOS 2, iOS 12.0 (oder neuer)
HUAWEI Watch D Test - innovativ! und sonst? 1

Der Test wurde mit einem iPhone 13 Pro (iOS Version 16.1) und der Watch D (HOS Version 2.1.0.368) inkl. HUAWEI Health (iOS Version 13.0.2.305).

PACKUNGSINHALT

  • Gerät (mit einem Band in Größe L und einem Luftkissen in Größe L)
  • Luftkissen der Größe M
  • Band der Größe M (ohne Schnalle)
  • Gesonderte Abdeckung
  • Luftkissenschutz in den Größen L und M  (Ersatz)
  • Messband für Handgelenksumfang
  • Benutzerhandbuch (Download)
  • Anleitung zum Tragen (Download Schnellstartanleitung)
  • Ladestation (mit Netzkabel)

VERARBEITUNG / HANDHABUNG

Hier kann man HUAWEI wie immer hochwertige Verarbeitung attestieren. Die verwendeten Materialen vom Gehäuse, über das Display, hin zum Armband (inkl. Verschlüssen) sind einwandfrei und hochwertig. Hier hatte ich nie Angst, dass auch bei mehrmaliger Verwendung irgendwas kaputt gehen könnte.

Auf der rechten Seite der Uhr findet man zwei Knöpfe „HOME“ und „HEALTH“. Der Home Button führt auf die Startseite und der Health Button kann individuell angepasst werden. Standard ist er mit der App zur Messung des Blutdrucks konfiguriert.

Ebenso für mich immer wichtig: Wie riecht das ganze. Hier hat man auch weder am Gehäuse, an der Verpackung, noch am Armband irgendwelche unangenehmen Düfte. Jaja, ich weiß, ihr stellt euch jetzt vor, wie ich an jedem Teil einzeln schnüffle. 😀

HUAWEI Watch D Test - innovativ! und sonst? 2

Die Watch D ist ja IP68 zertifiziert, was der Hersteller so definiert:

Info Box

Das Gerät erfüllt den IP68-Standard für Staub- und Wasserdichtigkeit und ist nicht zum Schwimmen oder für andere Aktivitäten geeignet, bei denen man in Wasser eintaucht. Es sollte nicht in heißen Duschen, heißen Quellen oder Saunen (Dampfbädern) verwendet werden, auch nicht bei Tauchgängen, Tieftauchgängen, Plattformtauchgängen, Hochdruckspülungen oder anderen Aktivitäten, die mit hohem Wasserdruck, hohen Temperaturen, hoher Luftfeuchtigkeit oder schnell fließendem Wasser verbunden sind. Der Schutz ist nicht dauerhaft und kann bei täglicher Abnutzung nachlassen. 

Ich persönlich würde sie sowieso nicht im Wasser tragen, da das Armband die Feuchtigkeit aufnimmt und dann wohl oder übel aufgrund des Materials länger feucht bleiben würde. Beim Sport, durch Schwitzen ist es übriges einigermassen erträglich und trocknet schnell wieder. Riecht auch nicht unangenehm. Extra für euch getestet.

Sollte allerdings mal das Armband ausgestauscht werden müssen, wird’s knifflig. Ich stelle mir den Otto-Normal-User vor, also meinen Opa oder meinen Papa (Gott hab sie beide selig), denen ich schon beim Wechseln der Batterien ihrer überdimensional großen Fernbedienung zur Hand gehen musste. Wie sollen die das mit der Watch D hinbekommen? Die Crux ist nämlich, dass man nicht nur das Band mit den Schnellverschlüsseln tauschen muss, sondern auch die Vorrichtung zum Lösen der Manschette filigran öffnen muss. Dafür gibts dann auch wieder Minuspunkte.

ERSTEINRICHTUNG

Da ich die Watch D, wie oben schon erwähnt, mit einem iPhone nutze, zeige ich euch hier kurz, die Einrichtung. An einem HUAWEI bzw. Android Gerät, schaut das ganze natürlich anders aus.

Nach dem Auspacken und Einschalten zeigt euch die Watch D einen QR Code.- Irgendwie haben die ein Revival erlebt, oder irre ich mich? –

HUAWEI Watch D Test - innovativ! und sonst? 3

Diesen Code scannt ihr mit eurer Kamera und landet dann im App Store und könnt euch da die obligatorische HUAWEI Health ab runterladen. Diese wird zur Nutzung benötigt. Ohne diese geht es nicht. Nach dem Download und der Installation der App fügt ihr eure Watch D der Health App hinzu. Hier klickt ihr zuerst auf „Geräte“:

HUAWEI Watch D Test - innovativ! und sonst? 4

Im Anschluss dann auf „Hinzufügen“:

HUAWEI Watch D Test - innovativ! und sonst? 5

Jetzt wird euch dieser Bildschirm angezeigt und ihr könnt die Watch D Kopplung mit eurem iPhone starten:

HUAWEI Watch D Test - innovativ! und sonst? 6

Jetzt meldet sich eure Watch D zu Wort und will gekoppelt werden. Im Anschluss dasselbe dann auch auf eurem iPhone:

HUAWEI Watch D Test - innovativ! und sonst? 7
HUAWEI Watch D Test - innovativ! und sonst? 8

Ein wichtiger Schritt jetzt: Ihr müsst der HUAWEI Watch D jetzt die Erlaubnis erteilen, dass es mit dem iPhone kommunizieren darf. Wenn ihr das nicht macht, habt ihr irgendwann Probleme mit den Benachrichtigungen auf der Uhr.

HUAWEI Watch D Test - innovativ! und sonst? 9

Nun haben wir es auch schon geschafft und die Watch D ist mit eurem iPhone gekoppelt und funktionsfähig.

HUAWEI Watch D Test - innovativ! und sonst? 10

Die Einrichtung ist damit aber noch nicht ganz abgeschlossen, denn im Falle der Watch D kommt es massiv auf die richtige Trageweise der Uhr an, damit auch die Blutdruckfunktion entsprechend funktioniert. Deshalb hält die Uhr bzw. die Health App auch noch ein paar Tipps zum richtigen Anlegen parat:

Das ist mir während dem Testen auch aufgefallen, dass man extrem auf den richtigen Sitz und und die Armstellung während der Messung achten sollten, sonst bekommt man verfälschte Ergebnisse.

HUAWEI legt dem Packungsinhalt ein Maßband bei, damit ihr euren Handgelenksumfang messen und das richtige Armband (es liegen zwei, M und L, bei), hernehmen könnt. Wichtig in diesem Zusammenhang, sollte euer Handgelenk zu dünn oder zu dick sein, dann funktioniert die HUAWEI Watch D für euch nicht. Messt vor dem Kauf euer Handgelenk. Nur Handgelenksumfänge von 13,0 bis 20,0 cm funktionieren. 

DISPLAY

Hier sind mir die Zahlen, bez. die Tec Specs erstmal egal. Wichtig ist für mich, dass ich das Display auch in der Sonne sehe, dass es grundsätzlich lesbar ist (was ja im Alter auch eine gewisse Herausforderung darstellt) und dass es funktioniert, also wenn ich drauftippe oder die Watch D anhebe, das Display auch reagiert.

In jeder Umgebung konnte ich das Display gut ablesen, was mich allerdings schon ein wenig störte, war die sog „Display Aspect Ratio“, also wieviel Display tatsächlich auch angezeigt wird und da ist die Watch D wahrlich nicht im Spitzenfeld dabei. Am besten sieht man das hier an diesem Foto:

HUAWEI Watch D Test - innovativ! und sonst? 14

Tatsächlich ist nur das „weiss“ das angezeigte Display und das schwarze der Rahmen. Hier besteht also auf jeden Fall noch Verbesserungspotential.

HEALTH & FITNESSFUNKTIONEN

Neben den über 70 Workout-Modi, mit denen man z.B. Joggen, Rudern, Seil springen oder Radfahren aufzeichnen kann (Die Uhr erkennt sechs typische Workouts – Gehen im Freien und in der Halle, Laufen im Freien, Laufen in der Halle, Ellipsentrainer und Rudergerät – und verfügt über GPS), kann die Watch D natürlich auch deine Gesundheitsdaten erheben:

  • Schlafen
  • Herzfrequenz / Puls / EKG
  • Stress
  • Sp02 – Sauerstoffsättigung im Blut
  • Hauttemperatur
  • Blutdruck
HUAWEI Watch D Test - innovativ! und sonst? 15

Zum Blutdruckmessen und EKG wird es Folgebeiträge geben, der die beiden Funktionen ausführlich erläutert. Hier zum Test kann ich nur sagen, dass mein Blutdruck bzw. meine Werte denen entsprechen, die auch beim Arzt gemessen wurden. Ich war in der Testphase beim Arzt und hab mir den Blutdruck messen lassen und im Anschluss dann gleich mit der Watch D gemessen. Identische Werte. Was man aber auf jeden Fall beachten sollte, dass man die Hinweise zur Anwendung (also die Sitzposition und die Armhaltung auf jeden Fall beachtet – dazu im folgenden Beitrag mehr).

HUAWEI Watch D Test - innovativ! und sonst? 16

Was unschön ist, man kann die gewonnen Daten zur Blutdruckmessung nicht exportieren (anders als bei den EKG Daten, die kann man teilen). So muss man seinem Arzt oder seiner Ärztin die Auswertung am Handy zeigen. Tatsächlich ist das kein „Apple“ Problem, sondern geht auch nicht mit der HUAWEI Health App aus der App Gallery auf HUAWEI Geräten.

Alle anderen Funktionen haben genau das gemacht, was sie auch sollten, die entsprechenden Daten gesammelt und zur Auswertung in der HUAWEI Health App bereitgestellt. Hier gab es für mich nix zu meckern.

Info Box

Hauttemperatursensor:
Durch einen integrierten Temperatursensor erkennt die Uhr deine Hauttemperatur und informiert dich sofort, wenn diese sich ändert.

Stresskontrolle:
Stresskontrolle hilft dir, die täglichen Strapazen des Alltags zu bewältigen. Beruhigende Atemübungen helfen dir, dich zu entspannen.

Schlaftracking:
Der HUAWEI TruSleep™ 2.0-Schlafüberwachungsalgorithmus identifiziert die wichtigsten Schlafzustände, einschließlich Tiefschlaf, Leichtschlaf, REM-Schlaf (Rapid Eye Movement), Nickerchen und Aufwachzeiten, bewertet deine Schlafqualität und gibt dir persönliche Ratschläge, wie du eine bestmögliche Nachtruhe erreichst.

SpO2 – Erfassung:
SpO2 ist ein wichtiger Gesundheitsindikator. Niedrige SpO2-Werte können Müdigkeit, Gedächtnisverlust und andere Symptome verursachen oder sogar langfristig deine Gesundheit schädigen. HUAWEI WATCH D bietet SpO2-Überwachung, sodass du den Sauerstoffgehalt deines Blutes im Blick behalten kannst.

EKG – Analyse:
Die EKG-App enthält ein hochleistungsfähiges EKG-Sensormodul, das Einleitungs-EKG-Messungen, Echtzeit-Analysen und Erinnerungen an Sinusrhythmus und Vorhofflimmern bietet, um über die wichtigsten Risiken für die Herzgesundheit informiert zu bleiben und proaktiv zu handeln.

Blutdruck Messung:
Die HUAWEI WATCH D verfügt über eine Druckmessgenauigkeit von ±3 mmHg, die durch einen hochpräzisen Drucksensor, eine sorgfältige Druckrückkopplungssteuerung und einen geringeren Luftwiderstand ermöglicht wird.

VERGLEICH MIT DER APPLE WATCH

Hier nur ganz kurz am Rande, weil ich die Apple Watch normalerweise als Daily Driver nutze. Am auffälligsten sind natürlich die Größenunterschiede und das ist natürlich insgesamt auch ein Minuspunkt für die Watch D, denn diese kommt einfach sehr grob und klobig daher. Ein echter Brocken. Ist natürlich der eingebauten Technik (insb. der Pumpe) geschuldet.

Des Weiteren kann man mit der Watch D nicht telefonieren und auch keine Apps installieren. Auch ein NFC bezahlen ist aufgrund eines fehlenden Bezahldienstes nicht möglich. NFC wäre ja integriert.

Der klare Vorteil der Watch D gegenüber der Apple Watch liegt natürlich in der langen Akku Laufzeit und der Blutdruckfunktion.

KONNEKTIVITÄT (Bluetooth, GPS, App Steuerung)

Die Verbindung zwischen Watch D und iPhone funktionierte nicht immer tadellos. Voraussetzung für die Verbindung ist ja die Synchronisation mit der Health App und die schmierte mir immer mal wieder ab und dann ging nix mehr. Erst ein Neustart der App mit anschließender Synchronisation schaffte da Abhilfe. Meistens merkte ich dass die Watch D die Verbindung verlor, wenn die Wetterdaten nicht mehr aktuell waren. Hier muss HUAWEI noch nachbessern bzw. mit Apple Wege finden, um die Health App noch besser zu integrieren.

Das GPS Tracking funktionierte ohne Beanstandungen:

HUAWEI Watch D Test - innovativ! und sonst? 19

Was allerdings bei mir nicht funktionierte und das find ich schon sehr schade, der direkte Sync zu Strava. Das wurde nämlich auch auf der IFA und mit anschließender Pressemitteilung offensiv propagiert, dass man nun auch Strava mit im Boot habe. Ich habe die Vermutung, dass es an iOS liegt, denn eingerichtet hatte ich alles, allerdings wurden meine Aktivitäten nicht von Health an Strava übertragen, egal was ich versuchte (Neueinrichtung – manueller Sync – Check der Berechtigungen, usw.).

Man kann mit der Watch D Musik, z.B. von Spotify, steuern. Dazu muss das Handy mit der Uhr verbunden sein. Dirket auf der Uhr funktioniert es nicht.

HUAWEI Watch D Test - innovativ! und sonst? 23

WATCHFACES

Ich habe keine Kosten und Mühen gescheut und für diesen Test ein Watchface via iPhone gekauft. Ja das klappt. Die Auswahl an Watchfaces ist nicht so groß.

Kaufen geht nur über die Telefonrechnung oder Kreditkarte.

BENACHRICHTIGUNGEN

Altbekanntes HUAWEI Problem. Also nicht, dass keine Benachrichtigungen kommen, aber halt wie sie ankommen. Mit dem iPhone erhält man keine Fotos und keine Emojis angezeigt. Siehe hier:

HUAWEI Watch D Test - innovativ! und sonst? 26
So schaut ein Herz Emoji auf der HUAWEI Watch D aus – 😉
HUAWEI Watch D Test - innovativ! und sonst? 27
Im Vergleich, wie es tatsächlich war, bzw. ausgehen sollte.

Benachrichtigungen können mit den altbekannten vorgegebenen Texten „okay“, „ja“ usw. schnell beantwortet werden. Eine Beantwortung via Sprachnachricht oder Texteingabe ist nicht möglich.

SONSTIGE FUNKTIONEN

Natürlich kann die Watch D noch ein wenig mehr, das da wäre:

  • Wetter
  • Intelligenter Wecker
  • Gerät finden
  • Anruf abweisen
  • Taschenlampe
  • Remote Auslöser Kamera

Vermisst habe ich allerdings den angepriesenen Sprachassistenten. Nix mit „Hey, Celia!„, wenn ich den „Health“ Button längere Zeit gedrückt gehalten hab. Liegt aber wohl nicht am iPhone, sondern daran, dass Celia nicht in allen Ländern/Regionen verfügbar ist.

AKKU

Obwohl sich HUAWEI nicht über die tatsächliche Akkukapazität auslässt, hält der Akku was er verspricht. In meiner ausführlich dokumentierten Testphase von 7 Tagen (natürlich hab ich die Uhr länger getestet, aber dann nicht mehr ausdrücklich auf den Akku und auf das was ich gemacht habe, geachtet) verlor der Akku insgesamt 90 Prozent. Ich startete bei 87 % und endete exakt bei 7 %. Dabei nutzte ich täglich die Blutdruckfunktion und ging viermal in dieser Zeit ins Gym zum Pumpen (Training jeweils ca. 70 Minuten), des Weiteren lies ich alle Gesundheitsfunktionen (wie Hauttemperatur, Schlaftracking, Puls, usw.) angeschaltet. Natürlich war die Watch D auch mein nächtlicher Begleiter.

Wenn man über das Thema Akku spricht muss man auch über den Akku Drain am „Gegenspieler“, also am Telefon sprechen. Der war bei mir verhältnismäßig niedrig. Ich hab allerdings die Dauersynchronisation ausgeschaltet gehabt.

HUAWEI Watch D Test - innovativ! und sonst? 31

HUAWEI selbst gibt 7 Tage Akkulaufzeit bei normaler Nutzung der Watch D an. Das kann ich bestätigen, das funktioniert und das ist auch toll für eine Uhr. Im Gegensatz zur Konkurrenz hat hier HUAWEI definitiv die Nase vorn.

PREIS / LEISTUNG

Hier bin ich ein wenig zwiegespalten, da die Uhr mit einer UVP von 399,- EUR doch schon mächtig auf den Geldbeutel schlägt. Allerdings muss man das ja definitiv immer mit der Leistung vergleichen. Wenn ich mir die reinen Smartwatch Funktionen anschaue, dann ist es die Watch D nicht wert, allerdings durch ihre integrierte Blutdruckmessfunktion macht sie dies wieder weg. Nicht uneingeschränkt, aber für ein Produkt mit dieser Entwicklungszeit und als erstes seiner Art, darf man diesen Preis aufrufen.

Am Preis hat sich übrigens seit Veröffentlichung nicht viel getan. Aktuell bei Amazon* und auch im HUAWEI Shop* noch nicht unter 399,- EUR zu haben. Allerdings bekommt man im HUAWEI Shop beim Kauf der Watch D noch, wenn man denn will, vergünstigte Produkte (Kopfhörer oder Waagen) oben drauf.

HUAWEI Watch D Test - innovativ! und sonst? 32

FAZIT

Für mich eines der innovativsten Produkte, die auf der IFA vorgestellt wurden. Der Preis schreckt wohl die meisten ab, vor allem wenn man bedenkt, dass es sich um die erste Serie handelt und man doch ein relativ klobiges Stück Technik ständig am Handgelenk trägt. Wenn man allerdings auf eine permanente Blutdruckmessung angewiesen ist, dann kann ich mir vorstellen, dass man froh ist, nicht noch ein zusätzliches Gerät mit sich rumzuschleppen. Ich weiß ja nicht inwieweit es in der Hand von HUAWEI liegt und nicht in der von Apple, aber hier gehört softwareseitig noch nachgebessert.

Was ich auf jeden Fall gefeiert hätte, wenn man das Messen der Blutdruckfunktion unabhängiger von dem Umgebenheiten konzipiert hätte. So muss man sich komplett ruhig und in einer gewissen Position hinsetzen, damit das auch klappt. Ganz ehrlich, das schaffen auch nicht mehr alle Menschen. Viel praktischer wäre es gewesen, wenn immer und überall (z.B. beim Schlafen, aufm Klo, beim Sport) der Blutdruck überwacht / gemessen werden könnte.

Würde ich mir die Watch D persönlich kaufen? Zum aktuellen Zeitpunkt nicht, weil ich keinen Mehrwert sehe. Warum keinen Mehrwert? Das ist rein subjektiv, da ich Gott sei Dank keine Probleme mit meinem Blutdruck habe und diese Funktion, bzw. die ständige Möglichkeit meinen Blutdruck zu messen, macht für mich den Mehrwert der Watch D aus. Für alle die auf diese medizinische Funktion angewiesen sind, eine klare Kaufempfehlung meinerseits.

HUAWEI Watch D Test
  • Verarbeitung - 9/10
    9/10
  • Display - 5/10
    5/10
  • Health & Fitnessfunktionen - 8/10
    8/10
  • Konnektivität - 6/10
    6/10
  • Software - 7/10
    7/10
  • Handhabung - 6/10
    6/10
  • Akku - 10/10
    10/10
  • Preis / Leistung - 7/10
    7/10
7.3/10

HUAWEI Watch D Test

Eins der innovativsten Produkte von HUAWEI der letzten Jahre. Serie 1 hat allerdings noch viel Verbesserungspotential. 

Pros

  • Blutdruckmessung immer und überall möglich
  • lange Akkulaufzeit

Cons

  • klobig
  • Mehrwert nur für Menschen mit Bluthochdruck
  • relativ teuer
  • Armbandwechsel frickelig
Hier könnte Ihre Werbung stehen! :)

2 Kommentare

  1. Holger 7. Januar 2023
    • Rainer 7. Januar 2023

Schreibe einen Kommentar

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.