Die Cloud ist allgegenwärtig und heutzutage beileibe keine exotische Technik mehr. Auch Huawei wird mit dem neuen Kirin 970 und speziell dem mit Ungeduld erwarteten Mate 10 ein weiteres Tor Richtung Cloud aufstoßen. Was liegt da näher, als die eigene digitale Wolke speziell für Huawei-Geräte auf den Weg zu bringen? Richtig, eben diesen Weg geht man nun und wird künftig auch auf eine eigene Lösung setzen, wie Huawei heute vermeldete.

Mit der neuen Mobile Cloud sollen Nutzer ihre Daten und Geräteeinstellungen kabellos sichern, wiederherstellen und Daten einfach und sicher zwischen verschiedenen Huawei-Geräten übertragen können. Klingt erst einmal nach dem iTunes-Prinzip, was für das iPhone hervorragend funktioniert und mir bei Android noch in der Form fehlt. Dateien wie Bilder, Videos oder Dokumente können hier auf dem Cloud Drive abgelegt und abgerufen werden. Anfangs sollen alle Nutzer der Huawei Mobile Cloud 5 GB kostenlosen Cloud-Speicher kostenlos erhalten.

Huawei Mobile Cloud

Ab  dem heutigen 27. September wird die neue Funktionalität für die aktuellen Modelle P10, P10 Plus, P10 lite und nova 2 ausgerollt – das restliche Portfolio soll zu einem späteren Zeitpunkt folgen, wie Huawei mitteilte. Alle Fotos und Videos, die mit der Kamera dieser Smartphones aufgenommen werden sowie Bildschirmaufnahmen und Screenshots werden automatisch in der Cloud gespeichert. Wer also eh unter der Huawei-Flagge segelt und Freund des „Alles-aus-einer-Hand“-Prinzips ist kann sich auf Wunsch so auch die Cloud-Lösungen der anderen „üblichen Verdächtigen“ sparen. Der Zugriff auf die Daten erfolgt dann über die URL cloud.huawei.com oder über die Galerie-App des jeweiligen Smartphones. Das Ganze erinnert optisch sehr an Apples iCloud – das ist aber keinesfalls schlecht, denn auch bei Apple finde ich das herstellerspezifische Ökosystem durchaus ansprechend und funktional!

Huawei HiCloud Login

Die Daten werden zudem automatisch für verschiedene Huawei-Smartphones synchronisiert und dank der Huawei-ID haben die Nutzer schnell Zugriff auf Kontakte, Kalender, Wi-Fi-Zugangsdaten, blockierte Kontakte und Notizen. Alle Informationen können außerdem über das Cloud Web Portal bearbeitet und verwaltet werden. Laut Huawei gibt es dann ab 2018 voraussichtlich die Möglichkeit, weiteren Speicherplatz zu erwerben – Infos dazu reichen wir bei Verfügbarkeit selbstverständlich nach. Der interessante Aspekt hier: Die Daten werden ausschließlich innerhalb der Europäischen Union auf europäischen Servern und gemäß den hiesigen Datenschutzgesetzen gespeichert. Das wird zwar immer mehr zum Standard und sollte allgemein vorausgesetzt werden, gehört meines Erachtens aber an dieser Stelle noch einmal positiv und explizit erwähnt.

Huawei Mobile Cloud Speicher

Bei der Entwicklung der Dienste wurde speziell der Datenschutz der Verbraucher in den Fokus gesetzt. Zudem ist die Huawei Mobile Cloud ist gemäß CSA Star (ISO/IEC 27001) zertifiziert. „Der Launch der Huawei Mobile Cloud ist ein wichtiger Meilenstein für unser Unternehmen. Er unterstreicht unser Ziel, unseren Nutzern ein komfortables mobiles Erlebnis zu bieten. Gleichzeitig gewährleisten wir, dass sie ihre Daten schnell und sicher speichern und wiederherstellen können“, sagt Walter Ji, Präsident des Huawei Consumer Business Group Westeuropa. „Alle Dateien und Fotos werden auf EU-Servern gespeichert und wir arbeiten mit lokalen Rechts-, Sicherheits- und Datenschutzexperten-Teams zusammen, damit Verbraucher ihre Daten in guten Händen wissen.“

Huawei-Nutzer in Deutschland, Italien, Frankreich, Spanien, Großbritannien, den Niederlanden, Finnland und Polen sind die ersten, die für die genannten Geräte die Vorzüge der Huawei Mobile Cloud genießen können. Die dafür notwendigen Aktualisierungen werden wie eingangs erwähnt in Schritten verteilt. Das P10 und P10 Plus machen heute den Anfang, das P10 lite gesellt sich morgen hinzu und zum Monatswechsel – am 30. September – rundet das nova 2 den anfangs noch illustren Kreis ab. Wie schaut es bei Euch aus? Hat das Update Eure Geräte schon erreicht? Wir freuen uns auf Eure Kommentare!

Teilen:

Über den Autor

Avatar for Oliver Pifferi

Stolzer Familienvater. Digital Native und chronischer Device-Switcher. Multimedia-Freak. UK-Fan, auch mit Brexit. Immer auf der Flucht. Hobbyphilosoph. Musik-Enthusiast. Querdenker. Zyniker. Hauptberuflicher IT-Consultant.

1 Kommentar

Neueste zuerst
nach Bewertung Neueste zuerst Älteste zuerst
Avatar for Oliver Pifferi
Marco

Bislang hab ich noch keinen Zugriff über das P10. KOmmt immer noch die altbekannte Meldung, dass es in meiner Region nicht verfügbar ist.
Bin gespannt; hab mir diesen Dienst lange gewünscht und dazu schon vor 2-3 Jahren Gespräche geführt. Schön, dass man es jetzt mit hiesigen Datenschutzrichtlinien umsetzen konnte!

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.