Das Huawei MatePad Pro kommt nach Deutschland

Nachdem das Huawei MatePad vor einigen Monat nach Deutschland kam, erreicht uns nun auch das MatePad in der Pro-Variante. Was das Premium-Tablet bieten kann, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Äußerlich kaum Unterschiede gegenüber der „Lite-Variante“

Mit 10,8 Zoll bekommt man mit dem Huawei MatePad Pro ein recht großes Display, welches ein wenig größer als das MatePad ist. Mit einem 2,5K- Display (2.560 x 1.600 Pixel) haben wir auch eine etwas bessere Auflösung, als bei dem MatePad. Damit sollte dann aber auch alles glasklar sein. Wie auch schon beim Hauwei MatePad, verfügt das Matepad Punch-Hole-Notch im Display. Die Displayränder sind bei der Pro-Variante etwas kleiner mit einer Screen-to-Body-Ratio von 90%.

Die Rückseite sieht nahezu identisch zu der des MatePads aus. Sie besteht aus einem glasfaserverstärkten Kunststoff, was für ein Gewicht von nur 460g sorgt.

Das Huawei MatePad Pro von hinten

Für einen guten Klang sind Huawei Tablets schon länger bekannt. Denn auch mit dem MatePad Pro sind wieder vier Lautsprecher von Harmon Kardon mit an Bord, sodass Musik hören und Videos schauen umso mehr Spaß macht.

Ordentlich Leistung mit dem Kirin 990

Mit dem aktuellen Premium-SoC Kirin 990 aus dem Hause Huawei hat man mehr als genug Leistung für die alltägliche Nutzung und aktuelle Spiele. Für eine lange Laufzeit sorgt ein 7.150 mAh großer Akku. Laut Huaweis Angaben soll dieser für eine Nutzung von bis zu 12 Stunden ausreichen. Sollte der Akku leer sein, kann per USB-C-Kabel aufgeladen werden, dabei wird eine Aufladung von bis zu 40W SuperCharge unterstützt.
Außerdem unterstützt das MatePad Pro als erstes Tablet weltweit kabelloses Laden und Reverse Wireless Charging. Ein 40W SuperCharge Ladegerät sowie Wireless Charger sind jedoch nicht im Lieferumfang enthalten.

EMUI 10.1 als täglicher Begleiter

Auf dem Huawei MatePad Pro befindet sich die aktuellste EMUI-Version 10.1, welche auf Android 10 basiert. Mit dabei sind auch einige , wie ein PC-Modus.

Das MatePad Pro im PC-Modus

Auf vorinstallierte Google-Dienst muss man leider weiterhin verzichten. Als Ersatz bietet Huawei eigene Dienstleistungen wie die AppGallery und Suchfunktion für Apps an.

Eine Nachinstallation der Google-Dienste ist möglich, ob bekannte Methoden aber auch für das MatePad Pro funktionieren, können wir zum aktuellen Zeitpunkt nicht überprüfen.

Zubehör

Zu dem MatePad Pro gibt es auch einige Ergänzungen. Dazu zählen das Huawei Smart Magnetic Keyboard, welches sich schnell per NFC verbinden lässt und gleichzeitig auch als Schutz dient.
Außerdem bietet man zusätzlich auch einen Huawei M-Pencil mit 4096 Druckpunkten an, welcher sich induktiv Laden lässt.

Das Huawei MatePad Pro mit dem M-Pencil und Smart Magnetic Keyboard

Preise und Verfügbarkeit

Das Huawei MatePad Pro ist ab sofort in der Farbe Midnight Grey mit 128GB internen Speicher und 6GB RAM für eine UVP von 549€ erhältlich.
Anfang August soll ein Modell mit 256GB internen Speicher und 8GB RAM für eine UVP von 619€ folgen.

Der Huawei M-Pencil ist in der Farbe Silver für 99€ erhätlich, das Huawei Smart Magnetic Keyboard in der Farbe Gray für 129€.

Angebot für Sparfüchse

Wer bis zum 4. August das MatePad Pro* bestellt, erhält den Huawei M-Pencil und das Smart Magnetic Keyboard im Wert von 228€ gratis dazu.

Fazit

Ich persönlich halte das MatePad Pro grundsätzlich für sehr interessant, da man sehr viel für sein Geld geboten bekommt. Aufgrund des vermutlich fehlenden Widevine L1 ist das Tablet aber leider keine Option für mich, da ich Filme und Serien in HD streamen will. Ich gehe davon aus, dass aufgrund fehlender Google-Dienste nur L3 (SD-Qualität) verfügbar sein wird. Aber das ist nur eine Vermutung meinerseits, da es bei anderen aktuellen Huawei-Geräten auch der Fall ist.
Wie findet ihr das Tablet? Werdet ihr es euch kaufen?

4 Kommentare

  1. Manuel 23. Juli 2020
    • Jan Koglin 23. Juli 2020
  2. Karsten 25. Juli 2020
  3. Marwin 26. Juli 2020

Schreibe einen Kommentar

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.