Huawei P9 B170 Firmware Update

Huawei P9 Firmware B170 OTA Update

Nach all den Leaks, Gerüchten und News rund um die IFA 2016  – das was diese Woche so gepostet wird, konntet ihr bei uns ja größtenteils schon vorletzte Woche lesen – muss ich hier der Vollständigkeit halber aber noch etwas nachschieben.
Denn das Huawei P9 hat mal wieder ein kleines Firmware Update spendiert bekommen. Es handelt sich dabei um die Firmware B170. Dabei handelt es sich um ein reines Bugfix Update, welches selber keine neuen Funktionen mitbringt.

EVA-L09C432B170

Huawei P9 B170 Changelog

Nix besonderes? Bloß Bugfixes? Toll….#Enttäuschung

Das könnte die Reaktion sein, die viele jetzt empfinden – wenn sie überhaupt bis hierher gelesen haben. Aber Halt verdammt. Haben sich nicht alle über die achso schlechte Update Politik von Huawei beschwert. Und das es ewig dauert, bis Fehler endlich behoben sind?
Mit Grauen erinnere ich mich an die Diskussionen, die wir zu diesem Thema schon hatten. Einiges an Kritik war in der Vergangenheit sicher berechtigt. ABer gerade die aktuell wieder geäußerte Kritik kann bei uns im Team keiner so recht verstehen.
Denn genau diese kleinen Updates zeigen, dass Huawei die Rückmeldungen zur Firmware ernst nimmt, beziehungsweise auch von sich aus ständig daran arbeitet die Firmware zu optimieren und Fehler zu beseitigen. Und zwar nicht indem man erstmal ein halbes Jahr Bug Reports sammelt und auswertet, sondern man findet die Fehler, korrigiert sie und haut das Update raus.
Zwischen der Huawei P9 B170 und der B166 liegen gerade mal circa 5 Wochen. Aus meiner Sicht ein guter Updatezyklus.

B170 mit Bug bei EXIF Daten in RAW Dateien

Leider ist aber scheinbar in der B170 ein weiterer kleiner Bug enthalten, auf den man uns via Twitter aufmerksam gemacht hat (Danke @Uwe). Bei mit der Kamera aufgenommenen Bildern werden die EXIF-Daten der RAW-Datei offenbar nicht korrekt angelegt.
Wir haben dies selber ausgiebig getestet und konnten den Fehler verifizieren. Dabei war es egal, wie die Dateien zur Bearbeitung auf den PC übertragen wurden – also egal ob USB-Kabel, Cloud oder drahtlos Verbindung.
Die meisten dürften diesen Bug gar nicht bemerken, aber für Foto Enthusiasten ist das dann doch etwas ärgerlich. Der Fehler wurde als Bug Report bereits bei Huawei eingereicht und ich bin gespannt, ob dieser dann in der nächsten Firmware – vielleicht dann schon im September – behoben sein wird.
Fun Fact: in der inoffiziellen Firmware B167 trat dieser Bug nicht auf. Dafür verlor allerdings die Kamera ständig die Fokussierung, was sehr nervig war.
Wer übrigens auf die Firmware B167 aktualisiert hatte, wird die Huawei P9 B170 nicht als OTA Update erhalten. Das liegt ganz einfach daran, dass die B167 nicht offiziell ist und somit keine Basis für das Huawei P9 B170 OTA Update. Und da es bislang die Huawei P9 B170 (noch) nicht als Vollversion gibt, müsst ihr zunächst auf einen offiziellen Build zurück.
Achtung! Bitte versucht hierzu nicht direkt das B170 OTA manuell zu installieren. Dies endet im Bootloop. Und auch der Weg über die B166 endet im gleichen Dilemma.
Ihr müsst erst die B136 Vollversion installieren und bekommt dann umgehend die Huawei P9 B170 als OTA Update angeboten.
Nochmal Achtung! Über diesen Weg wird automatisch ein Werksreset durchgeführt, der alle Daten und Einstellungen löscht und das Smartphone auf Werkszustand zurücksetzt. Also bitte an die Datensicherung denken.

22 Kommentare

  1. Ronny 30. August 2016
    • Marco 30. August 2016
      • Ronny 30. August 2016
        • Rainer Fürst 30. August 2016
          • Ronny 30. August 2016
  2. dkionline 31. August 2016
  3. boris 31. August 2016
    • dkionline 31. August 2016
      • Admin 1. September 2016
  4. Carsten 2. September 2016
    • Carsten 2. September 2016
    • Sascha Lewandowski 2. September 2016
      • Carsten 2. September 2016
  5. Robert 4. September 2016
  6. Simon 7. September 2016
    • Marco 7. September 2016
      • Simon 7. September 2016
        • Rainer 7. September 2016
        • Marco 7. September 2016
          • Simon 8. September 2016
          • Simon 8. September 2016
  7. Andreas 19. September 2016

Schreibe einen Kommentar

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.