huawei_newHuawei gab bekannt, das in Irland ein neues Forschungs- und Entwicklungszentrums errichtet wird.  Damit schafft der chinesische Hersteller in den Orten Cork und Dublin 50 neue Arbeitsplätze. Der Schwerpunkt des Zentrums soll auf dem Customer Experience Management Produkt SmartCare(R) liegen. Hierbei soll ein branchenführender Kundenservice für Telekommunikationsunternehmen sowohl in Irland als auch international angeboten werden.

„Das neue Zentrum stellt über die nächsten drei Jahre ein großes Engagement in Irland dar, das vielen hochqualifizierten Fachkräften einen interessanten Arbeitsplatz bieten wird. Es spiegelt unser großes und langfristiges Engagement in diesem Land wider. Cork und Dublin wurden aufgrund ihrer gut ausgebildeten und qualifizierten Arbeitskräfte gewählt, da uns dort erstklassige Mitarbeiter zur Verfügung stehen, mit denen wir die für ein strategisches OSS-Forschungs- und Entwicklungszentrum benötigten Services anbieten können. Mit dem Einstellungsverfahren wurde schon begonnen, und es sind bereits zwölf Positionen besetzt. Irland bietet ein offenes Umfeld für Auslandsinvestitionen, und das neue Forschungs- und Entwicklungszentrum ergänzt hier perfekt unser kontinuierliches Wachstum. Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit der IDA, und ich möchte mich an dieser Stelle für die Unterstützung seitens der IDA bei diesem Projekt herzlich bedanken.“ so Derek Ding, Managing Director von Huawei Irland.

Das neue Forschungs- und Entwicklungszentrum ist für Huawei  eine hohe Investitionen über mehrere Jahre und wird vom Ministerium für Beschäftigung, Unternehmen und Innovation (DJEI) unterstützt. Huawei hat seine irische Niederlassung 2004 eröffnet und beschäftigt dort aktuell 40 Mitarbeiter.

Die ersten freien Stellen für das Forschungs- und Entwicklungszentrum werden bereits besetzt. Qualifizierte Interessenten können ihre Bewerbungsunterlagen mit Lebenslauf an irlcareers@huawei.com schicken.

Teilen:

Über den Autor

Avatar for Rainer

Freier Redakteur. Man of Action. Huawei-User. Blogger. Gründungsmitglied.

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.