gaia-x-header

Projekt GAIA-X – Europäische Dateninfrastruktur mit HUAWEI

HUAWEI wurde im Projekt GAIA-X als eines der Partnerunternehmen angenommen und hilft nun beim Aufbau der europäischen Dateninfrastruktur mit.

GAIA-X ist ein Projekt, welches den Aufbau einer leistungs- und wettbewerbsfähigen, sicheren und vertrauenswürdigen Dateninfrastruktur in Europa vorantreibt. Koordiniert wird es durch die Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung aus Deutschland, Frankreich, sowie weiteren europäischen Partnern. Der Name des Projektes ist abgeleitet von einer der ersten aus dem Chaos entstandenen Gottheit der griechischen Mythologie – Gaia – welche als personifizierte Erde für „die Gebärin“ steht. Der Start des Projektes war der Digital-Gipfel 2019 in Dortmund.

Die GAIA-X-Association mit Sitz in Brüssel beinhaltet Vertreter verschiedener Namenhafter deutscher (BMW, Bosch, Deutsche Telekom, SAP, Siemens, …), sowie französischer (Amadeus, Atos, Orange, OVHcloud, …) Unternehmen. Jetzt wurde bekannt, dass weitere Unternehmen angenommen wurden, so dass nun alle 212 Bewerber akzeptiert und als Teil des Projektes angesehen werden.

Hier könnte Ihre Werbung stehen! :)

GAIA-X als Klebstoff für internationale Verbindungen

Neben den großen amerikanischen Cloudanbietern wie Microsoft und Amazon Web Services wurde in der letzten Bestätigung auch HUAWEI als Member im Projekt akzeptiert und arbeitet zusammen mit allen anderen Firmen an genau dem Ziel einer europäischen Dateninfrastruktur.

Besonders nach den aktuellen Gegebenheiten und im Zuge des Handelsstreits zwischen China und den USA zum Thema 5G, und eben explizit HUAWEI, ist es interessant, dass HUAWEI nun als Partner bestätigt wurde und zusammen mit namhaften amerikanischen Unternehmen zusammenarbeitet.

Logo als Zeichen der Sicherheit

Wichtiger Punkt hier ist ebenfalls, dass Unternehmen, welche Teil des GAIA-X Projektes sind und nach dem Standard des Projekts arbeiten ein Vertrauenslabel bekommen, welches sie auszeichnet, dass ihnen die GAIA-X Ziele wichtig sind. Besonders interessant hier – Firmen, welche einen Service oder ein System nutzen, welches mit diesem Logo ausgezeichnet ist, können sicher sein, dass es das europäische Recht einhielte, Daten Portabilität, höchste Kriterien der IT-Sicherheit sowie eine lupenreine Transparenz rund um die Datenverwendung gewährleistet.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Eine genauere Grundlagenliste, welche Punkte eingehalten werden müssen, wird aktuell erstellt und in einigen Monaten präsentiert.

Die Wirtschaft sieht das Projekt natürlich sehr positiv, einige Pressevertreter und da zählen wir uns auch dazu, sehen es allerdings, inbesondere dadurch, dass auch ein Big Player der CIA, NSA & dem US-Militär mitspielt – Palantir, eher kritisch. Hier muss man in der Zukunft sehr genau beobachten, wie die Datenschutzvorschriften eingehalten werden und wie man mit dem Thema Transparenz umgeht. Wir bleiben da für euch am Ball.

Wie seht ihr das, könnte das ein Weg sein, wie HUAWEI wieder Vertrauen gewinnen kann, oder sollte man hier ob der oben erwähnten Konstellation eher die Finger davon lassen? Schreibt uns dazu doch in die Kommentare.

via: heise.de

Hier könnte Ihre Werbung stehen! :)

2 Kommentare

  1. WolfgangD. 10. April 2021
  2. Wolki 12. April 2021

Schreibe einen Kommentar

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.