Einem Bericht, der koreanischen Technews Seite Digitimes, zu Folge wird Huawei im nächsten Jahr seinen Display Lieferanten wechseln.

Samsung Display statt JDI

Huawei MediaPad X2Der chinesische Smartphonehersteller setzte bei seinen Mittelklasse und Highend Smartphones bis jetzt fast ausschließlich auf den in Japan ansässigen Display OEM JDI. Ein Teil des Einkaufsvolumens soll 2016 an Samsung Display vergeben werden, die Panels für die oben genannten Geräteklassen liefern sollen. Als Gründe werden vor allem Preisdruck und Produktionskapazitäten spekuliert.

Der Preis der Geräte gehört mit zu den Schlüsselstrategien von Huawei. Hochwertige Produkte zu einem vergleichsweise günstigen Preis haben in der Vergangenheit dazu beigetragen, dass Huawei in den letzten zwei Jahren als großer Gewinner am weltweiten Smartphonemarkt gilt und hervorragende Wachstumsraten verzeichnen kann. Um diesen Trend beizubehalten sucht man immer wieder Möglichkeiten im Einkauf der Komponenten Einsparungen erzielen zu können.

Ein weiterer Grund für den Wechsel bzw. die Verlagerung könnte auch die wachsende Partnerschaft zwischen JDI und Apple sein. Hier möchte man von Huawei Seite aus womöglich vorbeugen, da der iPhone Hersteller aus Cupertino seine Bestellungen bei JDI für das Jahr 2016 stark erhöht hat. Mögliche Lieferengpässe, wie sie vor etwas mehr als zwei Jahren beim Huawei Ascend P6 stattgefunden haben, sollte es damit nicht mehr geben. Huawei will ja auch in den nächsten Jahren deutlich wachsen und mit Samsung Display hat man einen Lieferanten, der große Chargen produzieren kann an Land gezogen.

Insgesamt ist der Wechsel zu Samsung ein interessanter Schachzug, der auch noch Platz für Spekulationen lässt. Samsung ist bekanntlich ein großer Hersteller von AMOLED Displays, was natürlich die Frage aufwirft…

…werden wir in Zukunft mehr Huawei Geräte mit AMOLED sehen?

Nach dem Ascend P1 wurde das diesjährige Google Phablet Nexus 6P wieder mit einem Panel mit dieser Technologie ausgestattet. Zuvor hat Huawei in der Vergangenheit hauptsächlich auf IPS-LCD Display gesetzt. Grundsätzlich scheint AMOLED im nächsten Jahr einen zweiten Frühling zu erleben. Neben Huawei kommen auch bei den chinesischen Mitbewerbern Oppo, OnePlus und Meizu vermehrt AMOLED Displays zum Einsatz.

Quellen: digitimes / reuters

Teilen:

Über den Autor

Avatar for Rainer

Freier Redakteur. Man of Action. Huawei-User. Blogger. Gründungsmitglied.

8 Kommentar(e)

Neueste zuerst
nach Bewertung Neueste zuerst Älteste zuerst
Avatar for Rainer
harald 64

Wird nicht mehr lange dauern,war neulich beim Planetenladen und bei Huawei Smartphones war richtig was los Die Teile werden inzwischen voll Akzeptiert in ca 30 Minuten wurden 4 Mate S u5 p8 verkauft Samsung muss mit richtig massiver Konkurrenz rechnen soll heißen Mate 8 und p 9!!Huawei wird sein Ziel erreichen da habe ich keinen Zweifel daran

Avatar for Rainer
Autor
Rainer

Ja das ist nicht ungewöhnlich. Im MM hier um die Ecke hat Huawei jetzt auch eine eigene Ausstellfläche bekommen, die fast so groß ist wie die von Apple. Samsung, die vorher einen eigenen Stand hatten, muss sich den Platz mit den Angebote anderer Hersteller teilen. Meiner Ansicht kommt dieser "Aufstieg" nicht von ungefähr und ich hatte schon 2010 mein erstes Huawei (Ideos x2). Da liefen alle anderen noch mit Samsungs und Nokias rum. 😉

Avatar for Rainer
Holger

Ich sehe das wie Julian. Leider sind wir Kunden aber auch oft so gestrickt, dass man ein offensichtlich günstiges Angebot dann auch schnell mit dem Gedanken abtut "na, das kann ja für das Geld nichts taugen". Auch beispielsweise der Preis der Huawei-Smartwatch kann nur der Versuch sein, sie darüber wertiger erscheinen zu lassen als sie es tatsächlich ist. Edelstahl ist kein Gold und der Funktionsumfang ist bei Android-Wear Geräten doch annährend gleich. Und wie Marco schon sagte: Die Verarbeitungsqualität und Materialien sind bei den Smartphones gleich geblieben. Warum also nun das hohe Preisniveau?

Hoffentlich wird das kein Ikarusflug von Huawei.

Avatar for Rainer
Rainer Fürst

*hust* Apple *hust*

Avatar for Rainer
Julian

Naja gut, die einen haben ein Monopol für das IOS Betriebssystem, die anderen müssen sich gegen zahlreiche Mitbewerber behaupten... Der Vergleich zwischen huawei/Android Smartphones und Apple hinkt daher mMn. Auch sind die images der beiden unternehmen ein wenig anders... Auch wenn sich da in letzter Zeit zwar einiges getan hat werde ich von manchem immer noch komisch angeschaut wenn ich sage mein Handy kommt vom größten chinesischen Elektronikunternehmen huawei - sie arbeiten mit Telekom usw zusammen und sind in einiges sparten weltweit Marktführer... Wenn aber der Name gefallen ist verbinden alle nurnoch China und lowquality.. Wenn jedoch einer sagt ich habe ein iPhone von Apple hat man halt eine weltweit anerkannte Marke (für die man viel zu viel bezahlt hat) bei einem huawei wird man nur gefragt "ob das so ein Samsung ding ist"

Avatar for Rainer
Julian

Das mit den vergleichsweise günstigen preisen hat sich mMn in den letzten 2 Jahre ganz stark geändert. Huawei ist für mich ein Hersteller geworden, der versucht über sehr hohe Preise einen gewissen premiumanspruch zu erlangen. Honor auf der anderen Seite ist für mich das was huawei vor 2-3 Jahren war. Sehr gute Smartphones in der oberen Mittelklasse zu einem sehr sehr gutem preis-leistungsverhaeltnis. Ich erinnere mjch gerne zurück als ich mein p6 (das damalige Flaggschiff) für 230€ gekauft habe... Diese Zeiten sind leider vorbei

Avatar for Rainer
matrix

alle Komponenten arbeiten mehr oder weniger in der gleichen Fabrik !!! so dass es in allen Branchen der Welt ... die Globalisierung bei der Arbeit .... schade, dass seit P9 wird geworden "Sharp" 4K-Monitor kombiniert kirin950

Avatar for Rainer
Marco

@Julian
Man darf nicht vergessen, dass die ersten Huawei Geräte im Mittelklasse Segment angesiedelt waren. Erst mit dem P8 ist man so richtig in den Oberklasse/Premium Sektor vorgestossen, was die Leistungsfähigkeit - insbesondere der Hardware - betrifft. Die Entwicklung der Preise dieser Blockbuster Modelle ist lediglich der Entwicklung der Leistungsfähigkeit angepasst. Was die Verarbeitung und Qualität der Materialien betrifft, war Huawei tatsächlich schon fast von Beginn an ganz Vorne mit dabei und hält dieses Qualitätsniveau auch weiterhin.
Neben Honor, die sicher dieses begehrte Preis-Leistungs-Segment gut ausfüllen, gibt es aber auch bei Huawei immer wieder interessante Geräte "aus der zweiten Reihe". Ich denke da insbesondere an ein G7 oder G8.

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.