Huawei zukünftig mit Samsung Displays?

Einem Bericht, der koreanischen Technews Seite Digitimes, zu Folge wird Huawei im nächsten Jahr seinen Display Lieferanten wechseln.

Samsung Display statt JDI

Huawei MediaPad X2Der chinesische Smartphonehersteller setzte bei seinen Mittelklasse und Highend Smartphones bis jetzt fast ausschließlich auf den in Japan ansässigen Display OEM JDI. Ein Teil des Einkaufsvolumens soll 2016 an Samsung Display vergeben werden, die Panels für die oben genannten Geräteklassen liefern sollen. Als Gründe werden vor allem Preisdruck und Produktionskapazitäten spekuliert.
Der Preis der Geräte gehört mit zu den Schlüsselstrategien von Huawei. Hochwertige Produkte zu einem vergleichsweise günstigen Preis haben in der Vergangenheit dazu beigetragen, dass Huawei in den letzten zwei Jahren als großer Gewinner am weltweiten Smartphonemarkt gilt und hervorragende Wachstumsraten verzeichnen kann. Um diesen Trend beizubehalten sucht man immer wieder Möglichkeiten im Einkauf der Komponenten Einsparungen erzielen zu können.
Ein weiterer Grund für den Wechsel bzw. die Verlagerung könnte auch die wachsende Partnerschaft zwischen JDI und Apple sein. Hier möchte man von Huawei Seite aus womöglich vorbeugen, da der iPhone Hersteller aus Cupertino seine Bestellungen bei JDI für das Jahr 2016 stark erhöht hat. Mögliche Lieferengpässe, wie sie vor etwas mehr als zwei Jahren beim Huawei Ascend P6 stattgefunden haben, sollte es damit nicht mehr geben. Huawei will ja auch in den nächsten Jahren deutlich wachsen und mit Samsung Display hat man einen Lieferanten, der große Chargen produzieren kann an Land gezogen.
Insgesamt ist der Wechsel zu Samsung ein interessanter Schachzug, der auch noch Platz für Spekulationen lässt. Samsung ist bekanntlich ein großer Hersteller von AMOLED Displays, was natürlich die Frage aufwirft…

…werden wir in Zukunft mehr Huawei Geräte mit AMOLED sehen?

Nach dem Ascend P1 wurde das diesjährige Google Phablet Nexus 6P wieder mit einem Panel mit dieser Technologie ausgestattet. Zuvor hat Huawei in der Vergangenheit hauptsächlich auf IPS-LCD Display gesetzt. Grundsätzlich scheint AMOLED im nächsten Jahr einen zweiten Frühling zu erleben. Neben Huawei kommen auch bei den chinesischen Mitbewerbern Oppo, OnePlus und Meizu vermehrt AMOLED Displays zum Einsatz.

Quellen: digitimes / reuters

8 Kommentare

  1. Julian 24. November 2015
    • Marco 24. November 2015
    • matrix 24. November 2015
  2. Holger 24. November 2015
    • Rainer Fürst 24. November 2015
      • Julian 24. November 2015
  3. harald 64 24. November 2015
    • Rainer 25. November 2015

Schreibe einen Kommentar

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.