HUAWEI Petal Maps

HUAWEI Petal Maps mit neuen Funktionen

Vor knapp 4 Monaten stellten wir euch hier HUAWEI Petal Maps als möglichen Ersatz für Google Maps vor. Insbesondere natürlich auch für diejenigen, die auf den aktuellen Geräten ohne GMS – wie P40 Pro oder Mate 40 Pro – kein Google Maps mehr vorinstalliert finden.

Kleiner Exkurs:
Google Maps ist dennoch auf HMS Geräten nutzbar! Lediglich eine Anmeldung im Google Konto ist nicht möglich. Die Navigations- und Informationsfunktionen (z.B. „In der Nähe“) stehen voll zur Verfügung.

Das erste Feedback fiel seitdem sehr gemischt aus. Während einige HUAWEI Petal Maps für eine Beta schon sehr ansprechend fanden, waren andere doch noch sehr kritisch.
Und ich muss gestehen, auch ich bewegte mich auf beiden Seiten!

Denn einerseits schätze ich das genutzte Kartenmaterial von TomTom – was ich schon von der TomTom Go App kenne – sehr. Und es ließ mich auch hoffen, dass all die damit verbundenen Informationen nach und nach in Petal Maps integriert werden. Denn neben dem reinen Kartenmaterial zur Kfz-Navigation, gehört ja noch viel mehr. Informationen zu Tanken, Essen & Trinken, Banken, öffentliche Einrichtungen, Sehenswürdigkeiten oder auch Bahn- und Nahverkehr, also öffentliche Verkehrsmittel.

Hier könnte Ihre Werbung stehen! :)

Petal Maps – neue Routenoptionen bei Verkehrsmitteln

Bereits vor einer Woche hatte euch Rainer gezeit, dass Letzteres nun auch in der aktuellsten Petal Maps Version verfügbar ist, bzw. freigeschaltet wurde.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Ihr könnt nun also bei der Routenplanung nicht nur zwischen verschiedenen Kfz-Optionen wählen, sondern auch öffentliche Verkehrsmittel. Ebenso natürlich – gerade für kurze Strecken bzw. in der Stadt – die Möglichkeit sich für eine Fußgängerstrecke zu entscheiden.
Und ganz wichtig für den anstehenden Frühling und #Rainerwirdfit die Rennrad Fahrrad-Option.

Folgende Funktionen sind in der aktuellen Version neu:

  • Stellt Businformationen in Echtzeit bereit, um Sie bei der Einhaltung Ihres Zeitplans zu unterstützen.
  • Fügt Optionen zur Routenplanung für Bus-, Lauf-, Radfahrstrecken hinzu.
  • Ermöglicht Ihnen, Orte zu teilen.
  • Gibt während der Navigation Erinnerungen zu Raststätten.
  • Zeigt bei Beendigung der Navigation zusätzliche Informationen an, einschließlich der Maximalgeschwindigkeit und Gesamtdauer.

* Einige Funktionen sind nur in bestimmten Ländern/Regionen verfügbar.

Petal Maps mit ordentlicher Entwicklung

Ich hatte schon gesagt, dass ich auch bei vielen Dingen in den ersten Beta Versionen noch nicht glücklich war, die aber kontinuierlich behoben wurden. Fehlender Quer-Modus bei der Navigation oder auch vor allem die fehlende dynamische Routenplanung. Allerdings sehe ich gerade auch, dass sich im HUAWEI Ökosystem einiges tut. Was – wenn man wirklich weiß, dass Entwicklung nicht von heute auf morgen geht – schon beachtlich ist. Bei allem #MarcoMotzt möchte ich dies durchaus auch nicht unerwähnt lassen.

Inzwischen gefällt mir Petal Maps als grundlegende Navigationslösung wirklich ganz gut. Die ersten Versuche mit den neuen Optionen im ÖPNV – leider Pandemie-bedingt nur theoretisch – lieferten absolut genaue Ergebnisse. Ergebnisse, die mir eben auch die App meines regionalen Verkehrsverbundes so lieferte. Auch die „Entdecken“ Funktion liefert mir für meine Region genaue Ergebnisse. Auch wenn diese im Vergleich zu Google noch nicht so vollumfänglich sind.

Was ich mir – gerade für die Navigation im städtischen Raum – jetzt noch wünschen würde, wäre eine Satellitenansicht. Bislang kann man nur zwischen klassischer Navigationskarte und zusätzlicher Anzeige der Verkehrslage wählen. Wobei natürlich für eine klassische Navigationslösung die Verkehrslage schon „wichtiger“ ist., Und die zeigt sich – zumindest bei mir – sehr genau. Hier kommt das wirklich gute Datenmaterial von TomTom eben zur Geltung.

Weiterentwicklung des HUAWEI Öko-Systems

Wie schon unzählige Male betont, ist es nicht möglich von jetzt auf gleich zu dem gewohnten Stand von Google und seinem umfangreichen Dienstangebot aufzuschließen. Und ich bin jemand, der diese Google-Dienste sehr gerne und sehr intensiv genutzt hat.

Andererseits ist es auch spannend zu sehen, wie sich das HUAWEI Öko-System – zu dem ja auch Petal Maps gehört – so kontinuierlich weiterentwickelt. Das erinnert mich „alten Android-Nutzer“ durchaus an die ersten Jahre. Denn – die jungen mögen es kaum für möglich halten – aber 2012 war auch Google noch bei Weitem nicht auf dem heutigen Stand. Und den Entwicklungsprozess, den ich im Grunde in 13 Jahren Google/Android durchlaufen habe, würde ich durchaus nochmal miterleben wollen. Vor allem auch unter dem Aspekt, was man vielleicht anders (besser?) machen könnte. Denn seien wir doch auch mal ehrlich, was Innovation bringt, ist vor allem auch Wettbewerb. Und den gab es ja mit Google immer weniger.

Deshalb bleibt es bei dem, was euch Sascha schon vor 4 Monaten beim ersten Artikel zu Petal Maps versprochen hat und was wir euch hier immer wieder versichern: wir bleiben dran, halten euch auf dem laufenden und nehmen Entwicklungen unter die Lupe. Mal kritisch, mal lobend.

Aber auch hier könnt hier einen maßgeblichen Beitrag mit Feedback nehmen. In der Vergangenheit hat man bei HUAWEI immer wieder gezeigt, dass man sich Nutzerwünschen annimmt. Man hat hier einiges an Meinungsforschung betrieben.
Wenn ihr also konstruktive Kritik habt, Wünsche, Anregungen, dann behaltet die nicht für euch, sondern teilt sie mit!

Wir sind definitiv auf euer Feedback gespannt!

Hier könnte Ihre Werbung stehen! :)

12 Kommentare

  1. Ulf Bro 19. Februar 2021
  2. Konstantin 19. Februar 2021
  3. Matthias 20. Februar 2021
    • Marco 20. Februar 2021
  4. Matthias 20. Februar 2021
    • Marco 20. Februar 2021
  5. Matthias 20. Februar 2021
  6. Jenne 21. Februar 2021
  7. Jenne 21. Februar 2021
  8. Jenne 21. Februar 2021
  9. Roberto 23. April 2021
    • Marco 23. April 2021

Schreibe einen Kommentar

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.