iPhone6 vs. Huawei P8 - Frontansicht - Display

Huawei P8 vs. iPhone 6

Ich grüße alle Leser dieses Blogs. Mit meinem heutigen kurzen Vergleich des Huawei P8 und des iPhone 6 möchte ich Euch zunächst meine Eindrücke und Einschätzungen zu den technischen Details, des Designs und der Bedienbarkeit geben. Dies ist der erste Teil. Weitere (Kameravergleich z.B.) werden folgen.

Da ich seit ein paar Jahren immer wieder zwischen Android und iOS Geräten wechsle, freue ich mich insbesondere das Huawei P8 in den Händen halten zu können. Dieses, vor allem auf eine schöne Optik, ausgelegte Smartphone entspricht von der Herangehensweise Huaweis schon sehr meinen eigenen Vorstellungen.
Zu oft muss man leider Geräte sehen, die zwar sehr starke Technik verbaut haben, dann aber im Aussehen total daneben greifen. Mir ist dabei klar, dass gerade das Design ein sehr subjektiver Punkt ist. Aber für einen täglichen Wegbegleiter setze ich eben hohe Ansprüche an die Optik. Für mich ist die Wahl des Smartphones eben auch ein Statement über mich selbst.

 

Der Datenblattvergleich

Nun zu den eben von mir eher weniger geschätzten technischen Details hier ein paar Daten zum Vergleich:

technische Daten Huawei P8 iPhone 6
Prozessor: HiSilicon Kirin 930 Octa-Core, 4 x 2.0GHz , 4 x 1.5 GHz A8 64-Bit- Prozessor mit M8 Co-Prozessor zur Auswertung von Sensordaten
Arbeitsspeicher: 3 GB RAM 1 GB RAM
Speicher: 16 GB ROM (Premium Variante 64GB ROM) 16, 64 und 128 GB ROM
MicroSD: erweiterbar bis zu 128 GB per microSD n.a.
Maße: 144,9 x 71,8 x 6,4 mm 138,1 x 67x 6,9 mm
Gewicht: 144 g 129 g
WLAN: 802.11 b/g/n (2,4GHz), Hotspot, Wifi Direct 802.11 b/g/n (2,4GHz), Hotspot, Wifi Direct
Bluetooth: 4.1 (BLE support) 4.0
Display: 5,2 Zoll (13,2cm) IPS-Display, Full HD (1920 x 1080 Pixel) 4,7 Zoll Retina HD Display (1334×750 Pixel)
Akku: Li-Polymer 2.680 mAh, nicht austauschbar Li-Ionen 1,810-mAh-Akku, nicht austauschbar
Kamera: 13 Megapixel, RGBW, OIS, Autofokus,
Frontkamera 8 Megapixel Doppel-LED-Blitz (2-farbig), Videolicht
8 Megapixel iSight, True-Tone-Blitz, Autofokus
Betriebssystem: Android 5.0.2 + EMUI 3.1 iOS 8.3
Farben: Mystic Champagne, Titanium Grey Silber, Gold , Space Grau
Preis: 499,-€ bis 599,-€ 699,-€ bis 899,-€

Sieht man die reinen technischen Daten, wird man zum Ergebnis kommen, dass das P8 eindeutig das besser ausgestattete Gerät ist. Aber auch in Vergleichen mit anderen Geräten musste sich Apple bisher mit der vermeintlich schwächeren Hardware nie verstecken und konnte gerade mit seinem Erfolgsgerät iPhone 6 so manchen Test für sich entscheiden.
Dies liegt meiner Meinung nach in erster Linie an iOS, welches eben einfach weniger Ressourcen hungrig daher kommt. Ansonsten gibt es ja schier unendliche Publikationen darüber, ob nun Android oder iOS das bessere Betriebssystem wäre. Eine Diskussion die sicher schon so einige von Euch ebenfalls führen durften. Da ich wie erwähnt recht häufig zwischen den Systemen wechsle, kann ich nur für mich entscheiden, dass keines der Beiden besser ist. Aber zurück zu den Geräten.

Design und Bedienbarkeit

Größe und Verarbeitung

Nachdem ich das Huawei P8 ausgepackt hatte, fiel mir direkt seine Größe auf. Mein iPhone 6 wirkte direkt klein und vor allem schmal. Dies ist natürlich den unterschiedlichen Display Größen geschuldet. Allerdings wirkt das P8 durch seine kantige Bauweise in der Hand im Verhältnis zum iPhone 6 fast mächtig. Während man das 4,7 Zoll Display des iPhone gerade noch so mit einer Hand bedienen kann, wird einem dies beim Huawei nicht gelingen.
Das Design des P8 sagt mir sehr zu. Auch wenn mich die geschliffenen Kanten doch sehr an das iPhone 5 erinnern. Sie erfüllen ihren optischen Zweck tadellos und wirken einfach nur edel. Dies kann ich im Grunde auch zum gesamten Huawei P8 sagen, einfach edel. Die verwendeten Materialien sind sehr hochwertig und im Vergleich zum iPhone 6 absolut auf Augenhöhe. Ich muss auch zugestehen, dass gerade die schimmernde metallische Rückseite des P8 es mir angetan hat. Immer wieder muss ich das Gerät umdrehen und es mir erneut anschauen.

Fingerabdruckscanner

Was mir ein wenig am P8 fehlt, ist der Fingerscanner. Huawei hat sich hier bewusst für das Design und gegen diese technische Ausstattung entschieden. Nur funktioniert auf dem iPhone 6 die TouchID mittlerweile so gut, dass es für mich zu einer Standardausstattung gehört. Nichts desto trotz lässt sich das P8 natürlich auch ohne Scanner sehr gut bedienen. Das Gerät kann in verschiedenster Weise gesperrt werden. Hierbei gelten die Varianten Muster und Pin allerdings als zu unsicher, weshalb man zum Passwort greifen sollte.

Speicher

Mich schreckt zunächst etwas ab, das schmale 16 GB interner Speicher der Standard des Huawei P8 sein sollen, was mir eindeutig zu gering erscheint. Huawei bietet jedoch die tolle Funktion über das Betriebssystem den Standard Speicherort auf die externe SD Karte zu verschieben. Und dort können immerhin 128 GB Karten eingesetzt werden. Apple bietet das iPhone 6 mit bis zu 128 GB internem Speicher. Eine Erweiterung über eine SD Karte ist wie immer nicht möglich. Man muss also beim Kauf schon ordentlich darüber nachdenken, welchen Speicherumfang man zukünftig auf seinem Smartphone benötigen wird. Aus eigener Erfahrung kann ich hier sagen, dass 16 GB nur für die Wenigsten ausreichen. Man sollte daher ein iPhone 6 mindesten in der 64 GB Version erwerben. Dies wird sich dann natürlich im noch höheren Preis niederschlagen.

Display

Lege ich die beiden Full HD Displays nebeneinander, kann ich nur ein Unentschieden vergeben. Beide Geräte bieten kräftige Farben und eine sehr klare Darstellung der Inhalte. Huawei bietet zudem die Möglichkeit die Farbwärme des P8 seinem persönlichen Empfinden anzupassen. Im Auslieferungszustand war mir das Display etwas kühl eingestellt.

Nutzung im Alltag

Keins der beiden Geräte machte zudem Probleme in der täglichen Nutzung. Weder kam es zu verzögerten Reaktionen oder ungewollten App bzw. Systemabstürzen. Beide liefen also stabil und ordentlich zackig. Apple kann in diesem Bereich als Hersteller und Softwarelieferant natürlich den Vorteil nutzen das Betriebssystem optimal an die Hardware anzupassen. Daher kann auch auf Akku vernichtende Octacore Prozessoren verzichtet werden.
Huawei hingegen nutzt mit Android eben „nur“ ein Fremdprodukt. Allerdings ist die Optimierung für das P8 äußerst gut gelungen. Der Kirin 930 Hauptprozessor sowie die verbauten 3 GB Arbeitsspeicher bieten zudem ordentlich Rechenpower.

Akkulaufzeit

Da wir gerade bei Rechenpower und Akkuverbrauch sind, will ich natürlich noch kurz auf die Akkulaufzeit der beiden Geräte eingehen. Egal welche Daten da so in mAh angegeben werden, entscheidend bleiben persönliches Nutzungsverhalten und das Betriebssystem. Beide Schönlinge haben keine unsagbar großen Akkus verbaut. Wobei natürlich der des P8 mit 2680 mAh immerhin knapp 900 mAh mehr bietet. Und dieses Mehr bemerkt man eben auch.
Ich gehöre sicher zu den Powernutzern. Im Grunde ist mein Smartphone ständig aktiv und wird für alles mögliche genutzt. Ich verzichte auf das Deaktivieren von Diensten, weil es aus meiner Sicht dem Sinn eines Smartphones widerspricht.
Huawei bietet in seinem Betriebssystem umfangreiche Optimierungsmöglichkeiten, die bis zur AkkuNutzungs-Konfiguration jeder einzelnen Anwendung reicht. Da muss man sich erst einmal in Ruhe beschäftigen und sein Optimum finden.
Während das iPhone 6 bei mir zum Teil bereits kurz nach dem Mittag mit neuer Energie versorgt werden muss, hält das Huawei P8 entschieden länger und musste an weniger Tagen vorzeitig geladen werden.

Vergleichsbilder:

Huawei P8 vs. iPhone 6 im Videovergleich:

YouTube

Wenn Du mobil zugreifst, können wir die Videos aktuell nicht unterstützen.

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mein Fazit

Am Ende eines Vergleichs möchte man natürlich sein Fazit abgeben. Und meines fällt sehr positiv für das Huawei P8 aus.
Die Optik und die Verarbeitung konnten mich vollkommen überzeugen. Das Gerät ist ein richtiges Schnuckelchen geworden und wirkt sehr edel. Wem Design und Form im Leben wichtig sind und daher ein richtig schickes Smartphone sucht, der sollte sich das Huawei P8 unbedingt näher anschauen. Technisch bewegt sich das P8 am oberen Rand und lässt keinen Zweifel daran, dass Huawei in Zukunft einen vordersten Platz bei den Smartphone Herstellern anstrebt. Aus meiner Sicht wurde hier mit dem P8 ein gewaltiger Schritt in diese Richtung zurück gelegt.

Für mich persönlich bleibt zur Zeit das iPhone 6 noch mein Favorit. Dies allerdings nur, weil ich mit iOS 8.3 sehr zufrieden bin. Eingeschränkt aus Bewertung der Hardware, würde meine Entscheidung wohl anders ausfallen.

Share and Enjoy !

0Shares
0 0 0
Teilen:

Über den Autor

Avatar

Familienvater, Technik begeistert, Apple Fan, Huawei interessiert

10 Kommentare

  1. Avatar
    edda314 veröffentlicht am

    Inwiefern schimmert die metallische Rückseite des P8? Die Frage tut sich durch angelesenes Wissen, dass diese angeraut ist. Raue, angeraute Oberflächen können eigentlich nicht richtig schimmern. Schimmer ist meines Wissens nach eigentlich nur bei glatten Oberflächen bekannt…

    Bald kann das P8 live in den Läden besichtigt werden, um Optik und Haptik zu testen…

  2. Avatar
    ersin veröffentlicht am

    kann mir jemand sagen wann man das Gerät endlich kaufen kann. habe mir eins bestellt jedoch noch liefertermin bekommen. will endlich eins haben 🙂

  3. Avatar
    LI veröffentlicht am

    Ich wünschte Huawei würde ein P8 Mini mit 4,7 Zoll rausbringen. Das ist der wirkliche Vorteil des iphone 6. Die Größe. Huawei sollte sich da einfach mal trauen ein High End Gerät in einer kleinere Variante rauszubringen und ich würde nach dem P6 wieder zu Huawei wechseln 🙂 Im Moment bin ich bei MI4 gelandet welches mit 5 Zoll Dipslay sehr kompakt ist.

  4. Avatar
    H.Gerdesmeier veröffentlicht am

    Ein mutiger Vergleich, der die Hardliner beide Betriebssysteme auf den Plan rufen wird. Grundsätzlich finde ich die Auswahl an Betriebssystemen gut. Im Urteil wäre ich befangen, denn bis auf ein Air2 muss ich nichts von Apple haben. 😉

    Unabhängig eines Vergleiches ist das P8 in meinen Augen ein richtig gelungenes Smartphone. Ohne wenn und aber, erst recht, wenn ich es mit meinem Z3 vergleiche.

  5. Avatar
    i5Steve veröffentlicht am

    Zum Sperren/Entsperren der Huawei P8. Es ist einfach möglich sein P8 mit einem Bluetooth Gerät zu koppeln.
    Dieses dient dann als Entsperr-Token, solange man im Empfangsbereich ist.
    Wenn das P8 nicht mehr innerhalb des BT Radius ist dann muss wieder mit Pin oder Muster entsperrt werden.
    Eine schöne Alternative zum Fingerabdrucksensor. Als BT genutzt werden kann, so wie ich die Einstellungen verstehe, eine Android-Uhr, ein BT-Sportarmband oder ähnliches Zubehör. Bei mir ist es die Moto 360 und es funktioniert einfach und gut.

    #forthebrave #braveenough #Huawei #honor #MakeItPossible

Hinterlasse einen Kommentar