Auch das P Smart wird nicht vergessen, wenn es ums Thema Firmware Update geht. Aktuell wird die Version

HUAWEI P Smart – FIG-LX1 8.0.0.174(C432)

ausgerollt und neben den aktuellen Google Sicherheitspatches vom März 2019 sind auch ein paar neue Features mit an Bord.

Das Firmware Update kommt OTA, je nach Handy Vertrag kann man diesen auch via mobile Daten laden. (Lesetipp: Alles was man über HUAWEI Firmwares Updates wissen muss). Wir empfehlen grundsätzlich WLAN, weil es einfach stabiler ist. Sofern ihr eure Daten nicht via Cloud sichert, solltet ihr eine manuelle Datensicherungmit der ebenfalls HUAWEI eigenen Datensicherungsapp durchführen. 

CHANGELOG

Diese Aktualisierung fügt die Notfall-SOS-Funktionen hinzu und ist 405 MB groß.

[System]

  • Fügt die Notfall-SOS-Funktionen hinzu. Drücken Sie fünfmal hintereinander die EIN/AUS-Taste, um die Funktion zu aktivieren. Das Telefon sendet Ihren genauen Standort zusammen mit den Koordinaten (Längen- und Breitengrad) mehrere Male an Ihre Kontakte.
  • Fügt die 4-stellige und 6-stellige Entsperr-PIN-Optionen hinzu.
  • Aktualisiert bereits heruntergeladene Titel, um Ihre Vorlieben besser zu berücksichtigen.

[Kamera]

Der Bildschirm schaltet sich nicht aus, solange er ein Gesicht im Bildsucher erkennt.

[Sicherheit]

Integriert im März 2019 veröffentlichte Google-Sicherheitspatches für eine verbesserte Systemsicherheit.

Die Android Version bleibt bei 8 (Oreo) und auch bei der EMUI Version 8.0 hat sich nix geändert. Frühestens im nächsten Monat, also im Wonnemonat Mai, rechnen wir mit einem Update auf Android 9 (Pie). Bis dahin heißt es für euch Geduld haben. Das kennt ihr ja schon, auch bei diesem Update müsst ihr ein wenig Geduld haben, denn bei der Update Verteilung kann es sein, dass ihr nicht in der ersten Reihe steht.

Sobald ein Update ausgerollt ist, werden in den ersten 24 bis 48 Stunden nur ein Prozent der aktivierten Geräte versorgt. Dies dient dazu, dass Google zunächst die Geräte Check-ins beobachtet und auf Fehler prüfen kann. Planmäßig werden Updates innerhalb eines Zeitraumes von ein bis zwei Wochen vorgenommen.
Eine Komplettversorgung aller infrage kommenden Geräte wird in Schritten von 25 % über 50 % bis hin zu 100 % durchgeführt.

Das kann dann halt auch mal bis zu acht Wochen dauern.

Habt ihr das Update schon bekommen, habt ihr zu einem anderen Gerät ein Update bekommen? Ja!? Dann schickt uns doch bitte Screenshots, entweder per E-Mail, oder in unsere Facebook Community. Vielen lieben Dank! <3

Danke an Christian N. für diese wundervollen Screenshots. 😉

Teilen:

Über den Autor

Rainer

Inhaber. Gründer. technikaffin. fair. offen. kritisch. Vater. Ex-Mann. Blogger. Bayer. Biertrinker. Prokrastinator. Ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert. πάντα ῥεῖ - alles fließt

4 Kommentare

  1. Avatar
    derFLO veröffentlicht am

    Freut mich zu hören, dass das P smart nicht vergessen wird und auch noch in den Genuss von Android Pie kommt. 🙂

    Grüße
    derFLO

    • Marco
      Marco veröffentlicht am

      Richtig, so steht es ja auch extra im Artikel:
      “Die Android Version bleibt bei 8 (Oreo) und auch bei der EMUI Version 8.0 hat sich nix geändert. Frühestens im nächsten Monat, also im Wonnemonat Mai, rechnen wir mit einem Update auf Android 9 (Pie).”

  2. Avatar
    Tomy veröffentlicht am

    Bei meinem Mate9 habe ich bereits Android Pie. Freut mich dass mein 2 Gerät das PSmart auch Pie erhält. Im übrigen bin vor 2 Jahren von Samsung auf Huawei umgestiegen, und muss sagen ich bin immer mehr begeistert.

Hinterlasse einen Kommentar

Ich akzeptiere