Bereits im Januar hatten wir über die Fertigstellung von Huawei´s Octacore Prozessor aus der hauseigenen Chipschmiede HiSilicon berichtet. Jetzt wurde der CPU Codename Kirin 920 erstmalig von den Benchmarkexperten Antutu getestet und die Ergebnisse können sich sehen lassen.

Bild: gsmarena

Bild: gsmarena

Der aus vier ARM Cortex-A7 und vier Cortex-A15 Kernen bestehende SoC konnte im Benchmark einen Wert von 37363 Punkten erreichen und liegt damit nur leicht hinter dem Qualcomm Snapdragon 805, der etwas später dieses Jahr erscheinen wird.

Zurecht denken jetzt bestimmt einige, ein Benchmark sagt nicht viel aus. Aber der CPU ist mehr als ein Leistungsmonster. Durch den Einsatz der Kombination Cortex-A7/A15 Architektur ist bei dieser CPU eine deutliche Leistungssteigerung mit relativ geringem Akkuverbrauch möglich. Unterstützt durch die Mehrkern Grafikeinheit Mali-628 wird es möglich Smartphones und Tablets mit einem 2K Display und einer Kamera bis 32 Megapixel auszustatten ohne größere Leistungseinbußen oder kürzere Akkulaufzeiten in Kauf nehmen zu müssen.

Mit dem Kirin 920 könnte Huawei damit einen weiteren wichtigen Schritt machen, indem man von Zulieferern unabhängiger reagieren kann und trotzdem leistungsstarke Hardware in seine Produkte einbauen kann.

via

Teilen:

Über den Autor

Avatar

Freier Redakteur. Man of Action. Huawei-User. Blogger. Gründungsmitglied.

1 Kommentar

  1. Avatar
    Marc veröffentlicht am

    Hoffentlich liegt zwischen Ankündigung und Markteintritt nicht wieder so viel Zeit, dass er bis dahin nur noch mittelmaß ist (siehe K3V2).

Hinterlasse einen Kommentar

Ich akzeptiere