Die Gerüchteküche brodelt wieder! Nachdem vor ca. 2 Wochen bereits erste Details zum Huawei Mate 8 durchsickerten (wir berichteten), scheint nun ein offizieller Vorstellungstermin bekannt zu sein. Bereits vor wenigen Tagen tauchte auf dem chinesischen Mikroblogging-Dienst Weibo ein Teaser-Bild zum sehnlichst erwarteten HiSilicon Kirin 950 auf, der bereits am 5.11. vorgestellt werden soll und nicht erst 2016, wie bislang angenommen wurde.

Kirin 950 Einladung

Was nun folgt ist natürlich ein Gerät, in dem der neue Prozessor seine Muskeln spielen lassen kann und das wird offenbar schon sehr bald der Fall sein, denn auf Weibo ist ein weiteres Teaser-Bild aufgetaucht, auf dem eine große 8, sowie ein Datum mit dem Schriftzug “Mate” zu sehen ist und damit offensichtlich auf die Vorstellung des Huawei Mate 8 hinweist. Laut diesem Bild wird das Huawei Mate 8 am 26.11.2015 vorgestellt und damit früher als erwartet erscheinen, hieß es doch zuletzt noch der Release ist zum MWC 2016 geplant, der traditionell Ende Februar in Barcelona stattfindet. Wo das Event am 26.11. stattfinden soll ist noch unbekannt, eine Vorstellung in China wäre aber ungewöhnlich, da Huawei zuletzt alle seine Flaggschiffe auf internationaler Bühne in Europa vorgestellt hat. Hier das Teaser-Bild:

Huawei Mate 8 Einladung

Ob das Huawei Mate 8 zunächst nur in China erscheinen wird, oder ein globaler Release angestrebt wird ist noch nicht bekannt. Bei den technischen Daten stehen neben dem HiSilicon Kirin 950 noch immer ein 6 Zoll Display mit unbekannter Auflösung, eine 20 MP Hauptkamera, sowie 3GB (Standard Version) bzw. 4GB RAM (Premium Version) im Raum. Zudem soll die mit dem Huawei Mate S vorgestellte Force-Touch Technologie in allen Versionen verfügbar sein. Wie immer sind diese Infos, samt Teaser-Bild, noch mit Vorsicht zu genießen, denn Huawei hat noch keine ofizielle Stellungnahme abgegeben.

 

Meine Meinung
Welche Produktstrategie Huawei fährt ist ja schon seit längerem für viele ein Rätsel, doch mit der Mate 8 Vorstellung könnte man einigen Kunden gehörig auf den Schlips treten. Erst kürzlich stellte man auf der IFA in Berlin das Huawei Mate S zusammen mit der Force Touch Technologie vor. Man wollte anscheinend unbedingt noch vor Apple diese Technologie präsentieren und brauchte dafür ein passendes Gerät. Das wäre ja alles schön und gut, doch während die besagte Force-Touch Version vom Huawei Mate S noch nicht einmal verfügbar ist, steht anscheinend schon das nächste Flaggschiff an. Das Huawei Mate S würde mit der Huawei Mate 8 Präsentaion zu einem Lückenfüller verkommen und preislich wohl in den freien Fall gehen, da sich das Mate 8 wohl an dessen UVP orientieren wird. Meiner Meinung nach wäre das ein ziemlicher Schlag ins Gesicht für all jene, die erst vor wenigen Wochen das vermeintliche Flaggschiff für 600-650€ gekauft haben, denn es macht den Eindruck, Huawei hat das Mate S nur gebaut um die Force-Touch Technologie zu präsentieren und erst später das eigentliche Flaggschiff auf den Markt zu bringen. Das Huawei Mate S ist mit Sicherheit kein schlechtes Gerät, es ist sogar eins der Besten zurzeit, doch sollte sich die Vorstellung des Mate 8  mit wesentlich besserer technischer Ausstattung zum gleichen, oder leicht erhöhten Preis bewahrheiten, wäre ich als Mate S Besitzer schon sehr enttäuscht und damit stehe ich mit Sicherheit nicht alleine da. Weitere Meinungen sind in den Kommentaren gerne gesehen.

 

Quelle: Weibo

Teilen:

Über den Autor

Avatar

Technikbegeisterter, 23 Jahre junger Huawei-Fan aus dem Tecklenburger Land in NRW.

9 Kommentare

    • Marco
      Marco veröffentlicht am

      Naja, der Marco und der Rainer haben auch noch Full-time Jobs, um sich den Lebensunterhalt zu verdienen! 😉
      Und es gibt ja noch weitere Autoren, die hier schreiben.
      Was für eine Meinung erwartest Du denn, die ich noch nicht in einem Artikel oder Kommentar zum besten gegeben habe?
      Wir haben schon vor einer ganzen Weile gesagt, dass der Kirin 950 eben nicht zur IFA fertig wird, sondern frühestens Ende des Jahres. Und “fertig” bedeutet ja auch nicht, dass er in ausreichender Stückzahl produziert ist/wird um damit eine Produktserie marktreif auszurüsten.
      Laut unseren Informationen – und die stammen aus einer “Quelle an der Quelle” kann es dieses Jahr keinen globalen Marktstart des Mate 8 mehr geben. Und auch Force Touch soll nach den letzten Informationen in diesem Jahr keine Marktreife mehr erreichen. Und selbst wenn diese Informationen sich nicht bewahrheiten, dann muss man wirklich das Marketing hinterfragen. Denn dann wäre das Mate S ein verdammt teurer “Lückenfüller” gewesen.
      Was aber sein könnte wäre, dass man das Mate 8 grundsätzlich präsentiert, es aber noch nicht (glaobal) verfügbar sein wird. So hätte man den selbstauferlegten Turnus – P-Serie im ersten Halbjahr, Mate-Serie im zweiten Halbjahr – zumindest von der Vorstellung her eingehalten; wenn auch nicht von der Verfügbarkeit.
      Die könnte man dann bequem zum MWC in Barcelona nachholen.

      Achja, noch was zum neuen Kirin 950:
      Wenn die ersten Daten stimmen, dann sag ich mal WOW! 😉

      So, das zu meiner Meinung!

  1. Avatar
    harald 64 veröffentlicht am

    So Ausführlich wäre nicht nötig gewesen dem WOW stimme ich voll und ganz zu Das Mate 8 wird ein Hammerteil!! War nicht böse gemeint Gruß HB

    • Marco
      Marco veröffentlicht am

      @harald 64
      Ich freue mich ja, wenn ich mal vermisst werden, wenn ich 2 Tage nix schreibe! 😉
      Was das Mate 8 betrifft, sind wir wohl einer Meinung. Massgeblich liegt das ganz sicher am Kirin 950, den wir ja schon vor einem halben Jahr angekündigt und “angepriesen” haben. SPätestens jetzt wo die ersten Benchmarks geleaked wurden, lacht uns auch keiner mehr aus! 😉

  2. Avatar
    harald 64 veröffentlicht am

    Heute neuer Antutu Test mit dem neuen Mate 8 aufgetaucht knapp 90000 Punkte WOW!! Das Teil ist fast schon beängstigend

  3. Avatar
    harald 64 veröffentlicht am

    Das mit der Ansage stimmt schon,allerdings verstehe ich nicht warum die Mali T 880 MP 4 gewählt wurde und nicht die Mali T 880 MP 12 wie im neuen Exyinos Prozessor von Samsung da wird der 950 das Nachsehen haben,oder?

Hinterlasse einen Kommentar

Ich akzeptiere