huawei-k3v3-e1364330108781Der chinesische Telekommunikationsanbieter Huawei gab heute bekannt, dass man die CPU Architektur ARMv8 lizenziert hat. Die Vereinbarung mit der Firma ARM gibt Huawei die Möglichkeit eigene Prozessoren auf Basis der ARMv8 Architektur zu entwickeln.

Huawei will dadurch Produkte mit mehr Rechenleistung, höherer Dichte und besserer Energie-Effizienz anbieten. Die auf ARMv8 basierten Prozessoren, wie der ARM Cortex-A57 und ARM Cortex-A53 sind in der Lage mehr Leistung bei gleichzeitig geringem Stromverbrauch zu ermöglichen.

„ARM hat eine lange und erfolgreiche Zusammenarbeit mit Huawei“, sagte Tom Cronk, Executive Vice President bei ARM Prozessor Division.

Die Vereinbarung zwischen ARM und Huawei baut auf einer 9-jährigen Partnerschaft beider Unternehmen auf. Schon die aktuellen Huawei eigenen HiSilicon K3V2- und der kommende K3V3-Chipsatz wurde mit der v7 ARM Architektur entwickelt. Huawei setzt diese Chips in sehr viele ihrer Produkte ein. Hier sind besonders Smartphones und Tablets zu erwähnen.

Über den Wert der Lizenz wurde Stillschweigen vereinbart. Es ist aber nachvollziehbar, dass das ARM-Ökosystem für Huawei einen Gegenwert von Hunderten Millionen Dollar darstellt.

via

Teilen:

Über den Autor

Avatar for Rainer

Freier Redakteur. Man of Action. Huawei-User. Blogger. Gründungsmitglied.

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.