HUAWEI München

HUAWEI in China noch Nr. 1, aber nicht mehr weltweit

Hatten wir uns noch gefreut, aber auch gewundert, dass es HUAWEI mitten in den Untiefen des US-Embargos im Juli 2020 an die weltweite Spitze der Smartphoneverkäufer geschafft hatte, kommt nun die Ernüchterung. HUAWEI muss Apple, Samsung, Xiaomi, Oppo und Vivo ziehen lassen und rangiert nur noch auf dem 6. Platz.

Waren es im vierten Quartal 2019 noch 56,2 Millionen Einheiten, brachen HUAWEI im selben Quartal des darauffolgenden Jahres die Käufer weg und man konnte nur noch 33 Millonen Stück an die Kundschaft bringen. Signifikant an den Zahlen von Counterpoint Research ist, dass das Smartphonegeschäft weltweit generell rückläufig ist. Es werden einfach nicht mehr soviele Geräte verkauft.

Dass die Firma aus Cupertino wieder an der Spitze steht ist Apples Strategie geschuldet, alles auf ein Pferd (iPhone) zu setzen und dieses in gewohnter Manier im letzten Drittel des Jahres den sehnsüchtig wartenden Apple Jüngern vor die Nase zu halten. Early Adopter greifen sofort zu, ohne auf den Preis zu schauen, der große Rest hat seinen Handy-Vertrag so gelegt, dass er zumindest alle zwei Jahre, just zum Zeitpunkt des Erscheinens des neuen iPhones, seinen Vertrag inkl. Hardware verlängern kann und der Rest lässt sich das Gerät dann halt unter den Tannenbaum legen oder zum Geburtstag schenken. (Das sind nur Vermutungen meinerseits und nicht empirisch belegt ;))

Hier könnte Ihre Werbung stehen! :)

Lange Rede kurzer Sinn: Apple macht sein Geschäft in Quartal 4. Da holt man das auf, was man unterm Jahr an Samsung, HUAWEI und Konsorten verloren hat.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.counterpointresearch.com zu laden.

Inhalt laden

Smartphone Verkäufe in China

In China schaut die Welt dann natürlich schon wieder anders aus. Da hat der US-Bann einen regelrechten Boom hin zu HUAWEI ausgelöst. Da geben sich die Chinesen patriotisch. Obwohl auch hier fast alle, außer Xiaomi und Apple, in 2020 Federn lassen mussten.

Im Jahr 2020 sind Huawei (einschließlich Honor), vivo (einschließlich IQOO) und OPPO die drei umsatzstärksten Unternehmen auf dem chinesischen Smartphone-Markt gewesen. Der Gesamtumsatz der drei Unternehmen machte 70% des heimischen Smartphone-Marktes aus.

Das Verkaufsvolumen von HUAWEI-Smartphones (einschließlich Honor-Smartphones) erreichte 114 Millionen. Obwohl der Gesamtumsatz von HUAWEI um 24% zurückging, lag HUAWEI 2020 mit einem Marktanteil von 37 % immer noch auf Platz 1 der Smartphone-Verkäufe in China.

Ein Rückgang von 1,5 Prozentpunkten gegenüber dem Vorjahr. Das Verkaufsvolumen von Honor betrug 41% und erreichte 46,64 Millionen Einheiten. Der Marktanteil betrug 15 %. Nach der Spaltung von Honor durch HUAWEI wird sich der chinesische Smartphone-Markt im Jahr 2021 mit Sicherheit wandeln.

Der Umsatz von vivo (einschließlich IQOO) und OPPO-Smartphones lag mit 52,27 Mio. bzw. 47,84 Mio. um 24% bzw. 25% unter dem Vorjahreswert, und ihre Marktanteile betrugen 17 bzw. 15,6 Prozent, was mit dem Vorjahr vergleichbar war.

Der Smartphone-Umsatz von Xiaomi belief sich auf rund 37,82 Millionen Einheiten, ein Rückgang von 9% gegenüber dem Vorjahr. Der Umsatzrückgang gegenüber dem Vorjahr war geringer als der anderer großer inländischer Marken. Der Marktanteil betrug 12,3%, ein Anstieg von 1,6 Prozentpunkte.

Das Verkaufsvolumen von Redmi stieg gegenüber dem Vorjahr um 23% und das Verkaufsvolumen von Redmi um 37%, hauptsächlich aufgrund der guten Marktleistung der Modelle der Serien 10X und K30.

Der Umsatz von Apple lag mit rund 37,51 Millionen Einheiten knapp hinter dem fünften Platz von Xiaomi und stieg gegenüber dem Vorjahr um 9%. Das Verkaufsvolumen war das einzige positive Wachstum unter den Top-5-Marken gegenüber dem Vorjahr. Ursächlich waren da wohl die großen Preissenkungsaktionen von Apple in China in 2020. Desweiteren kamen die neuen Modelle wohl gut an bei den Konsumenten. Der Gesamtumsatz der Modelle der iPhone 12-Serie im ersten und im folgenden Monat waren höher, als die der HUAWEI Mate 40 Serie, die im gleichen Zeitraum eingeführt wurden.

Samsung spielte in China keine Rolle.

Ausblick auf 2021 – Fazit

Wie wichtig Google für HUAWEI war bzw. aktuell immer noch ist, sieht man an den aktuellen, weltweiten Zahlen. Bis zur P30 Serie war noch alles in Ordnung und man konnte sich mit neuen Modellkreationen, wie dem P30 Pro New Edition, über Wasser halten. Natürlich zeigen die Sanktionen der USA (vor allem die fehlende Möglichkeit die hauseigenen Kirin Chips in ausreichender Menge zu ordern) hinlänglich Wirkung. Die Presse und die Verkäufer spielen da natürlich auch eine große Rolle. Ich will hier nicht zum Rundumschlag ausholen, aber ein wenig raunzen, will ich schon. Wenn man sich nämlich die Meldungen der vergangenen Monate (mittlerweile Jahre) der diversen „Nachrichten-Portalen“ anschaut, dann kam einen wirklich das kalte Grausen. Das schreib ich jetzt nicht nur weil ich die Marke und die Menschen dahinter mag, sondern als objektiv denkender Mensch. Was sollen so Schlagzeilen:

  • HUAWEI ist tot!
  • Kauft kein HUAWEI mehr
  • HUAWEI ist gefährlich und spioniert euch aus
  • Das wars dann mit HUAWEI
  • HUAWEI Handys nach Update nicht mehr nutzbar
  • Kein Facebook, Whatsapp und Twitter mehr für HUAWEI

Das waren alles reale, so oder so ähnlich, vorgekommene Negativ-Schlagzeilen, u.a. auch von renommierten Nachrichten-Portalen. Wir haben immer versucht und werden das auch weiter machen, dass wir objektiv und authentisch über HUAWEI berichten. Natürlich wurde und wird uns immer wieder vorgeworfen, dass wir „infantile Fanboys“, „von HUAWEI bezahlt“ und „nur Good-News-Verbreiter“ sind. NEIN! Das weise ich entschieden zurück. Sind wir nicht. Wir bekommen kein Geld von HUAWEI für unsere Artikel, wenn doch, dann markieren wir das! Wir sind auch nicht geistig unterentwickelt, sonst könnten wir das hier doch gar nicht machen. Mensch! Ja, genau du, der uns das vorgeworfen hat! Denk doch mal ein wenig drüber nach! 😉 Über Fanboys (übrigens haben wir auch eine Dame im Team) könnten wir uns unterhalten. Ja wir lassen uns von dem was wir tun begeistern, weil wir unser Hobby gerne und mit Herzblut betreiben. Und das mit den „only Good News“, naja, das haben wir ja schon desöfteren und immer wieder widerlegt. Wir klatschen halt nicht blindlings drauf, sondern recherchieren, fragen nach und berichten dann, wenns Sinn ergibt. Ich will hier nicht alle unseren „negativen“ News nochmal auflisten, schaut einfach mal als kurzen Auszug nach #marcomotzt.

So genug geraunzt, nicht dass ich noch einen neuen Hashtag #Rainerraunzt etablieren muss.

Mein persönlicher Ausblick, oder nennen wir es Glaskugelschauen, schaut so aus, dass HUAWEI einfach schaut am Markt und somit im Gespräch zu bleiben. Ein Verkauf der kompletten Smartphone-Sparte ist keine Option. Man versucht die globale Marktreife von HarmonyOS und die Konkurrenzfähigkeit eigener, chinesischer Chips durch Wearables und Notebooks zu überbrücken. Des Weiteren durch den Ausbau und der Marktreife des eigenen Ökosystems.

Sollte sich die US – Regierung entscheiden HUAWEI wieder von der Entity – Liste zu nehmen, ist das zwar schön und gut, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass man den zu Plan A heraufbeschworenen Plan B (Harmony OS) wieder in der Schublade verschwinden lässt. Dazu ist man jetzt schon zu weit und am Point of no Return schon längst vorbeigerauscht. Das hat der Donald T. einfach verkackt, um es Salopp auszudrücken. Warum drängt man denn seitens der Wirtschaft in den USA denn so darauf, dass HUAWEI wieder mitspielen darf? Ich denke, weil man den geweckten schlafenden Riesen namens China, wieder zum schlafen bringen will. Was bringt es Unternehmen, wie Google, Microsoft und Intel, um nur einige Beispiele zu nennen, wenn die Chinesen, allen Voran HUAWEI nun seine eigene Software und seine eigenen Chips herstellen? Genau! Nix! Der Umsatz ist weg, naja nicht weg, sondern woanders.

Was am Ende für uns Kunden bleibt? Wir sind, wenn es denn mal soweit ist, eigentlich die Gewinner. Weil durch einen dritten großen Player am Markt steigt die Diversität und fällt die Abhängigkeit. Des Weiteren muss die Konkurrenz am Ball bleiben und mit eigenen neuen Innovationen kontern. Das freut natürlich am Ende des Tages den Kunden.

Hier steckt natürlich auch wieder viel persönliche Meinung drinnen. Lasst uns diskutieren. Entweder hier oder in unserer großen HUAWEI Community drüben auf Facebook.

via ; via

Hier könnte Ihre Werbung stehen! :)

6 Kommentare

  1. Reinhard 31. Januar 2021
  2. Yasin meydan 31. Januar 2021
    • Marco 1. Februar 2021
  3. Appius Claudius 1. Februar 2021
  4. Krauter 3. Februar 2021
  5. Andreas 5. Februar 2021

Schreibe einen Kommentar

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.