Nachdem man mit der Huawei Mate 10 Serie im Oktober das neuste Flaggschiff präsentiert hat, dreht sich einiges um das Thema Künstliche Intelligenz. Dies hat den Hintergrund, dass der neu eingesetzte Kirin 970 SoC (System on Chip) auf eine zusätzliche NPU (Neural-Network Processing Unit) setzt und somit einige Anwendungszwecke dank im Alltag vereinfachen möchte.

Doch nicht nur Huawei, sondern auch die Entwickler sollen nun von dem intelligenten System profitieren. Wie das chinesische Unternehmen nun bekannt gegeben hat, wurde die HiAI Mobile Computing Entwickler Plattform offiziell gestartet. Somit besteht ab sofort die Möglichkeit, KI-basierte Anwendungen für den neuen Chip zu entwickeln. Diese smarten Anwendungen sollen dazu dienen, komplett neue Türen zu öffnen.

Huawei Kirin 970 HiAI

Vorteile der HiAI Mobile Computing Plattform

  • Bequem – HiAI stellt Schnittstellen für häufig genutzte KI-Funktionen bereit, die effizient auf mobilen Endgeräten laufen
  • In Echtzeit – Entwickler erhalten Zugriff auf prozessorunabhängige APIs, die die Leistung der Kirin Hardware für beschleunigte Laufzeiten von Model und Operator Computing für neuronale Netze einsetzen
  • Effizient – Die Plattform bietet Model Management-APIs für neuronale Netze und ermöglicht unter anderem Funktionen wie Model Compilation, Model Loading, Model Running und Model Destruction, die in Anwendungen für Künstliche Intelligenz verwendet werden
  • Flexibel – Die Plattform bietet API-Schnittstellen zu grundlegenden Funktionen für die Verarbeitung von neuronalen Netzen, wie zum Beispiel Convolution, Pooling und Full Connection Layer und Matrix Computing

HiAI Mobile Computing Plattform – offen für jeden

Egal ob Studenten, Startups oder internationale und vielleicht auch große Konzerne – Die HiAI Mobile Computing Plattform ist für jeden offen und soll somit die daraus wachsende KI-Community beflügeln. Die angebotene API bietet jede Menge Schnittstellen an und verarbeitet dadurch alle notwendigen Prozesse schnellstmöglich. So können sich die HiAI Entwickler auf ihre eigene App konzentrieren, während die Huawei-Plattform alles andere eigenständig im Hintergrund regelt.

Solltet ihr also Interesse an der Entwicklung von eigenen KI-Anwendungen sein, könnt auch ihr die Plattform frei verwenden und gemeinsam mit der Community einen größeren Nutzen aus dem Kirin 970 ziehen.

Weitere Informationen zur HiAI Mobile Computing Plattform findet ihr bei Huawei Developer!

KI / AI – wozu?

Nicht nur dem Huawei Mate 10 Pro wurde der Kirin 970 spendiert. Auch das preisgünstigere honor View10 Flaggschiff kann auf den SoC mit künstlicher Intelligenz vertrauen. So sollen in Zukunft sicherlich auch noch weitere und nochmals ausgereiftere Produkte mit dieser Technik ausgerüstet werden, um bisher schwierigere Aufgaben zu vereinfachen oder bisher unmögliche Dinge zu realisieren. Hinzu kommt, dass erleichterte Aufgaben für das Smartphone eine garantiert positive Auswirkung auf den Akkuverbrauch bekommen.

 

Quelle: Huawei, Huawei Developer

Teilen:

Über den Autor

Avatar for Dominik Ramb

21, Informatiker, technikbegeisterter Blogger, Tüftler und mittlerweile Rennfahrer in Vorruhestand.

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.