Gerade erst haben wir euch über die Story Sign App von Huawei berichtet. Die App richtet sich insbesondere an gehörlose Kinder, bzw. deren Eltern. Mit Hilfe der Huawei AI wird der Text aus Büchern in Gebärdensprache übersetzt. So können auch gehörlose Kinder diesen besonderen Moment erleben, wenn die Eltern ein Buch vorlesen.

Auch uns verbindet Dank unserem #HuaweiFamily Mitglied Ali etwas ganz besonderes mit diesem Thema. Mehr dazu findet ihr in unserem Artikel zur #storysignchallenge.
Nehmt euch etwas Zeit, spürt den Zauber der Weihnachtszeit und macht doch vielleicht auch selber dabei mit.

Nun hat Huawei eine weitere App präsentiert. Auch hier spielt die AI wieder eine Rolle. Diesmal jedoch nicht im Übersetzen von Worten in Gebärden, sondern im Übersetzen von Emotionen in Töne.

Huawei Facing Emotions

Was auf den ersten Moment vielleicht etwas merkwürdig wirkt, wird mit dem Video zur Facing Emotions App schnell deutlich.

YouTube

Wenn Du mobil zugreifst, können wir die Videos aktuell nicht unterstützen.

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die App hilft sehbehinderten und blinden Menschen dabei, die Reaktionen ihres Gegenübers wahrzunehmen. Wie wichtig und entscheidend so etwas für ein Gespräch ist, dürften die meisten von uns kennen. Wie schnell kommt es in der bloßen Kommunikation mit Text zu Missverständnissen? Wie oft habt ihr euch schon gefragt, wie die letzte WhatsApp gemeint war? Wie der Kommentar auf Facebook zu verstehen ist? 
Ohne das gesprochene Wort oder die Mimik ist Kommunikation nicht so einfach.

Huawei Facing Emotions erkennt über die Hauptkamera die Gesichtsausdrücke des Gesprächspartners und kann diese akustisch darstellen.
Insgesamt sind derzeit 7 verschiedene Emotionen erkennbar und darstellbar. Freude, Traurigkeit, Angst, Wut, Überraschung, Verachtung und Ekel. Die dazugehörigen Töne sind sehr passend gewählt und einfach verständlich.

Huawei zeigt hier an verschiedenen Stellen, wie man “smarte Kommunikation” – im wahrsten Sinne des Wortes – für Menschen mit Handicap verbessern kann. Sicher stehen wir hier noch am Anfang. Aber nach all den Fragen, wo die AI – die künstliche Intelligenz – denn im Alltag wirklich nützen kann, sind dies erste Antworten. Und wie ich finde, sind diese Antworten sehr gelungen.

Teilen:

Über den Autor

Marco

Blogger - Freelancer - Lebemann - Spaßkanone verheiratet, Familienvater, Sport-Fan, “Technik-Nööörd”, Social Media begeistert. (Fast) Immer gut drauf, witzig, nachdenklich, konstruktiv, neugierig, ironisch – gerne auch mal sarkastisch oder gar zynisch….!

Hinterlasse einen Kommentar

Ich akzeptiere