Die EU hat ihre Vorschläge zur Verbesserung der Netzsicherheit in Europa vorgestellt. Huawei hat die vorgeschlagene Strategie sehr begrüßt.

„Wir begrüßen diese EU-Initiative nachdrücklich“, sagt Leo Sun, President Huawei European Public Affairs and Communications Office. „Bedrohungen durch das Internet machen nicht vor nationalen Grenzen halt, und keiner kann alleine unsere Netze und Systeme schützen. Bei Huawei gehen wir davon aus, dass eine internationale Strategie, bei dem alle Interessengruppen einen gerechten Teil der Verantwortung übernehmen, eine Voraussetzung dafür ist, um diese globale Herausforderung bekämpfen zu können.“

Huawei setzt sich schon seit längerem für eine sichere, offene und transparente Cyberumgebung ein. Hierzu hat John Suffolk, Global Security Officer bei Huawei, im September 2012 seine Vision in dem ‚White Paper on Cyber Security‘ vorgestellt. Darin wird die Schlüsselrolle der öffentlich-privaten Partnerschaften und der Transparenz in einer Zukunft mit mehr Sicherheit hervorgehoben.

„Es ist an der Zeit, nicht nur mehr über die Bedrohung und die Herausforderungen zu reden, sondern sich den Maßnahmen zu widmen, die bereits angestoßen wurden und noch anzustoßen sind.“

Die EU hat aufgerufen die gemeinsame Verantwortung anzuerkennen und die Schwachstellen in der Informations- und Kommunikationstechnologie zu beseitigen. Huawei ist hoch motiviert bei diesem Prozess zu unterstützen. In Verbindung mit diesem Commitment trägt Huawei aktiv zu einer Verbesserung der globalen Sicherheitsstandards bei.

via

Teilen:

Über den Autor

Avatar for Rainer

Freier Redakteur. Man of Action. Huawei-User. Blogger. Gründungsmitglied.

5 Kommentar(e)

Neueste zuerst
nach Bewertung Neueste zuerst Älteste zuerst

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.