Huawei_Vodafone_LTE_P2Dem Mobikfunkanbieter Vodafone ist es gemeinsam mit dem chinesischen Mobilfunkausrüster Huawei gelungen als erster Netzbetreiber in Deutschland LTE-Geschwindigkeiten von bis zu 150 Mbps zu erreichen.  Geschafft wurde das durch die Weiterentwicklung des LTE Category 4 Standards (LTE Cat4). Dieser schafft neben höheren Geschwindigkeiten zusätzliche Kapazitäten im mobilen Highspeed-Internet.

Passend dazu hat Huawei mit dem Ascend P2 ein entsprechendes Gerät im Angebot. Das P2 verfügt über einen Quad-Core Prozessor mit 1,5-GHz Leistung und 1 GB RAM. Das Display ist in der Diagonale 11,9 cm (4,7 Zoll) groß. Eine 13 Megapixel Kamera, integriertes NFC und natürlich LTE Cat4 runden das Profil ab.

„Mit dem HUAWEI Ascend P2 stellen wir unseren Kunden ein High-End-Smartphone zur Verfügung, das sich vor allem durch die Power unseres Quad-Core-Prozessors in Verbindung mit High-Speed-Internet via LTE Cat4 auszeichnet. Deshalb freut es uns sehr, hier mit Vodafone eine starke Partnerschaft einzugehen und gemeinsam auf innovative Technologien zu bauen“, so Christopher Moch, General Manager Vodafone Business Department bei HUAWEI Technologies Deutschland GmbH.

Neben dem Smartphone hat Huawei auch an die Heimanwender gedacht und mit dem HUAWEI K5150H Surfstick ein Endgerät für PCs, Laptops und Tablets im Portfolio um das neue Highspeed Internet auch zu Hause nutzen zu können.

Die gute Zusammenarbeit zwischen Vodafone Deutschland und Huawei ist über viele Jahre gewachsen. Seit 2010 ist der chinesische Netzausrüster einer der wichtigsten Partner beim Aufbau desVodafone LTE-Netzes in Deutschland. Die Zusammenarbeit wurde auch vor kurzem verstärkt indem Vodafone das Huawei Ascend Mate und das Huawei Ascend P6 in sein Smartphoneangebot aufgenommen hat.

Das schnelle LTE Netz wird zuerst in den  Städten Düsseldorf, Dortmund, Dresden und München verfügbar sein. Weitere Städte werden in Kürze folgen.

Teilen:

Über den Autor

Avatar for Rainer

Freier Redakteur. Man of Action. Huawei-User. Blogger. Gründungsmitglied.

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.