IMG_1076

IMG_1631Im Rahmen einer internationalen Pressekonferenz (bei der wir Live für euch vor Ort waren) hat Huawei gestern in London sein neuestes Smartphone endlich auch offiziell präsentiert – das Huawei Ascend P6.

Bereits im Vorfeld waren nahezu alle technischen Details des neuesten Huawei Flaggschiffes geleakt worden. Ebenso konnte man das Ascend P6 bereits auf diversen Bildern bewundern.

IMG_1666Fakt ist, dass sich Huawei den Titel für das derzeit dünnste Smartphone der Welt zurück geholt hat; lediglich 6,18mm misst das schlanke, 120 gramm leichte P6 in einem schicken Metallgehäuse. War man von der technischen Seite bei Huawei bisher schon gute Hardware gewohnt, so schafft man mit dem Ascend P6 nun endlich auch ein ansprechendes Design zu präsentieren. Und natürlich trägt auch das Metallgehäuse zu einer Wahrnehmung von einem wertigen Smartphone seinen Teil bei.

IMG_1671Die Hardware kommt gewohnt solide daher. Mit seinem HiSilicon K3V2 QuadCore Prozessor mit 1,5 GHz Taktung plus 2 GB RAM bietet das Ascend P6 eine leistungsstarke Basis für alles, was man mit einem modernen Smartphone anstellen möchte. Das 4,7 Zoll (11,9 cm) große reflexionsarme Display löst mit 1280×720 Pixeln auf und wird durch das ultra-dünne Corning Gorilla Glas 2 geschützt. Eine Besonderheit, die man schon vom Huawei Ascend Mate kennt ist, dass sich das Gerät sogar mit Handschuhen bedienen lässt.

IMG_1669Als Betriebssystem kommt Google’s aktuellste Android Version 4.2 Jelly Bean zum Einsatz, sowie die Huawei eigene Oberfläche Emotion UI in der aktuellsten Version 1.6. Hiermit kann der Nutzer auf einfache Weise sein Huawei-Gerät optisch und auf seine Bedingungen anpassen. Die vollständigen Spezifikationen findet ihr auf unserer Produktseite des Huawei Ascend P6.

IMG_1672Was zuvor noch nicht geleakt war, waren Preis und Verfügbarkeit des Ascend P6. Die erfreuliche Nachricht ist, dass das Ascend P6 bereits ab Juli in den Farben Schwarz und Weiß in Deutschland verfügbar sein wird. Wer eine pinke Version haben möchte, muss sich noch bis August gedulden.

IMG_1674Der Preis wird mit 449 Euro (UVP) veranschlagt. Wir denken, dass sich die Straßenpreise schnell irgendwo zwischen 400 Euro und 430 Euro bewegen werden. Damit ist das Ascend P6 im Verhältnis zur technisch vergleichbaren Konkurrenz ein absolutes Schnäppchen!

Wir hoffen, dass wir euch bereits in Kürze einen ersten Testbericht über das neueste Huawei Smartphone präsentieren können!

Wie sind eure ersten Eindrücke? Ist das Ascend P6 eine ernsthafte Konkurrenz für die derzeitigen Smartphone-„Platzhirsche“?

Weitere Bilder:

Teilen:

Über den Autor

Avatar for Marco

Blogger - Freelancer - Lebemann - Spaßkanone verheiratet, Familienvater, Sport-Fan, “Technik-Nööörd”, Social Media begeistert. (Fast) Immer gut drauf, witzig, nachdenklich, konstruktiv, neugierig, ironisch – gerne auch mal sarkastisch oder gar zynisch….!

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

9 Kommentar(e)

Neueste zuerst
nach Bewertung Neueste zuerst Älteste zuerst
Avatar for Marco
Stefan

HILFE!

Kann mir jemand sagen ob es in Zukunft möglich sein wird auch Apps auf der SD-Card zu installieren???

Dann wäre der extrem geringe Speicher des Ascend P6 ja kein Problem.

Avatar for Marco
Autor
Marco

8GB würde ich nicht als geringen Speicher bezeichnen; auch wenn faktisch davon nur 5GB zur freien Verfügung stehen.
Aber bereits jetzt lässt sich bei Huawei Geräten die SD Karte als Standardspeicher einstellen. Damit steht dann - bei Verwendung einer entsprechenden SD Karte - definitiv genug Speichert zur Verfügung.

Avatar for Marco
Stefan

@Marco

Vielen Dank für deine Antwort.

Die Frage war aber ob es möglich ist APPs auf die SDKarte zu installieren?

Da ja nur ca.5 GB interner Speicher übrig bleiben könnte das schon extrem eng werden. 😉

Avatar for Marco
Rainer

Bis jetzt hatte jedes Huawei Smartphone mit SD-Karten Slot die Option, dass man die SD als Standardspeicher einstellt. Dann werden die Apps auf der SD installiert. Ob beim P6 auch diese Option zur Verfügung steht, kann man ich aber noch nicht sagen, da ich das Gerät noch nicht testen konnte.

Avatar for Marco
Irfan

Chapeaux ....

Avatar for Marco
Autor
Marco

Ich denke Huawei schaut sich die Konkurrenz sogar sehr gut an und analysiert recht genau.

Da ein FullHD Display zwar schön, aber - zumindest derzeit - bei einem Smartphone nicht unbedingt erforderlich ist, verzichte ich zu Gunsten eines besseren Preises gerne darauf! 😉

Avatar for Marco
Irfan

Ja klar ich persönlich finde die Auflösung mehr als ausreichend, dies war nur auf die Konkurrenz bezogen. Im allgemeinen auf des HTC One/S4/Xperia Z/Oppo find etc... Da ich davon ausgehe das Huawei das Handy auch an diesen Objekten orientiert.

Ansonsten finde ich es sehr gut das endlich Bewegung in den Smartphone Markt kommt und die Preise langsam auch in einem relativ erträglichen Rahmen sind. Gerade dank Herstellern wie Huawei die gute Qualität zu Pumpingpreisen bieten.

Avatar for Marco
Autor
Marco

@Irfan:

Huawei hat bereits angekündigt, dass im Herbst eine LTE-Variante des Ascend P6 erscheinen soll.

Ob ein Full-HD Display bei einem Smartphone wirklich Sinn macht, ist natürlich Ansichtssache. Aber grundsätzlich bin ich der Meinung, dass 1280x720 Pixel doch momentan absolut ausreichend sind!

Avatar for Marco
Irfan

Das Handy sieht echt klasse aus. Wirklich schön und sehr gut ausgestattet. Vor allem die 5 Megapixel Front(!)kamera. Alle achtung. Preislich sehr lukrativ wobei der Einführungspreis von 449,- wahrscheinlich nicht lange bestehen wird. Ich würde mal eher sagen das durch fehlendes LTE, kein Full-HD Display der Preis eher um die 360€ bewegen wird.

Weiterhin ist es doch ganz schön zu sehen das dieses Handy JellyBean vorinstalliert hat. Dies macht mich zuversichtlich das Huawei es langsam auf die Reihe kriegt es insgesamt auf die Quad-Core Phones zuzuschneiden. Für alle D1 Quad XL und G615 Besitzer scheint langsam ein Licht am Ende des Tunnels ersichtlich zu sein.

Also "keep the pace up Huawei" und die Community wird wieder wachsen.

Gruß