Ein weiterer Nachfolger im Hause Huawei steht in den Startlöchern… Oder ist es doch nur ein bereits bekannter Wegbegleiter mit anderem Namen? Das Huawei Ascend G7 Plus wird der Nachfolger oder besser gesagt der große Bruder des Huawei Ascend G7 werden. In diesem Fall steht das „Plus“ aber nicht für eine Vergrößerung des Displays, sondern eher für eine Art Upgrade. Man hätte auch „2.0“ als Erweiterung des Produktnamens nehmen können. Hierzulande ist das G7 Plus besser bekannt als das Huawei G8, das auf der diesjährigen IFA in Berlin vorgestellt wurde. Die Meldungen im Netz über ein weiteres Produkt in der europäischen Palette können getrost ignoriert werden. Der Kleine aber feine Unterschied liegt in der internen Bezeichnung des Smartphones. Das in Deutschland käuflich zu erwerbende Gerät heißt kurz RIO-L01 und bei unsern entfernten Nachbarn wiederum RIO-L02.

Huawei Ascend G7 Plus

dennoch kurz zu den Fakten

Trotz gleichbleibender Displaygröße im Vergleich zum Vorgängermodell von 5,5 Zoll wurde auf eine höhere Auflösung gesetzt. Durch die 1920 x 1080 Pixel erreicht man eine Full HD Auflösung, welche durch ein 2.5D-Gorilla-Glass geschützt werden. Unter der Haube des Huawei Ascend G7 Plus schlummert ein 64-Bit-Achtkerner Snapdragon 615 mit vier Kernen a 1,5 GHz und weiteren vier a 1,2 GHz. Diesem stehen 3 GB RAM zur Verfügung. Speicherplatztechnisch wird man hier direkt mit 32 GB internem Speicher versorgt, welchen man dank eines Steckplatzes für eine MicroSD-Karte noch um 128 GB erweitern kann. Das 6,7 Millimeter dünne und 167 Gramm schwere Ascend G7 Plus hat einen 3.000 mAh Akku für lange Laufzeit und die geschätzten zwei SIM-Karten-Steckplätze. Das ganze wird in einem hochwertigem Aluminiumgehäuse verpackt. Anders als bei seinem Vorgänger befindet sich die 13 Megapixel Hauptkamera jetzt mittig auf der Rückseite und genau darunter der nun auch verbaute Fingerabdruck-Scanner. Auf der Frontseite steht wieder eine 5 Megapixel Kamera zur Verfügung. An der Unterseite sind 6 Kanal Lautsprecher für ein angenehmes Klangerlebnis verbaut. Eine kleine Besonderheit dieses noch nicht erhältlichem Gerätes ist die Doppelantenne. Sie soll für Empfangsstabilität sorgen. Abgerundet wird das ganze Paket mit dem vorinstallierten Android 5.1 mit EMUI 3.1 als Betriebssystem. Hier kann auch definitiv mit Marshmallow im ersten Halbjahr von 2016 gerechnet werden.

Offizieller Verkaufsstart

Dieses Mittelklasse-Phablet wird in Asien auf den Markt kommen.Wann genau steht noch nicht offiziell fest, aber ein Verkaufsstart in Europa ist definitiv auszuschließen. Über den Preis kann gesagt werden, dass dieser bei 2095 YUAN liegen wird, was umgerechnet ca. 306 EURO sind. Also doch um einiges günstiger, als bei uns das G8, was mit ca. 370 EURO zu Buche schlägt.

 

G7 Plus body

Quelle: Huawei Thailand

Teilen:

Über den Autor

Avatar for Philipp Levermann

Papa, Herrchen, Uniformträger und ein in jeder freien Minute an Technik interessierter Hobbytüftler der jetzt auch einen auf Freizeit-Blogger macht, um euch mit nützlichem Wissen zu versorgen.

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

4 Kommentar(e)

Neueste zuerst
nach Bewertung Neueste zuerst Älteste zuerst
Avatar for Philipp Levermann
Marcello

Denke nicht, dass ein Gyroskop unbedingt nötig ist. Für mich ist das so ne Funktion wie NFC, brauch ich persönlich auch nicht. Aber bei einem 400€ Gerät erwarte ich das schon. Spiele liefen doch ziemlich flüssig, aber selbtst mit der schon älteren adreno 320 gpu liefen die games besser

Avatar for Philipp Levermann
Marc Kersten

Hallo Marcello, kein Gyroskop? Heißt dass, das etwa die Aktionen bei Handybewegung (umdrehen für Klingelton aus etc.) beim G8 im Gegensatz zum P8 nicht funktionieren? Bzw. wo liegen die praktischen Einschränkungen dadurch? Hat es UKW-Radio und Infrarot?

Avatar for Philipp Levermann
Autor
Philipp Levermann

Das ist auch richtig Marcello und vielen dank das du es angesprochen hast. Da hab ich mir aber auch glatt ein Eigentor geschossen. Hatte leider jetzt erst wieder Zeit es zu Korrigieren. Diese peinliche Erkenntnis möchte ich nicht noch mal über mich ergehen lassen.

Möchte mich hier auch gleich bei allen die ich jetzt fälschlicher Weise verwirrt haben sollte entschuldigen.

Avatar for Philipp Levermann
Marcello

Das Gerät gibt es doch schon bei uns! Heißt hier Huawei G8 und hatte es schon für eine Woche. Hab es dann aber zurückgesendet, weil es keinen Gyroskop verbaut hat und die GPU nicht so stark ist.

Sonst sehr schönes Gerät.