66W Ladeansicht Mate 40 pro

Huawei lässt 135W Ladegerät in China zertifizieren

Im September kritisierte ich bei meinem Vergleich des P40 pros mit dem Oppo Find X2 Pro noch die langsamere Ladegeschwindigkeit von 40W gegenüber 65 Watt beim Oppo Find X2 Pro. Mittlerweile hat Huawei bei der Präsentation des Mate 40 pro mit 66W kabelgebundenem Laden, sowie 50W kabellos aber nachgelegt.

Jetzt sind sogar Informationen über ein 135W Ladegerät aufgetaucht, laut Huaweicentral und Weibo wurde jetzt nämlich von Huawei in China ein 135W Charger zertifiziert.

Gemäss dem Bericht sei das Ladegerät zwar mit Smartphones kompatibel, es sei aber auch gut vorstellbar, dass der Charger mit einem Notebook genutzt wird. Ebenso wäre eine Verwendung für einen schnelleren Wireless Charger vorstellbar.

Hier könnte Ihre Werbung stehen! :)

Wir haben ja bereits von Xiaomi, bei dem bei uns in Europa nicht erhältlichen Xiaomi Mi 10 Ultra, 120W Ladegeschwindigkeit gesehen. Dies wird aber eigenntlich mit 60 W geladen, da die 120W auf zwei Akkuzellen aufgeteilt werden. Dies benötigt mehr Platz und dadurch wird der Akku kleiner, kann dafür aber schneller gefüllt werden.

Huawei wäre hier mit 135W nochmals schneller als Xiaomi. Ich gehe aber auch hier von einer Aufteilung des Akkus in mehrere Zellen aus, was vielleicht auf einen kleineren Akku hinauslaufen würde.

Mir persönlich reicht ja schon 66W kabelgebunden und 50W kabellos von meinem Mate 40 pro aus. Das Smartphone ist ja schon damit in unter einer Stunde wieder voll. Ausserdem sind hohe Ladegeschwindigkeiten auch immer eine Strapazierung des Akkus. Andererseits sind dermassen schnelle Ladezeiten natürlich sehr praktisch. Ich bin gespannt, wann und mit welchem Gerät der Charger zum Einsatz kommen wird.

Was haltet ihr davon, seid ihr Fans von schnellem Laden, oder macht ihr euch eher Sorgen um den Akku?

Hier könnte Ihre Werbung stehen! :)

4 Kommentare

  1. Ralf 5. Januar 2021
  2. Matthias Anna 6. Januar 2021
  3. Andreas 7. Januar 2021
  4. Primo Klabauter 7. Januar 2021

Schreibe einen Kommentar

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.