Rund eine Woche vor der erwarteten offiziellen Vorstellung der neuen Nexus Modelle ist es also soweit:

das Huawei Nexus 6P ist geleaked!

Huawei Nexus 6P

Wie zu erwarten tauchen in diesen Tagen so ziemlich alle Informationen rund um die anstehenden Nexus Geräte auf. Dabei steht vor allem das Huawei Nexus stark im Fokus.

Erst letzte Woche hatte ein Eintrag in der Geekbench Datenbank bestätigt, dass ein Qualcomm Snapdragon 810 SoC im Huawei Nexus – Codename Angler – arbeitet. Am Wochenende kamen dann die Gerüchte auf, dass eine Variante mit satten 128GB Speicher angeboten wird. Für ein Android Referenzmodell, welches zudem standardmäßig ohne externe Speichererweiterung auskommt, eine durchaus logische und plausible Entwicklung.

Wer aufmerksam gelesen hat, wird festgestellt haben, dass aus Huawei Nexus 6 nun Huawei Nexus 6P geworden ist. Diese finale Namensgebung gilt aufgrund der Bilder von den ebenfalls geleakten Verpackungen der zukünftigen Nexus Modelle als gesichert.
Das von LG produzierte Nexus wird den Namen Nexus 5X tragen; das Huawei Nexus trägt den Namen Nexus 6P.

Die Fotos bestätigen ebenfalls eine 32GB Variante bei beiden Modellen. Im Hinblick auf die plausible 128GB Variante ist es demzufolge natürlich auch höchstwahrscheinlich, dass es zudem eine 64GB Version geben wird.

Neben dem Snapdragon 810 und den voraussichtlich drei Speichergrößen gilt weiterhin als sicher, dass das Nexus 6P über ein 5,7 Zoll 1440p Display verfügt und mit dem neuen Standard USB-C erscheinen soll. Die weiteren technischen Details bleiben spekulativ.
Mit diesem ersten bestätigten Leak, dürfte auch klar sein, dass auch die bisherigen Bilder das Huawei Nexus zeigten; die markante schwarze Einfassung der Kamera auf der Rückseite ist unverkennbar.

Wie vor kurzem berichtet, hörten wir bei den letzten Huawei Events hinsichtlich aller Fragen zum Huawei Nexus immer nur eine Aussage:

„All I can say: It will be a beautiful device“

Über Geschmack lässt sich sicher streiten, aber nachdem Huawei mit dem Huawei P8 und dem Huawei Mate S vor allem auch hinsichtlich Materialien, Verarbeitung und Design bei mir extrem punkten konnte, wirkt das Nexus 6P auf den ersten Blick nicht ganz so “beautiful” wie uns die glänzenden Augen bei dieser Aussage glauben machten.
Vielleicht ist es aber auch einfach nur so, dass die wahre Schönheit auf diesem geleakten Bild nur noch nicht so recht zum Ausdruck kommt. Lassen wir uns überraschen.

Quellen: AndroidPolice 1 | Androidpolice 2

Teilen:

Über den Autor

Marco

Blogger - Freelancer - Lebemann - Spaßkanone verheiratet, Familienvater, Sport-Fan, “Technik-Nööörd”, Social Media begeistert. (Fast) Immer gut drauf, witzig, nachdenklich, konstruktiv, neugierig, ironisch – gerne auch mal sarkastisch oder gar zynisch….!

4 Kommentare

  1. edda314 veröffentlicht am

    Wenn die Bildaussage vom Leak betreffs Design sich bewahrheitet, wird das Huawei Nexus 6P ein richtig hässlicher Kasten.

  2. Daniel veröffentlicht am

    Die Vorderseite sieht ganz gut aus.Die Rückansicht gefällt mir zu 80% auch sehr gut.Aber was man sich bei den übrigen 20% gedacht hat…
    Ich bin auf nächste Woche gespannt.

  3. Harald 64 veröffentlicht am

    Ich hoffe das Huawei die gebotene Chance auch für die Huawei User nutzt um an ihrer Updatepolitik ganz gewaltig zu Arbeiten. Sonst bekommen wir 5.1.1 und andere Hersteller teilen schon 6.0 aus Wäre schade und würde Huawei schaden

Hinterlasse einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Cookie Einstellungen

Bitte wähle eine Option. Du findest mehr Informationen über deine Wahl und die Folgen auf der Hilfe-Seite.

Wähle eine Option zum fortfahren

Deine Einstellung erfolgreich gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fort zu fahren musst du eine Wahl treffen. Unterhalb hast du eine Erklärung der unterschiedlichen Optionen.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Alle Cookies, wie z.B. Tracking oder Analytics.
  • Akzeptiere nur unsere Cookies:
    Nur die Cookies, welche wir von unserer Seite aus senden.
  • Alle Cookies ablehnen:
    Keine Cookies, außer denen, die technisch für den Betrieb der Seite notwendig sind.

Du kannst deine Cookie Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück