HarmonyOS 2 - Titel

HarmonyOS 2 – Ja, da war doch was…

Ich denke, nein ich weiß, dass die ganze HUAWEI Community auf diesen Tag gewartet, ja diesem entgegenfieberte. Man hatte Erwartungen, dass HarmonyOS der Heilsbringer aus der Krise sein wird. Mancherorts habe ich gelesen, dass mit HarmonyOS das Google Problem einfürallemal der dunklen Vergangenheit angehören wird. Man wünschte sich eine volle AppGallery mit allen Apps, die auch in Googles Play Store laufen. Auch die P50 Serie hatte man sich mit dem heutigen Tage erhofft (gesehen hat man sie, aber wann sie verfügbar sein wird, steht noch in den Sternen) und natürlich wolle man dann auch HarmonyOS so schnell es geht auch auf das eigene Smartphone oder Tablet haben wollen, auch wenn es ein schon etwas älteres Modell, wie z.B. das P20 lite sei.

Hier kann ich euch schonmal verraten, dass HarmonyOS natürlich nicht der Heilsbringer ist und sich vom Prinzip her nicht viel ändern wird. HarmonyOS ist laut Aussagen von HUAWEI keine Android Kopie, allerdings laufen auf HarmonyOS trotzdem alle Apps, die jetzt auch schon auf Android 10 / EMUI 11 in der AppGallery laufen. Das heißt im Klartext, es gibt seitens der Apps keine Verbesserungen, aber auch keine Verschlechterungen. HUAWEI hatte den Umstellungsprozess mit dem eigenen „PlayStore“ ja schon vor einiger Zeit begonnen und das wird auch fortgeführt. Ob man jemals Apps, wie Pokemon Go oder Google Maps in der AppGallery finden wird, wage ich zu bezweifeln. Hier muss HUAWEI einfach weiterhin die Ärmel hochkrempeln und sein eigenes Ökosystem so schnell als möglich auf den Stand von Apple bzw. Google bringen. Die User möchten nicht umständlich irgendwas nachinstallieren und manuell updaten. Das muss innovativ und ohne aktives Zutun passieren.

Was ich jetzt schon von HarmonyOS mitbekommen habe ist es eine gute Mischung aus vielen Welten. Hier hat man, was die UI anbelangt, sowohl EMUI 11 weiterentwickelt, als sich auch etwas bei Apples iOS abgeschaut. Wie sich das im Alltag schlagen wird, werden wir definitiv auf den u.a. Testgeräten testen und natürlich ist der Marco auch schon dran, eine HarmonyOS Beta auf sein chinesisches Gerät zu bekommen, damit wir euch hier in gewohnter HUAWEI.blog Manier mit echten Tests versorgen können.

Hier könnte Ihre Werbung stehen! :)

Die geräteübergreifende Kommunikation und die Einbindung ins Smart Home ist „auf dem Papier“ erstmal phänomenal. Da sieht man, wohin die Richtung geht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ein bisschen enttäuschend war dann die Ankündigung von HarmonyOS für Deutschland mit folgender Pressemitteilung:

Unlock Possibilities: Die Ära von HarmonyOS beginnt

Das neue Betriebssystem von HUAWEI bietet geräteübergreifende Kommunikation und innovative Features für konkurrenzlose Performance

Düsseldorf, 02. Juni 2021 – Neben zahlreichen Premium-Produkten stellt HUAWEI heute sein neues und smartes Betriebssystem HarmonyOS vor. Das Betriebssystem läutet eine neue Ära ein und bietet innovative Möglichkeiten der geräteübergreifenden Kommunikation mit besonders intuitiven Funktionen für konkurrenzlose Performance – alles mit einem leistungsstarken Sicherheitsmanagement. Zum Start in Deutschland sind die HUAWEI Watch 3, die HUAWEI Watch 3 Pro sowie die neuen Premium-Tablets HUAWEI MatePad 11 und HUAWEI MatePad Pro 12.6 mit HarmonyOS ausgestattet.


Geräteübergreifende Kommunikation: Interaktiv und intelligent in einem

Die Anzahl an smarten Geräten nimmt stetig zu, doch das Nutzererlebnis bleibt dabei oft auf der Strecke. HarmonyOS von HUAWEI wird seit 2017 mit dem Ziel entwickelt, die auftretenden Herausforderungen der digitalen Vernetzung zwischen den intelligenten Begleitern zu lösen. Die geräteübergreifende Ausrichtung schafft ein bequemes, reibungsloses und vor allem sicheres Erlebnis – vom Smartphone über die Smartwatch bis hin zu SmartHome- und IOT-Geräten. HarmonyOS verschmelzt zuvor unabhängige Geräte zu einem zusammenhängenden und mächtigen „Supergerät“, das die Hardware und Ressourcen aller geeigneten Produkte kombiniert. Für Entwickler ermöglicht HarmonyOS dank seiner Open-Source-Eignung die plattformübergreifende Entwicklung von Apps über verschiedene Geräte hinweg einfacher als je zuvor. So kann das Betriebssystem ohne Hürden schnell und sicher wachsen.

Die Interaktion mit HarmonyOS ermöglicht eine einfache intuitive Steuerung mehrerer Geräte. Das neue Kontrollzentrum unterstützt einfache und intuitive Verbindungen, die es Nutzer*Innen ermöglicht, die gewünschten Geräte basierend auf bestimmten Szenarien nahtlos und unkompliziert zu verbinden. Filme lassen sich mit einem einzigen Wisch über das Smartscreen-Symbol vom Smartphone auf den Fernseher projizieren. Um die Nachbarn abends nicht zu stören, reicht ein Verschieben des Kopfhörersymbols aus, um den Ton des Blockbusters direkt auf die HUAWEI FreeBuds 4 zu übertragen.

Super Device für mehr Freiheiten

Mit HarmonyOS lassen sich Apps beliebig zwischen verschiedenen Geräten hin- und herschieben, ohne sie auf jedem einzelnen Gerät installieren zu müssen: alle Funktionen und Dienste sind somit immer und überall auf jedem verbundenen Gerät synchron verfügbar. Gamer*Innen verschieben so laufende Spiele – ohne Unterbrechung – ganz einfach einfach per Wisch auf ihr HUAWEI MatePad Pro 12.6 oder den Fernseher.

HarmonyOS Connect macht das Leben smart

HUAWEI HiLink wird zu HarmonyOS Connect und stattet kompatible Smart-Home Geräten außerhalb des HUAWEI Kosmos mit smarten Funktionen aus. Kühlschrank, Backofen und Kaffeemaschine lassen sich so per NFC mit einem einzigen Tap mit dem Smartphone verbinden und verwandeln die Küche in einen persönlichen Gesundheitscoach, der einem Rezepte vorschlägt oder über die Haltbarkeit der Lebensmittel informiert.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schlanke und aufgeräumte Oberfläche

Der Startbildschirm von HarmonyOS präsentiert sich schlank und organisiert. Kinderleicht lassen sich Service-Widgets erstellen, die Nutzer*Innen die aktuellen Nachrichten oder das Wetter in Echtzeit liefern, ohne, dass die App selbst geöffnet sein muss. Auch beim Design hat HUAWEI großen Wert auf die ästhetischen Details gelegt: Die speziell entworfene Schriftart HarmonyOS Sans und dazu passende, natürliche Gravitationsanimationen sorgen für ein ebenso einheitliches wie vertrautes Gefühl über alle HarmonyOS-Geräte.

Zudem ist mit HarmonyOS ein flüssiges und langlebiges Erlebnis auch nach 36 Monaten Nutzung garantiert. Durch das auf die spezifischen Geräte konzipierte Grundgerüst und dank einer besonders intelligenten App-Verwaltung sorgt es auch für eine längere Akkulaufzeit. 

Umfangreiche Leistungssteigerung für mehr Datenschutz und Sicherheit

Huawei setzt sich für den Schutz der Privatsphäre und die Sicherheit der Nutzer*Innen ein. Das zentrale Prinzip ist es, sicherzustellen, dass nur die richtige Person auf jedes Gerät zugreifen kann, sowie die garantierte Sicherheit einer jeden Speicherung, Übertragung und Nutzung von Daten über alle Anwendungsbereiche hinweg. Darüber hinaus verwaltet HarmonyOS die Benutzerdaten nach Kategorien und schützt Geräte nach Stufen, indem es spezifische Sicherheitsschwellen für „Super Devices“ festlegt. Nur Geräte, welche die strengen Sicherheitsanforderungen erfüllen, dürfen auf die Daten zugreifen, die ihrer Sicherheitsstufe entsprechen. Damit lassen sich Funktionen wie die Multi-Device-Collaboration ohne Bedenken nutzen. HarmonyOS-Apps durchlaufen während der Entwicklung, Veröffentlichung, Installation und kontinuierlichen Nutzung strenge Tests, um sicherzustellen, dass sie ein sicheres Erlebnis in einem sauberen Ökosystem bieten.

Zack -> That’s it. Keine Info, ob es für ältere Geräte auch nach Deutschland kommt. Deswegen natürlich auch keine Liste zu möglichen Geräten (Im globalen Stream gab es eine Liste mit sehr vielen Geräten, ob das allerdings 1 zu 1 so zu uns nach Deutschland kommt beleibt abzuwarten. Auf der Liste steht sogar das Mate 9 drauf, das lt. HUAWEI im vierten Quartal diesen Jahres in den Genuss von HarmonyOS 2 kommen soll.). Es bleibt spannend.

UPDATE:

Nachdem es der Marco geschafft hat sich HarmonyOS 2 auf zwei Geräte zu installieren, wollen wir euch auf unserem YT Channel gleich die ersten Eindrücke bieten und aufgekommene Fragen beantworten:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Was haltet ihr von HarmonyOS – Seid ihr enttäuscht oder freut ihr euch umso mehr?

Hier geht es zu unseren Fragen und Antworten rund um HarmonyOS 2: *klick*

Hier könnte Ihre Werbung stehen! :)

16 Kommentare

  1. Michael 2. Juni 2021
    • Sophie 4. Juni 2021
      • Michael 4. Juni 2021
  2. Basti 3. Juni 2021
  3. Glaus 3. Juni 2021
  4. BeniS 3. Juni 2021
    • Sophie 4. Juni 2021
  5. Reinhard 3. Juni 2021
  6. Simon Jung 4. Juni 2021
    • Marco 4. Juni 2021
      • Joachim 4. Juni 2021
  7. Reiner 5. Juni 2021
    • WolfgangD. 5. Juni 2021
      • Joachim 6. Juni 2021
    • BeniS 5. Juni 2021
      • WolfgangD. 5. Juni 2021

Schreibe einen Kommentar

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.