Bild: Huawei

Bild: Huawei

Windows Phone OS ist aktuell die aufstrebende Kraft am Markt für mobile Betriebssysteme. Trotz der positiven Entwicklung ist man aber von den aktuellen Platzhirschen iOS und vor allem Android noch weit abgeschlagen, was die Verbreitung betrifft. Diesen Umstand möchte Microsoft nun ändern und führt Gespräche mit den großen Smartphoneherstellern am Markt. Darunter befindet sich auch der chinesische Hersteller Huawei.

Wie der Brancheninsider Eldar Murtazin heute per Twitter mitgeteilt hat, bleibt es aber hier nicht nur bei Gesprächen. Demnach soll Microsoft mit Hilfe von 2,6 Milliarden US Dollar die Anbieter dazu zu bewegen Smartphones mit Windows Phone OS auf den Markt zu bringen.

Nach Angaben von Murtazin teilt sich den Betrag folgendermaßen auf.

  • 1,2 Milliarden Dollar > Samsung
  • 600 Millionen Dollar > Huawei
  • 500 Millionen Dollar > Sony
  • 300 Millionen Dollar > weitere Anbieter

Huawei hat bereits, mit dem Ascend W1 und dem vor kurzem veröffentlichtem Ascend W2, zwei Smartphones mit Windows Phone OS im Portfolio und das möchte Microsoft weiter fördern. Obwohl Huawei in der Vergangenheit unzufrieden mit den Verkäufen von WP war, könnte dies mit Hilfe der „Subvention“ durchaus gelingen. Möglicherweise präsentiert uns Huawei bereits zum MWC in Barcelona das schon länger spekulierte Ascend W3.

Ob an den Gerüchten was dran ist, können wir nicht mit Sicherheit sagen. Bis jetzt hat sich noch keines der Unternehmen dazu geäußert. Allerdings gilt Eldar Murtazin als verlässliche Quelle.

Was denkt ihr zu Huawei und Windows Phone OS? Hat das Zukunft? Schreibt es uns in den Kommentaren.

Teilen:

Über den Autor

Avatar for Rainer

Freier Redakteur. Man of Action. Huawei-User. Blogger. Gründungsmitglied.

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.