Huawei P9 Leica Kamera Linse

Huawei P9 Kamera war eine Herausforderung

Vor etwas mehr als einer Woche hat Huawei mit dem P9 sein erstes Flaggschiff Smartphone in diesem Jahr vorgestellt. Neben diversen Highend Spezifikationen konnte der kompakte 5,2-Zoll-Androide mit einer weiteren Neuheit punkten. Die Rede ist hier von der neuartigen Dual-Lens P9 Kamera des deutschen Traditionsunternehmens Leica. Doch die zwei Linsen, bei der eine den RGB Bereich und die andere für die Monochrome Aufnahme zuständig ist, waren laut Huawei Produktmanager Yonggang Wang gar nicht so leicht in ein Smartphone zu integrieren

Rückblickend muss ich sagen, dass es eine ziemlich schwierige Reise war

Die Zusammenarbeit mit dem deutschen Kamera Pionier Leica begann schon im Jahr 2013. Nach der Veröffentlichung des erfolgreichen Ascend P6 lag auf dem Bereich Fotografie ein besonderer Fokus. Es sollten hochwertige Highend Technologien eingebaut werden und somit begannen die Gespräche mit Leica.

Hohe Herstellungskosten und unterschiedliche Wahrnehmung

Nach Angaben von Wang hat man für die Huawei P9 Kamera mehr als eine Jahr für die Gestaltung und Optimierung benötigt, da Leica als Kamera Spezialist nicht überzeugt war, dass man mit einem Smartphone die Qualität und Wirkung eines professionellen Geräts erreichen könnte. Vor allem was die Farbwiedergabe betrifft war man sich uneinig. Während Asiaten besonderen Wert auf satte Farben und Effekte legen, wollen es westliche Länder eher natürlich und mit hoher Farbentreue. Man hat also versucht in der Dual-Lens Kamera beides zu vereinen.
Leica Huawei P9 Kamera Linse
Doch das war nicht die einzige Schwierigkeit. Die aus sechs Lagen hergestellten Kameralinsen, die von Huawei und Leica zusammen entworfen wurden, machten große Probleme im Fertigungsprozess. Laut Wang konnten bei Produktionsstart satte 90% der Linsen die hohen Qualitätsanforderungen nicht erfüllen und erzeugten somit sehr hohe Herstellungskosten.
Dies spiegelt sich natürlich auch im Preis wieder, der von einigen ja als zu hoch angesehen wird. Im Vergleich zu den Preisen der aktuellen Top-Modelle der Mitbewerber, wie Apple, Samsung oder LG liegt das Huawei P9 trotz der teuren Kamera doch noch in einem annehmbaren Rahmen.
Ob die Huawei P9 Kamera von Leica hält was sie verspricht werdet ihr in unserem ausführlichen Alltagstest, der demnächst erscheint, erfahren.

Quelle

6 Kommentare

  1. harald 64 15. April 2016
    • Rainer 15. April 2016
  2. Jan 15. April 2016
  3. harald 64 15. April 2016
  4. AlexxAnders 16. April 2016
    • AlexxAnders 16. April 2016

Schreibe einen Kommentar

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.