Nach Gesprächen mit Huawei stand relativ schnell fest, der HWPartner2018 (Huawei Western Europe Partners Summit 2018) wird das Ding für neue Technologien in Zusammenarbeit mit Huawei. So haben wir uns natürlich auch angemeldet, und nach kurzen weiteren Gesprächen stand dann fest, dass wir auch vor Ort sein können.

Am 15.03 stand ich also pünktlich für den ersten ICE Richtung Amsterdam Centraal am Hauptbahnhof Düsseldorf. Auf dem Weg hatte ich übrigens hervorragendes Internet im ICE, müsste man eigentlich mal recherchieren, in wie weit Huawei hier die Finger im Spiel hat – Auf der Rückreise war es übrigens genau so gut ;-).

„Together, We Win“

Um 14:30 startete die Eröffnung und zuvor Registrierung und natürlich eintreten in den Rai Conference Bereich G.

Nebst einem erfolgreichen Check-In um 11 haben wir uns zunächst die Ausstellung angesehen, bevor es um 14:30 wie gesagt richtig mit der Keynote begonnen hat. Bei der Ausstellung handelt es sich um Joint Ventures und Kooperationen mit anderen Firmen, welche Produkte vorgestellt haben. Natürlich war der neue Flash-Storage, sowie auch altbekannte Themen wie IoT und Cloud dabei.

Nach einer Begrüßung durch Ernest Zhang (President Huawei Western Europe Enterprise Business) ging es fließend über in einen Rückblick zum Jahr 2017 bevor darauf eine Aussicht auf 2018 kam. Einige sehr interessante Bereiche von Huawei, aber auch Solutions durch Kunden wurden in der Keynote präsentiert. So sprach z.B. auch Tim Cao (Vice President Partner & Alliance) und berichtete über Informationen des Marktes aber auch über die immer besser werdende Kooperation mit den Partnern.

HAPartner2018-08

Amsterdam war sehr windig

Einen Ebenfalls sehr interessanten Eindruck gab es durch Ajay Gupta (Global Director Huawei Produkt Marketing & Enterprise Netzwerk Produkt Linie) zum Thema Intent-Driven Network sowie Intent-Driven CloudCampus. Beides werden wir auch noch einmal in einem gesonderten Artikel präsentieren. Grob gesagt, handelt es sich hier um das „automatische“ Netzwerk, welches sich sogar selbst heilen kann und dabei ähnlich wie autonome Autos funktioniert.

Anschließend ging es in die Award-Vergabe, wer war der Beste Partner in diversen Kategorien, wer die Gewinner sehen möchte, kann dies in unserem Beitrag machen.

Ein Museum als Event-Location des HWPartner2018 ist etwas besonderes

Und was folgt auf „Award“, natürlich, die Anwärter für den nächsten, und somit folgte darauf die Launch Zeremonie, wo neue Produkte, Lösungen aber auch Kooperationen präsentiert werden. Zum Abschluss wurden in dem Expo-Bereich noch einmal die Produkte genauer vorgestellt, bevor es dann um 18 Uhr Richtung Stedelijk Museum ging, wo das abendliche Gala-Dinner stattgefunden hat. Die Betonung lag hier eindeutig auf Gala :-D.

Nach vielen guten und wichtigen Gesprächen ging es dann kurz nach Mitternacht ins Bett um für den nächsten Tag, vor allem aber für die Media Roundtable fit zu sein. Die meisten Informationen gab es nämlich dort und somit war es auch der wichtigste Tag. Nach einem Omelett, ihr wisst ja, das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit am Tag, ging es gestärkt in das Event. Um ca. 12 Uhr war das Event dann vorbei und man ließ alles bei Smalltalk, Techtalks und anderem, sowie etwas Leckerem zu essen ausklingen, bevor es für uns gegen 18:40 Uhr wieder Richtung Deutschland ging.

Die Informationen für die nächsten Tage/Wochen im Gepäck und natürlich auch viel Neues für euch, lasst euch überraschen. Wir danken Huawei Enterprise hierbei sehr für die Einladung.

 

Teilen:

Über den Autor

Avatar for Sascha Lewandowski

Die Symbiose zwischen dem Menschen und der Technik treibt mich als Informatiker an, euch das Wissen nicht nur im Consumer-, sondern auch auch um Enterprise-Bereich zu eröffnen.

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.