Huawei LogoDer Mobilfunkmarkt wandelt sich. Besonders im Bereich Consumer Electronics, also Smartphones, Tablets und Wearables, ist das deutlich zu spüren. Kauften in der Vergangenheit die Nutzer hauptsächlich Geräte bekannter Marken wie Apple, Sony, Samsung, HTC oder LG, zeigt der aktuelle Marktspiegel ein anderes Gesicht. Die Anteile von vormals eher „unbekannten“ Herstellern wuchsen in den letzten beiden Jahren immer mehr an, so dass sich Firmen wie Lenovo, Xiaomi und vor allem Huawei weit nach vorne schoben.

Produktdesigner im Smartphone Arbeitsmarkt sehr gefragt

Dieser Wandel hat jetzt auch Auswirkungen auf den internationalen Arbeitsmarkt. Zum einen reduzieren viele der angeschlagenen Unternehmen wie HTC, Sony oder LG ihre Belegschaft in diesen Bereichen, da die Profite ausbleiben, zum anderen sind in letzter Zeit immer mehr gezielte Unternehmenswechsel zu verzeichnen. Vorwiegend Produktdesigner sind am Markt sehr gefragt und folgen Angeboten der aufstrebenden chinesischen Mitbewerber. Xiaomi und Huawei gehen gerne bei der asiatischen Konkurrenz auf Personal Suche, da es für die Mitarbeiter nicht schwierig ist sich in die Strukturen einzufügen und es dort gut ausgebildete Leute für den Geschäftsbereich gibt.

Die Gründe für die Fluktuation sind vielschichtig. Ein ausschlaggebender Punkt ist natürlich die Bezahlung und diese soll bei Huawei und Co. merklich höher sein. Dazu gibt es eine bessere Work-Life Balance, da chinesische Firmen oftmals zusätzlich kürzere Arbeitszeiten anbieten.

Für Huawei macht das durchaus Sinn seinen eigenen Personalstock mit externen ausgebildeten Fachkräften zu ergänzen. In den letzten Jahren hat der chinesische Telekommunikationsriese sehr viel Geld in Forschung und Entwicklung gesteckt. Dies sieht man auch schön an der Weiterentwicklung seines Produktportfolios und des beachtlichen Wachstums im Konsumentenbereich. War die Marke Huawei im Smartphone Sektor lange als Nischenprodukt gehandelt, hat man es innerhalb sehr kurzer Zeit geschafft hochklassige Produkte auf den Markt zu bringen und die dritte Kraft am weltweiten Smartphone Markt zu werden. Dies liegt nicht zuletzt an der Handschrift der Mitarbeiter und Designer.

Quelle

Teilen:

Über den Autor

Avatar for Rainer

Freier Redakteur. Man of Action. Huawei-User. Blogger. Gründungsmitglied.

3 Kommentar(e)

Neueste zuerst
nach Bewertung Neueste zuerst Älteste zuerst
Avatar for Rainer
harald 64

Hallo Jan ich beziehe mich nur darauf DAS HUAWEI DIE NR 1 werden möchte dann muss man auch bei Benchmarks vorne sein cpu mäßig sind sie es schon aber die GPU Leistung wird immer wichtiger nur das war gemeint Spiele werden immer Anspruchsvoller ansonsten hast du Recht

Avatar for Rainer
Jan

Ganz ehrlich,auf Benchmarks gucke ich überhaupt nicht

Das sind nur Richtwerte,natürlich schön wenn mein Handy weit oben verteten ist.Aber wenn nicht dann ist mir das auch egal

Hauptsache ich bin mit dem Handy im ganzen zufrieden

Avatar for Rainer
harald 64

Das sehr viele Geld sollten die Entwickler in den nächsten Prozessor investieren damit die GPU Leistung mit dem zb neuen Prozessor von Samsung mithalten kann das ist für die Zukunft ein zentrales Thema mit dem sich Huawei wirklich ernsthaft befassen muss,denn die reine Rechenleistung ist bis jetzt noch unerreicht das muss ich als User des Honor 6 einfach mal sagen denn mein 6 er erreicht im 3 d benchmark über 10000 pkte das Mate 8 nur knapp das doppelte

Kommentar hinzufügen

Diese E-Mail ist schon registriert. Bitte benutzen Sie Das Login-Formular oder geben Sie eine andere ein.

Sie haben nicht das korrekte Login oder Passwort eingegeben

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben zu können.