HUAWEI P30 Lite Test Header

Die Sache mit dem P30 Lite EMUI 10.1 Update

Seit Montag ist wieder „Stimmung“ bei den HUAWEI Nutzern. Thema diesmal ist das P30 Lite EMUI 10.1 Update. Denn das soll es nicht geben.
„Unschöne“ Sache und Entscheidung von HUAWEI? JA!
Aktueller Skandal: NEIN!

Offizieller EMUI 10.1 Update-Plan

Am 9. Juli(!) veröffentlichte man den offiziellen EMUI 10.1 Update Plan für Westeuropa.

HUAWEI EMUI 10.1 Update Plan
Quelle: HUAWEI

Auch hierzulande wurde darüber reichlich berichtet. Ich habe mir in den letzten 3 Tagen die Mühe gemacht die Berichterstattung dazu nachzuvollziehen und auch die Kommentare bzw. die Reaktionen in Foren hierzu.
Resultat ist, dass es nirgends einen Aufschrei gab, dass das P30 Lite nicht auf dieser offiziellen Liste stand.

Soviel erst mal zu den Fakten!

„News“ aus dieser Woche

Doch diese Woche gelangte das Thema plötzlich zu neuer Aufmerksamkeit. Sofern ich das richtig recherchieren konnte, war es HuaweiCentral die das Thema wieder ausgegraben haben.

Basis für diese „News“ ist Tweet des EMUI Accounts von HUAWEI. Hier wird auf eine Anfrage eines Nutzers nach einem P30 Lite EMUI 10.1 Update einfach das bestätigt, was man rund 1,5 Monate zuvor bereits offiziell kommuniziert hat.

P30 Lite EMUI 10.1 Update Tweet
Quelle: Twitter

Und auf dieser, inzwischen also bereits seit 2,5 Monaten bekannten Tatsache, die faktisch – siehe Recherche oben – bislang weder in den entsprechenden Artikeln, noch in Foren ein großes Thema war, wird jetzt ein ganz neues Fass aufgemacht.
Und weil das einigen „Medien“ noch nicht reicht, setzt man gleich noch einen oben drauf:

P30 Lite EMUI 10.1 Update GIGA
Quelle: GIGA

Hier heißt es weiter:

Huawei hat für viele seiner Smartphones ein Zukunftsversprechen gegeben, das ganz groß in den Shops zu sehen ist. Damit soll potenziellen Käufern und Besitzern signalisiert werden, dass es keine negativen Auswirkungen bei Android-Updates geben soll. Scheinbar doch, wie sich jetzt zeigt.

GIGA

BULLSHIT!

Die Tatsache, dass es kein P30 Lite EMUI 10.1 Update gibt, hat weder was mit dem Zukunftsversprechen, noch mit den hier implizierten Auswirkungen des Handelskrieges zwischen den USA und China zu tun!

Fakten: HUAWEI Zukunftsversprechen

Das HUAWEI Zukunftsversprechen verspricht weder für alle Geräte Android-Versions-Updates, noch für alle Geräte EMUI-Versions-Updates. Vielmehr verspricht es folgendes:

Bei HUAWEI stehen die Kunden immer an erster Stelle, unabhängig von den Herausforderungen, denen wir uns gegenübersehen.
Daher erhalten alle HUAWEI Smartphones, Tablets und PCs weiterhin Sicherheitspatches und Softwareupdates sowie Microsoft Support.
Jeder, der bereits ein HUAWEI Smartphone oder Tablet gekauft hat oder kaufen möchte, kann auch künftig auf die Welt der Apps zugreifen. Alle Geräte sind zudem über unsere Herstellergarantie abgedeckt und erhalten dementsprechend vollen Service. Dies gilt für alle Smartphones & Tablets, unabhängig davon, ob sie bereits verkauft wurden, zum Verkauf stehen oder auf Lager sind.
Das Zukunftsversprechen von HUAWEI bleibt unverändert bestehen.

HUAWEI Zukunftsversprechen

Seitdem es dieses Zukunftsversprechen gibt, erhielt das HUAWEI P30 Lite Updates mit folgenden Sicherheitspatches, ggfs. Optimierungen und EMUI 10:

  • Juli 2019
  • August 2019
  • September 2019
  • Oktober 2019
  • November 2019 (EMUI 10 Beta)
  • Dezember 2019
  • Februar 2020 (EMUI 10 offiziell)
  • März 2020
  • April 2020
  • Mai 2020
  • Juni 2020
  • Juli 2020

Dazu kommen noch 2 kleines Sytempatches.

An dieser Stelle also erstmal Beruhigung für alle, die diesen Clickbait-Bullshit gelesen haben. Grundsätzlich gibt es weiterhin Sicherheitspatches und wichtige Updates.

Meinung: Warum kein P30 Lite EMUI 10.1 Update?!

Aber natürlich habe ich – neben den Fakten – auch eine Meinung zu dem Thema P30 Lite und EMUI 10.1.

Zuerst einmal würde ich mir wünschen, dass HUAWEI hier – gerade in der aktuellen Situation – so ein „internes“ Update an möglichst viele Geräte verteilt.

Andererseits zeigt die Erfahrung, dass ganz viele Käufer – gerade im Bereich von Mittelklasse-Geräten – sich gar nicht für Updates interessieren. Teilweise werden sie sogar als lästig empfunden, da man sich ggfs. umstellen muss.

Ebenfalls könnte es eine Rolle spielen, dass das P30 Lite die technischen Anforderungen nicht ausreichend erfüllt. Der Kirin 710 ist im Vergleich zum Kirin 810 (P40 Lite), bzw. Kirin 820 (P40 Lite 5G) doch deutlich schwächer. Und auch der RAM (4 GB vs 6 GB) und Bluetooth in Version 4.2 (P40 Lite BT 5) könnten hier durchaus eine Rolle spielen.
Zumal die EMUI 10.1 Funktionen mit MeeTime, Multi-Screen, Multi-Window , Cast+ oder geräteübergreifende Galerie für ein flüssiges Nutzererlebnis sicher entsprechende Ressourcen erfordern.

Und letztlich ist es vielleicht auch eine Frage von Mitteln und Ressourcen. Denn faktisch kostet dieser ganze Handelskrieg eine Menge Geld. Geld, das natürlich fehlt. Prioritäten mussten zudem verändert werden. HarmonyOS ist für Smartphones jetzt ein Thema. Und hier hat man mit Sicherheit viele Ressourcen gesteckt, die eventuell an anderen Stellen der Softwareentwicklung fehlen.

Versteht mich nicht falsch. Das sollen weder Entschuldigungen sein, noch macht es die Sache mit dem ausbleibenden P30 Lite EMUI 10.1 Update weniger „unschön“. Zumindest für all diejenigen, die es gerne aufgrund bestimmter Funktionen (und nicht nur um „des Habens wollen“) bekommen hätten.

Aber es bietet vielleicht nachvollziehbare Erklärungsansätze.

Was sagt eigentlich HUAWEI?

So wie ihr es von uns kennt, haben wir nicht nur die Fakten zusammengetragen, sondern natürlich auch bei HUAWEI nachgefragt.

Eine Antwort ist man uns bislang leider vollkommen schuldig geblieben!

Ob das daran liegt, dass man das Thema einfach „im Sande verlaufen“ lassen will oder es dazu intern vielleicht gerade noch Abstimmungen gibt, können wir dabei nicht sagen.

An der Entscheidung dürfte sich – das haben schon diverse Beispiele aus der Vergangenheit gezeigt – nichts mehr ändern. Allerdings hätte es der oft eingeforderten gewünschten Transparenz im Umgang mit den Kunden in Deutschland sicher sehr gut getan, wenn man sich hier geäußert hätte. Oder eben noch äußern würde!

13 Kommentare

  1. Nick 24. September 2020
    • Marco 24. September 2020
    • Christian Eichholz 24. September 2020
      • Marco 25. September 2020
  2. Nick 24. September 2020
  3. Nick 24. September 2020
  4. Nick 24. September 2020
  5. MR 24. September 2020
  6. Matthias 25. September 2020
  7. B. S. 28. September 2020
    • Marco 28. September 2020
      • B. S. 30. September 2020
        • Marco 30. September 2020

Schreibe einen Kommentar

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.