Man sollte es sich nicht als Durchschuss vorstellen, stattdessen eher einen schwarzen Punkt auf dem Display erwarten. Was von Samsung schon als ziemlich sicher scheint, wird nun vermutlich auch in einem Huawei Smartphone zum Einsatz kommen. Demnächst steht das Huawei Nova 4 an und wie die Gerüchteküche derzeit aufkocht, handelt es sich erstmals um ein Smartphone mit einem “Loch” im Display.

Huawei Nova 4 gesichtet

Obwohl die Präsentation des neuen Smartphones aus der Nova Serie für Dezember erwartet wird, hat man in China erstmals die Möglichkeit genutzt und das Gerät in aller Öffentlichkeit geleakt. Anlass hierzu war der 18. Geburtstag des chinesischen Sängers Jackson Yee, mit welchem man großes Aufsehen erregen konnte und sich vielleicht absichtlich mit dem Nova 4 in den Fokus stellen wollte. Während der Live Show konnte man für kurze Zeit das bisher unbekannte Smartphone sehen, welches lediglich von der Front gezeigt wurde. Der Entsperrbildschirm bestätigt hier ganz klar, dass es sich um ein Gerät mit EMUI handelt. Ebenfalls auffällig ist der schwarze Fleck in Höhe der Statusleiste, welcher als “Loch” im Display beschrieben wird. Hierbei handelt es sich um die Frontkamera, welche nicht mehr länger ihren Platz in einer Notch findet. Ermöglicht wird hierzu der Wegfall der Notch und die Einführung einer komplett randlosen Designsprache.

Huawei Nova 4 Teaser

Erstmals ein Display mit Loch

Vorstellen kann man sich die Idee dieser Umsetzung in Form eines “gelochten” Displays. Dies wird nicht durch ein einfaches Ausstanzen ermöglicht, vielmehr erfordert es spezielles Vorgehen. Offenbar kommt bei dem Nova 4 ein LCD-Panel zum Einsatz, welches dank präzisem und speziellem Laserschnitt eine Aussparung für die Frontkamera bereitstellt. Dies ermöglicht es, ein randloses Design einzusetzen und dabei nicht auf die Kamera verzichten zu müssen. Ebenfalls erspart man sich einen mechanischen Slider, wie wir es bereits im HONOR Magic 2 oder Xiaomi Mi Mix 3 zu sehen bekommen. Auf der Unterseite verbleibt weiterhin ein schmales Kinn, denn ohne OLED Panel ermöglicht es die Technik nicht, das Display möglichst randlos zu verbauen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Was auf der Rückseite des Huawei Nova 4 zu erwarten ist, konnte bisher nicht an die Öffentlichkeit gelangen. Ob wir hier eine Glasrückseite (evtl. sogar Wireless Charging?!) oder ein Aluminium Unibody geboten bekommen, bleibt durchaus interessant. Auch zu den technischen Daten hat man bisher keinerlei Informationen seitens Huawei, scheinbar wollte der chinesische Hersteller lediglich die Entwicklungen eines gelochten Displays vor der Konkurrenz publizieren.  Grund hierfür dürfte wie bereits oben angesprochen, Samsung sein – hier wurde ebenfalls ein Display mit Loch angekündigt, welches in einem der nächsten Smartphones eingesetzt werden soll. So soll bereits die Anfertigung von speziellen SuperAMOLED Panels gestartet sein, was auf die neue S10 Flaggschiff Reihe hindeutet.

Was denkt ihr über die vermeintlich neueste Entwicklung von Huawei? Findet ihr es sinnvoll, die Notch zu verabschieden und eine Frontkamera als Alleinstellungsmerkmal auf die Front zu packen? Schreibt es uns in die Kommentare und teilt eure Meinung gemeinsam mit uns!

Quelle: WinFuture

Teilen:

Über den Autor

Dominik Ramb

22, Informatiker, technikbegeisterter Blogger, Tüftler und mittlerweile Rennfahrer in Vorruhestand.

Hinterlasse einen Kommentar

Ich akzeptiere