Die Huawei Watch (1) war – nein IST – einfach beeindruckend. Die Watch 2 kam für mich hier bei weitem nicht an diese Eleganz heran. Umso mehr hatte ich mich auf die nächste Generation der Huawei Watch gefreut. Und ich war ganz gespannt, als vor einiger Zeit Gerüchte kursierten und dann im Rahmen eines Mate 20 Leak auch überraschend von der Watch GT die Rede war.

Von dem Namen GT, der aus dem Motorsport bekannt ist und für Leistung und Eleganz steht, habe ich einiges erwartet. Und wurde erstmal ziemlich enttäuscht!
Denn die Watch GT macht – trotz interessanter Daten – für mich im ersten Moment eher den Eindruck einer Huawei Fit 2 oder Huawei Fit Deluxe. Aber eben nicht den einer Watch. Inwiefern sich dieser erste Eindruck bei der Nutzung bestätigt, steht hier allerdings erstmal komplett außen vor.

Huawei Watch GT

Die Watch GT ist im 46mm Design gefertigt. Sie kommt mit einem 1,39″ OLED. Der Uhrenkörper ist aus Edelstahl gefertigt. Die dazu passenden Armbänder in Schwarz und Braun sind innen gummiert, um dem sportlichen Einsatz Rechnung zu tragen, auf den die Watch GT durchaus abzielt.
Die aufgesetzte Lünette trägt lediglich zur Optik bei und dient weder der Steuerung, noch lässt sie sich drehen.

Lite OS statt Wear OS

Denn das verwendete Betriebssystem kommt diesmal nicht von Google (Wear OS), sondern ist ein propriertäres OS von Huawei. Der Schwerpunkt der Funktionen liegt auf dem Bereich Gesundheit und Fitness. So ist zum Beispiel mit Huawei TrueScreen 3.0 eine kontinuierliche Pulsmessung möglich.

Ebenso können diverse Fitnessaktivitäten ausgewählt und aufgezeichnet werden. Und auch Schlaftracking lässt über die Watch GT betreiben. Die Anzeige von Benachrichtigungen des gekoppelten Smartphones ist auch mit der Watch GT möglich. Allerdings nicht in dem Maße und mit den Interaktionsmöglichkeiten, wie man es von Wear OOS kennt.

 

 

2 Wochen Akku Laufzeit

Jetzt könnte man sich fragen, warum Huawei sich von Wear OS abwendet und hier einen eigenen Weg einschlägt. Nun, den Schwerpunkt setzt man hier ganz eindeutig auf die Akku Laufzeit. Das Kernproblem bei vielen Smartwatches ist und bleibt einfach die eingeschränkte Laufzeit, da die Funktionen und das Display einfach viel Energie benötigen.

Huawei Watch GT Ladeschale

Mit dem Einsatz eines Cortex M4 statt eines Snapdragon SoC kann man hier wesentlich effizienter arbeiten. Gleichzeitig ist der SoC allerdings bei weitem auch nicht so leistungsstark. 2 Wochen Laufzeit sind hier trotzdem eine Ansage. Selbst wenn man dauerhaft “alles” aktiviert, soll eine Laufzeit von 22 Stunden möglich sein. Das entspricht dann immer noch der “normalen” Laufzeit einer Smartwatch mit Wear OS, die im Alltag dann auch genutzt wird.

Huawei Watch GT Vergleich

Mit “alles” ist dann neben der Aufzeichnung von Fitness Aktivität – wie Laufen, Schwimmen, Radfahren – auch die Nutzung des GPS gemeint. Dieses unterstützt gleichzeitig GPS, Glonass und Galileo. Damit dürfte das Tracking ziemlich genau ausfallen.

Zielgruppe der Watch GT

Mit der Watch GT spricht man aus meiner Sicht den (sportlich) aktiven Nutzer an. Jemand, der seine (Freizeit)Aktivitäten tracken und gewisse Fitness- und Gesundheitsaspekte aufzeichnen möchte. Ohne sich eben mit all dem Umfang – und dem Preis – von Wear OS Smartwatches herumschlagen zu müssen.
Denn preislich liegt die Watch GT mit 199 Euro deutlich günstiger, als das, was eine aktuelle Wear OS Smartwatch kostet.

Ob die Watch GT in der Praxis überzeugen kann, wird wohl erst die Zeit zeigen. Ich persönlich warte sehnsüchtig weiter auf die Huawei Watch 3 mit Wear OS.

Teilen:

Über den Autor

Marco

Blogger - Freelancer - Lebemann - Spaßkanone verheiratet, Familienvater, Sport-Fan, “Technik-Nööörd”, Social Media begeistert. (Fast) Immer gut drauf, witzig, nachdenklich, konstruktiv, neugierig, ironisch – gerne auch mal sarkastisch oder gar zynisch….!

5 Kommentare

  1. TreBar veröffentlicht am

    Dein Fazit teile ich.

    Dennoch die kurze Nachfrage: Verfügt die Huawei Wtach GT eigentlich über einen Lautsprecher zum Telefonieren, oder zeigt sie Anrufe nur an?

    Danke für die Info und viele Grüße

    TreBar

  2. Zoltan veröffentlicht am

    Hallo, wollte meine neue Huawei Watch GT-F7A einrichten und nun kommt die Meldung “Scan to install” auf der Anzeige. Ich komme danach nicht mehr weiter.

    – was genau und mit welchem App muss ich den QR-Code scannen
    – kann ich einen Reset auf Werkeinstellungen auch über ein Button Funktion, also nicht über das Menü Einstellungen vornehmen. Denn bis zum Menü komme ich schon
    gar nicht.

    Danke für die Hilfe.

  3. Alexander veröffentlicht am

    @Zoltan

    Stehe vor dem dem exakt gleichen Problem.

    Was kann man tun um diese Uhr zu starten?

    Die Anleitung hilft nicht weiter.

  4. Frank veröffentlicht am

    Mit einem Aktuellen Handy sollte der QR code direkt in der Kamera App funktionieren. Ansonsten einen QR Code Scanner installieren.
    Ich glaube aber mit dem Scan verlinkt er nur auf die Huawei Health App welche man einfach im Playstore installieren kann.
    Dann die Huawei ID anlegen und in der App das Gerät auswählen.

    Gruß Frank

  5. Frank veröffentlicht am

    Der QR Code verlinkt nur in der Playstore auf die Huawei Health App. Die könnt ihr auch einfach
    selbst über den Playstore installieren. Dann Huawei ID anlegen und die Watch in der App auswählen.

    Gruß

Hinterlasse einen Kommentar

Ich akzeptiere