Huawei Studentenprogramm - Entdecke China

Ihr seid Student und Ihr wolltet schon immer einmal nach China?
Dann ist das Huawei Studentenprogramm genau das richtige für euch.

China und Huawei kennenlernen

Das Programm, welches jährlich für Studenten ab 18 Jahren in 15 deutschen Universitäten angeboten wird, beinhaltet eine Bildungsreise (ca. vier Wochen) durch China um das Land und die Kultur kennenzulernen und vielleicht sein Chinesisch ein wenig zu verbessern, falls man Chinesisch lernen sollte. Die chinesische Wirtschaft ist aber auch ein wichtiges Thema in das man gute Einblicke bekommt.

Gleichzeitig lernt man aber auch über Huawei selbst indem man z.B. ihr Hauptquartier besucht und sich anschaut woran Huawei zurzeit arbeitet, denn Huawei kann nicht nur Smartphones herstellen, sondern ist auch in vielen anderen Bereichen und der Forschung tätig. Mehr dazu findet Ihr auch hier, denn wir durften vor kurzem auch einmal den Huawei Campus besuchen.

Am Ende der Reise kann man aber auch sicherlich einige Kontakte knüpfen die in Zukunft dem einen oder anderen helfen könnten.

Teilnehmen, aber wie?

Ihr müsst euch nur mit einem tabellarischem Lebenslauf, eurer Immatrikulationsbescheinigung, einem Motivationsschreiben (warum Ihr unbedingt nach China wollt) und einem kurzen Essay bewerben.

Der Essay, welcher maximal vier Seiten haben darf, bezieht sich auf einen von mehreren vorgegebenen Themen, die etwas mit Kultur, Wirtschaft, Beziehungen Deutschland-China etc. zutun haben.

Die Bewerbungsdeadline ist normalerweise im vierten Quartal jedes Jahres und das Programm selbst findet irgendwann zwischen Februar und März statt.

Und wieviel kostet mich das?

Nichts, denn alle Kosten werden von Huawei getragen, also Reise, Unterkunft, Verpflegung usw. Für eine ca. vier wöchige Reise in der man viele neue Dinge kennenlernt, sich selbst weiterbildet und sich nicht um die Organisation und weiteres kümmern muss, spart man dadurch natürlich eine ganze Menge Geld und Zeit.

Alle weiteren Informationen zu der Bewerbung und den Rahmenbedingungen findet Ihr auf der Webseite vom Huawei Studentenprogramm.

Und wenn ich aus Österreich komme?

Dann gibt es auch ein equivalentes Programm für euch, was an vier Universitäten angeboten wird, wofür Ihr euch noch bis zum 13. März bewerben könnt, um an der zweiwöchigen Bildungsreise teilzunehmen. Dieser findet ca. Mitte April statt und der Bewerbungsablauf ist nicht anders als bei der Deutschen Version. Da die Deadline schon recht bald ist, solltet Ihr euch auf jeden Fall beeilen. Informationen dazu findet Ihr hier auf der entsprechenden Webseite.

Also behaltet das im Hinterkopf und bewerbt euch dafür, wenn die Zeit gekommen ist. Ich als Chinesisch lernender Student werde mich definitiv im nächsten Jahr bewerben und mit etwas Glück begegnet man sich vielleicht einmal dort.

Was meint Ihr? Habt Ihr Interesse daran teilzunehmen? Und wenn Ihr schon daran teilgenommen habt, teilt uns eure Erfahrung mit.

Bildquelle: Huawei
Teilen:

Über den Autor

Technik-Student, Blogger und Videograph mit Chinesisch-Kenntnissen

3 Kommentare

  1. Gast1234 veröffentlicht am

    Ist die deutsche Deadline für 2016 nicht schon vorbei seit Dezember?

    Ansonsten kann ich’s nur absolut empfehlen, war letztes Jahr dabei und es war einer der interessantesten und besten Monate meines Lebens! 🙂

    Und das auch noch umsonst 😉

Hinterlasse einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Cookie Einstellungen

Bitte wähle eine Option. Du findest mehr Informationen über deine Wahl und die Folgen auf der Hilfe-Seite.

Wähle eine Option zum fortfahren

Deine Einstellung erfolgreich gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fort zu fahren musst du eine Wahl treffen. Unterhalb hast du eine Erklärung der unterschiedlichen Optionen.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Alle Cookies, wie z.B. Tracking oder Analytics.
  • Akzeptiere nur unsere Cookies:
    Nur die Cookies, welche wir von unserer Seite aus senden.
  • Alle Cookies ablehnen:
    Keine Cookies, außer denen, die technisch für den Betrieb der Seite notwendig sind.

Du kannst deine Cookie Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück