HUAWEI Sound X NEW Titelbild

HUAWEI Sound X New mit HarmonyOS 2 präsentiert

Auf guten Sound legt HUAWEI schon seit längerer Zeit großen Wert. Nicht nur bei Kopfhörern und Earbuds, sondern auch schon längst bei Speakern. So wurde bereits Ende 2019 der HUAWEI Sound X vorgestellt, welcher letztendlich im Sommer 2020 auch den Weg nach Deutschland gefunden hat.

Ich selbst konnte den Sound X der vergangenen Version bereits ausführlich testen – eine soundkräftige Kiste, gepaart mit nur wenigen bis nahezu gar keinen smarten Funktionen. Hoffen wir also, dass die NEW – Edition in dieser Hinsicht die Nase vorn hat und nicht mit leeren Versprechen voran geht. Ihr habt unser Review zum Vorgänger verpasst? Schaut doch gerne nochmal vorbei.

Überarbeitete Optik, kräftigere Speaker

Allem voran hat man dem neuen Flagship Speaker aus dem Hause HUAWEI eine aktualisierte Optik spendiert. Aus einer vorher einfach schwarzen und doch kratzeranfälligen Pille wurde nun ein wesentlich transparenteres Case gewählt. Grund hierfür dürfte der darunter versteckte LED Mantel sein, welche den Speaker in unterschiedlichen Farben erstrahlen lässt. Diese können wahlweise über das Bedien-Panel auf der Oberseite angepasst werden.

Hier könnte Ihre Werbung stehen! :)
HUAWEI Sound X NEW

Wie auch bereits im vorherigen Modell, setzt man bei HUAWEI im Audio-Segment auf eine Zusammenarbeit mit dem französischen Audio-Spezialisten Devialet. Hier hat man sich also auch in Betracht auf die Lautsprecher Gedanken gemacht und eine Optimierung vorgenommen. Auch wenn der Vorgänger schon ordentliche Bässe und Tiefen bewiesen hat, bleibt das Sounderlebnis des neuen Modells spannend abzuwarten. Nun aber erstmal zu den technischen Details.

HUAWEI Sound X NEW Aufbau
Quelle: LaptrinhX

Blickt man unter den frischen RGB Mantel, erwartet uns ein 12cm Subwoofer. Dieser ist nicht nur größer als die zwei Subs des Vorgängers, sondern hängt auch an einem 50 Watt statt 60 Watt Verstärker. Zusammen mit zwei passiven Radiatoren verspricht HUAWEI 38 Hz tiefe Bässe. Eine ordentliche Angabe, wenn man sich einmal die Größe des Speakers betrachtet. Als Mitteltöner dienen insgesamt vier 5 Watt Lautsprecher, die Hochtöner werden durch einen 3 Watt Lautsprecher abgedeckt. Diese Paarung soll insgesamt bis zu 40kHz wiedergeben können.

Doch so schön und für viele so unbekannt diese Angaben klingen, trägt sicherlich erst ein richtiger Soundcheck zur Kaufentscheidung bei. Denn genau das ist es, was zumindest in erster Linie zählt!

Vom Speaker zum tatsächlichen Smart Speaker? Was kann HarmonyOS?

Ganz bewusst habe ich mich dazu entschieden, mich in diesem Artikel mit dem Nachfolger des HUAWEI Sound X zu beschäftigen. Grund hierfür ist, dass der Vorgänger bei mir seit Einführung in Deutschland im Wohnzimmer seinen Platz gefunden hat und dort vor sich hin verstaubt ist…

Für mich zählt der HUAWEI Sound X zur absoluten Enttäuschung meiner Technik Produkte in 2020 – zumindest, was das Thema der Smartness angeht. Und auch wenn der Sound wirklich erstklassig ist, hätte zumindest die Unterstützung von UPnP jedem das Leben vereinfachen können.

Aber nein, stattdessen hat HUAWEI zumindest stabil nur eine Bluetooth Verbindung anbieten können, welche man bereits seit Jahrzehnten aus 20 Euro Lautsprechern kennt und spätestens nach 10m Entfernung des Smartphones abreißt. Ganz schwache Leistung, HUAWEI!

Hoffen wir also umso mehr, dass das Unternehmen mit dem neuen Modell aus den Fehlern lernen konnte und den Endkunden diesmal weniger Hoffnung auf ein niemals erscheinendes Software Update geben muss. Denn mit dem HUAWEI Sound X NEW kommt erstmals HarmonyOS 2.0 auf einem Lautsprecher zum Einsatz, welches wirklich einige neue Features mit sich bringen soll. Hierzu zählt unter anderem ein schnellerer Kopplungs-Prozess mit weiteren HarmonyOS Produkten, aber auch eine lang ersehnte Sprachsteuerung mit Hilfe von sechs Mikrofonen. By the way, auch der Vorgänger hatte verbaute Mikrofone, denn in China ist die Sprachsteuerung kein unbekanntes Thema 😉

HUAWEI Sound X NEW Celia

Auch bleibt die Smartphone Kopplung per NFC (HUAWEI Share) erhalten, mit welcher man das Smartphone nur noch in die Nähe des Speakers bewegen muss. Anschließend wird die Ausgabe direkt auf den Sound X gelenkt. Eine Bluetooth Verbindung wird nach wie vor angeboten und unterstützt sowohl Sony LDAC als auch L2HC HD. Erstmals neu und etwas beim Vorgänger vermisst, bringt der Sound X der neuen Generation auch einen AUX Eingang mit. So können Quellen problemlos per Kabel angebunden werden – I like!

Über eine WLAN Wiedergabe (UPnP) hat HUAWEI im Rahmen der Präsentation leider keine näheren Informationen gegeben. Ob das Unternehmen diese Technik wohl aufgegeben hat, bleibt sehr spannend. Denn unter dem Strich bedeutet für mich ein Smart Speaker, sich auch mit dem Smartphone auf größere Distanz entfernen zu können oder den Speaker bequem in ein Smart Home integrieren zu können. HUAWEI, das kann selbst wie „Konkurrenz“ mit Speakern in der 40 Euro Preisklasse! Wenn aber alles nichts hilft, muss vielleicht doch ein Raspberry Pi mit allen gängigen Funktionen per AUX Kabel an den Sound X 2021 ran. 😉

Preis und Verfügbarkeit

Verfügbar ist der neue HUAWEI Sound X NEW vorerst ausschließlich in China. Über einen möglichen Launch in Europa hat HUAWEI keine Informationen gegeben oder etwas bestätigt. Hoffen wir, dass ein möglicher richtiger Smart Speaker auch zu uns kommt!

Kostentechnisch liegt der HUAWEI Sound X NEW in China bei 2.199 Yuan, was der Umrechnung in Euro etwa einem Preis von 286€ entspricht. In Deutschland könnte man somit wieder mit einer UVP zwischen 350 und 399 Euro rechnen.

Wünscht ihr euch ein aktuelleres Modell des HUAWEI Sound X nach Deutschland? Welche Wünsche oder Anforderungen habt ihr für einen Nachfolger? Schreibt uns gerne in die Kommentare oder diskutiert gemeinsam mit uns in der HUAWEI Community auf Facebook.

Hier könnte Ihre Werbung stehen! :)

7 Kommentare

  1. Basti 2. August 2021
  2. Ja 2. August 2021
  3. Matthias 3. August 2021
  4. Jo 3. August 2021
    • Jo 3. August 2021
  5. Lars 4. August 2021
    • Jo 4. August 2021

Schreibe einen Kommentar

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.